1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

was sind *.sit files und WIE Audio CD brennen?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von Gentry_Ba, 01.12.07.

  1. Gentry_Ba

    Gentry_Ba Gala

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    50
    Hallo!

    Wollte soeben eine Audio-CD brennen. Also das Original rein, im Finder nen Ordner erstellt, dort reinkopiert und anschliessen nen Rohling rein, und auf brennen gegangen. Das hat er dann auch gemacht, nur sinds jetzt irgendwelche Quicktime-Dateien?
    Quicktime hab ich schon zu PC Zeiten nicht gemocht, aber ne Audio-CD sollte doch keine
    Daten CD sein, oder?

    Dann hab ich mir dieses Gratis-Brennprogramm runterladen wollen, dass hier im Forum auch empfohlen wird (BurnX oder so?)
    Das ist aber eine *.sit-Datei mit 1,1mb, mit der weder ich noch der Imac was anfangen konnten...?

    Kann mir da jemand helfen?

    Ich will einfach nur ein Programm wie auf dem PC, mit dem ich CD's kopieren kann... Sowas muss es doch geben. Ideal wärs halt, wenns auch so einfach zu bedienen wär, wie auf dem PC unter XP damals.


    Grüsse und vielen Dank schonmal,
    Matthias
     
  2. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Versuch es mal mit iTunes. Damit lassen sich ganz ausgezeichnet Audio-CD kopieren und brennen.

    .sit ist ein komprimiertes Dateienformat welches der StuffIt Expander von Alladin öffnet. Damit werden die meisten Downloads gepackt. Ähnlich wie .zip…
     
  3. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    CDs kann man sehr bequem mit iTunes brennen.

    sit-Dateien sind Archive, ähnlich einer zip-Datei.
     
  4. Gentry_Ba

    Gentry_Ba Gala

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    50
    Schonmal vielen Dank für die Hilfe- ist wirklich klasse hier!

    Hmm, itunes ist mir ebenso unsympatisch, wie Quicktime. Ich mag an diesem Programm in erster Linie die Starrsinnigkeit und Unflexibilität ned. (lassen wir die Politik, die Apple damit betreibt, mal aussen vor- jeder Billig-MP3-Player lässt sich einfach wie ein USB-Stick bespielen, der Ipod braucht dieses ITunes...)
    Das soll generell nichts Negatives an Apple und MacOS sein, aber vor allem ITunes hab ich einfach gefressen... das fing damals an, als ich es mir für den PC organisieren musste, um den Ipod zu bespielen- keinen Plan, total unübersichtlich, keine Ordner auf Anhieb (war das alles von XP gewohnt). etc... und alles das, was man auf den Ipod spielen wollte, hat sich das doofe Programm nochmal kopiert- ist ja ned so, dass es irgendwie unnütz Platz verschwendet?! ;)
    Warum öffnet es nicht einfach die Lieder, die man markiert und fertig?
    Daraufhin hab ich den Ipod verkauft und mir nen günstigen, ganz normalen MP3-Player geholt- und siehe da, einfach Lieder vom XP-Ordner auf den Stick ziehen- und FERTIG.

    Gut, jetzt hab ich den Imac, und er gefällt mir auch echt gut. Vieles ist an MacOS besser, aber einiges versteh ich einfach absolut nicht und ist irgendwie komplizierter, als beim XP (mag evtl. daran liegen, dass ich 10 Jahre lang PC-User war...)

    Aber das ist ja alles Ansichtssache. Hab jetzt Burn runtergeladen, das scheint gut zu funktionieren- werd ich jetzt gleich mal testen.

    Nochmals Danke und wenn ihr noch Tipps für einen Verwirrten User habt, immer her damit... :)

    Matthias
     
  5. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    habe einen...

    itunes ist kein player! itunes ist nicht vlc.

    itunes ist eine musikverwaltungssoftware, die mir meinen ipod leicht und wenn ich das wünsche auch automatisch befüllt.

    itunes kopiert die musik nur dann nochmal in seinen ordner, wenn du das so eingestellt hast. sprich, man kann das anders einstellen. man kann ishc aber auch einfach mal damit auseinader setzten, erkennen wie klasse itunes ist und itunes das verwalten der eigenen musiksammlung überlassen. der bug war in diesem fall also wieder mal ca. 50cm vom bildschirm entfernt.

    naja, man muss sich halt erstmal auf die neuen dinge einlassen und etwas stöbern. dann erkennt man die vorzüge und kann sie auch nutzen. es würde mir nicht einfallen musik noch einmal per hand auf einen mp3-player zu ziehen. geschweige denn podcasts mit nem extratool zu laden und dann auch per hand zu verschieben...
     
  6. Gentry_Ba

    Gentry_Ba Gala

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    50
    Hi!

    Ja, ich geb dir in der Hinsicht recht, dass man sich erstmal ernsthaft damit auseinandersetzen sollte. ABER: Ich habe tonnenweise kopierte mp3-files (legales, downgeloadet aus der techno/minimal-ecke) und da steht eben keine Info zur Musikrichtung, Interpret, etc... im File mit drin.

    Daher liebe ich es, einfach alphabetisch zu sortieren (unter XP einfach im Ordner drin) und mir die von mir ausgesuchten files einfach auf den Player zu kopieren.

    Und Musik kaufen war noch nie mein Ding. Brauchte es auch nie zu sein, denn "meine" Musik ist zu 99% gratis irgendwo runterzuladen.

    Es gibt da noch vieles, das ich ned verstehe. Warum kann ich beim Brennprogramm BURN die Audio-CD nicht einfach kopieren? Man muss erst umständlich im Finder einen Ordner anlegen, die Audio-CD Files da reinkopieren und anschliessend nen Rohling einlegen und das ganze im Brennprogramm wieder zum brennen einfügen? (um dann im Anschluss im Finder den Ordner wieder zu löschen)

    Ich kenn das so: AudioCD rein, warten, bis ers temporär zwischengespeichert hat (von selbst wohlgemerkt) und dann den Rohling rein, brennen, fertig.
    Gibts sowas für den Mac nicht auch gratis irgendwo? Burn scheint es so nicht zu können...

    Grüsse,
    Matthias
     
  7. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Wie wäre es denn wenn du dir, da ich mal spekuliere das du einen Intel-iMac dein eigen nennst, einfach nur Windows zu installieren. Dann kannst Du dein erworbenes Wissen einsetzen, brauchst nicht bei jedem Vorschlag "negativ" zu posten und Du kannst Software einsetzen die du kennst.

    ;)

    ps.: Software für Mac gibbets bei versiontracker.com
     
  8. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich <- nicht kompetent genug beim kopieren von audio cds

    aber wenn du die sachen runterlädst (komische quellen, die ihre tracks nicht taggen) kannst du sie direkt in itunes packen und schnell selber taggen. eine komplette sammlung aufholen ist hart, aber wenn man das immer gleich nach dem laden macht, kostet es nicht viel zeit. außerdem stehen dir auf dem mac dougs scripts zur verfügung...da ist immer was dabei, was einem das verwalten vieler tracks erleichtert...stöber doch mal.

    ach so...versuch mal boardmittel...festplatten-diesntprogramm. vielleicht kannst du ja damit ein image der cd erstellen und dieses dann brennen...aber nur vielleicht.
     
  9. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    und itunes entfaltet seine wahre kraft erst bei ordentlich gepflegten id3 tags. und glaub mir, die arbeit ist es in jedem fall wert.
     
  10. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Wenn dir iTunes nicht gefällt, dann verwende es nicht. Wenn dir deine Sammlung von Ordnern mit deiner Sortierung gefällt, dann verwende sie. Wo ist nun dein Problem?
     
  11. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich glaube bevor wir den itunes-bekehrungsmarathon gestartet haben ging es um das kopieren einer audio cd mit boardmitteln oder einer kostenlosen software.
    dies soll möglichst einfach zu absolvieren sein und einen ach so verwöhnten "istdasalleseinfachhier"-windowsnutzer nicht überfordern.

    also eigentlich wird eine software gesucht, die mit einem klick ein image erstellt und dann nach nem rohling fragt. als nächstes sollte die fertige scheibe rauskommen und gut ist.

    mein tipp: www.macupdate.com
     
  12. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Was ist mit deinem genannten Programm?
     
  13. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    naja, das ist zugegeben schwer zu finden, macht nicht alles mit einem klick und wird außerdem mit einer wahrscheinlichkeit von min 50% überlesen.

    also: Festplatten-Dienstprogramm im Ordner /Programme/Dienstprogramme/
     
  14. Gentry_Ba

    Gentry_Ba Gala

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    50
    Hallo!

    Vielen Dank für die Infos. Habs mit Burn jetzt zumindest gebrannt bekommen. Ist ja schon was! ;)
    Versteh ned, warum man hier teilweise angepflaumt wird, wenn man als Ex-Windows-User dazustösst und seine eigene Meinung sachlich darlegt.
    Ich bin selbst in einigen Foren unterwegs, darunter das Peugeotforum- in dem es eben nicht nach dem Motto "PEUGEOT ÜBER ALLES" geht. Da werden Hersteller anderer Marken auch sachlich bedient.

    Aber nicht, dass sich hier gleich jeder auf den Schlips getreten fühlt- hab wirklich schon einige gute Infos hier bekommen! Und es wird sich wirklich Mühe mit jemandem gegeben, der aus nem anderen Lager kommt.

    Das Problem ist einfach, dass ich auf dem Imac in jedem Falle MAC X Leo drauflassen will. Windows Vista- darüber brauchen wir nicht reden, das ist einfach nur ein systemausbremsender Müll.

    Und in einem Apple-Forum gegen maceigene Software zu sein ist klar grenzwertig. Aber es ist ganz einfach meine Meinung zu Itunes.
    Ich bin kein absoluter Musiksammlungsfreak- daher würde ich ungern die unzähligen ID3-Tags nachbearbeiten wollen.

    Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich einige hier in Bezug auf die positiven Eigenschaften von Itunes allerdings schon verstehen kann- mein Bruder ist Musiker und nutzt seit Jahren diverse Apple-Computer, ganz einfach, weil sie Künstlern mit ihrer Software die besten Möglichkeiten geben.

    ABER: Das deswegen meine bevorzugte Variante die schlechtere sein soll, ist eben auch nur die halbe Wahrheit.

    Also, nix für ungut, ich bin ja im Grossen und Ganzen wirklich begeistert von dem Teil!
    Und wenns wirklich mal drückt, kann ich ja über Bootcamp wenigstens XP aufspielen- oder meinen alten PC nutzen. (auch, wenn ich darauf schon keine Lust mehr hab, weil er 5 Minuten zum starten braucht- wachsende Registry sei dank.... ;) )

    Grüsse,
    Matthias
     
  15. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Dann ist ja alles wunderbar.

    Nur noch ein Hinweis, den ich mir echt nicht verkneifen kann: Es heisst iTunes, iPod und Mac. Und nicht ITunes, Ipod und MAC.
     
  16. Gentry_Ba

    Gentry_Ba Gala

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    50
    ...ist die Schreibweise denn nun schon derart ELEMENTAR? ;) Egal.
     
  17. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Naja, MAC ist etwas anderes als Mac. Aber du bist ja Anfänger und gewillt bekehrt zu werden :-D

    Warum Groß- und Kleinschreibung manchmal wichtig sein kann, habe ich mal [post=257384]hier[/post] demonstriert.
     
  18. Gentry_Ba

    Gentry_Ba Gala

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    50
    *g* Der Thread zum Thema Schreibweise ist echt nicht ohne! :)

    Teilweise schreib ich beim posten alles klein- ist einfach bequemer. Aber auf Satzzeichen achte ich dann doch, so gut es geht...

    Grüsse,
    Der "Zu Bekehrende" :)
     

Diese Seite empfehlen