1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Was rechtfertigt die Hohen Kosten von Displays

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von profi, 23.01.09.

  1. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    Hallo Community,
    ich liebäugel mit einem neuen Display.
    Ich habe ein MacBook 2 Ghz; 2 Gb Ram; Intel GMA 950 (!)

    Gekauft werden soll in den nächsten 6 Monaten.
    Ich schaue DVDs und sonst gibts nur Office und Internet.

    Jetzt hab ich grade mal nach gesehen:
    http://accessories.euro.dell.com/sna/productdetail.aspx?c=de&l=de&s=dhs&cs=dedhs1&sku=147256
    http://accessories.euro.dell.com/sna/productdetail.aspx?c=de&l=de&s=dhs&cs=dedhs1&sku=180689

    1.
    Was rechtfertigt den Preisunterschied von fast 500 €?
    Nur die paar mehr Pixel? Sieht man den Unterschied wirklich? Wenn ja, bei welchen Anwendungen?
    Selbige Frage stelle ich mir bei den Cinemas, warum sind die so sau teuer?

    2.
    Nächste Frage wie viel Zoll darf der Monitor an meinem Notebook überhaupt haben (GMA 950). Muss ich unter umständen Lüfterlärm in Kauf nehmen?

    3.
    Habt ihr evtl. ne Empfehlung. Welchen Monitor soll ich kaufen? Soll 16:9 haben, sonst keine Anforderungen.


    Dank und Gruß

    Profi
     
  2. marse

    marse Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.04.08
    Beiträge:
    262
    also ich hab an meinem MB ein 24" hängen und es bleibt flüsterleise :)

    als max. Auflösung hab ich 1680x1050px mehr geht scheinbar nicht, weis aber nicht, ob das jetzt am MB liegt oder an meinem TFT...
     
  3. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Wenn ich es richtig sehe, hat der teurere bedeutend mehr Anschlüsse.
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Dazu dann noch die Auflösung und restliche Ausstattung. Der zweite hat wohl auch noch einen Kartenleser. Dazu scheint das Panel wohl etwas besser zu sein.
     
  5. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563

    ein paar mehr anschlüsse rechtfertigen mehr als den doppelten preis?
     
  6. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    Also geht HD nicht am MacBook (mit altem Intel Chip)?
     
  7. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    Qualitätsunterschiede, Betrachtungswinkel usw. die Teuren können viel mehr Farben Anzeigen und das Bild wird bei erhöhten Betrachtungswinkel auch viel weniger verfälscht.
     
  8. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Das ist nur was mir auf den ersten Blich aufgefallen ist.

    Denke mal das die Reaktionszeit beim billigen nicht so gut ist wie beim teuren Modell, da sie beim billigen nicht erwähnt wir, habe dazu jedenfalls nichts gelesen.
     
  9. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Doch.
    Auch die alten MacBooks können extern bis zu 1920*1200 digital ausgeben.
     
  10. le phil

    le phil Alkmene

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    31
    Also ich habe ein MBP und unter starker Last der 3D Karte und unter längerer Prozessorauslastung gehen die Lüfter an. Wenn du ein externen Monitor dran klemmst und noch das Book-Display benutzt gehen die Lüfter ein wenig eher an. Hat ja auch mehr zu tun das book.

    Bei normalen Office Anwendung musst schon sehr viel Programme usw. aufmachen um die Lüfter anzukriegen. Mit dem FF habe ich es mal geschafft 15 Tabs mit jeweils vollen Flashseiten. =)

    Das ist meine Erfahrung.
     
  11. living

    living Jonathan

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    82
    Schaut euch doch erstmal die technischen Daten von den beiden Displays an, dann erübrigt sich doch die Frage warum der eine 500€ billiger ist als der andere..... o_O
     
  12. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    1) hat ein massiv besseres Panel als 2). Noch dazu WCG. Dann noch Anschlüsse ran, und der Preis erklärt sich.

    Und die ACDs sind so teuer, weil Apple drauf steht. ;) Wobei die Displays meist besser sind als 2) mit seinem TN-Panel, ergo – wer auf Design steht, dürfte trotzdem zufrieden sein.

    Cheers,
    -Sascha
     
  13. justj

    justj Gala

    Dabei seit:
    17.05.08
    Beiträge:
    48
    Das hat dann aber nichts mehr mit der Grafik zu tun, sondern mit der Belastung des Prozessors. Die Grafikkarte berechnet nur das, was sichtbar ist, und nicht das, was in verdeckten Tabs im Hintergrund dargestellt würde.

    Mit normalen Anwendungen (Office, Internet..., keine Games oder Rendering u.ä.) schafft man das nicht, die Grafikchips zu solchen Anstrengungen zu bewegen, dass sie so warm werden, dass der Lüfter _nur_ ihretwegen anspringen muss. Da hängt dann auf jeden Fall noch die CPU mit drin.

    @marse: Ich würde jetzt behaupte, wenn du kein uralt MB hast, dass die Auflösungsgrenze an deinem TFT liegt.

    Warum der eine deutlich teurer ist, als der andere wurde ja schon mehrfach erklärt.

    Gruß,
    justj
     
  14. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Das passt ja gut, ich habe in etwa das gleiche Macbook (2,16 GHz, 3 GB RAM, auch GMA 950) und mir vor einigen Wochen auch den Dell 2408 WFP gegönnt. Um es vorwegzunehmen: Ich habe ihn zurückgeschickt.

    Gründe dafür gab es mehrere:
    Zum einen wurde mein Macbook bereits laut, wenn ich 720p-HD-Filme schaute. Immerhin liefen diese fast ruckelfrei (nur an besonders schnellen Stellen geht es schon mal recht "langsam" zur Sache). Die so genannten Full HD Filme liefen nur unter Lüfterlärm und permanentem Ruckeln. Das war absolut störend, obwohl das Display von den Farben her wirklich top war.

    Grundsätzlich habe ich festgestellt, dass das Macbook unter der Belastung eines 24"ers mit voller HD-Auflösung öfters bei Kleinigkeiten laut wurde, bei denen es mit 1680x1040 bei 20" nicht so viel Last und entsprechend eben Lüfterlärm erzeugte.

    Zuletzt hat aber Ausschlag gegeben (denn das MB hätte man ja irgendwann durch ein neueres ersetzen können), dass mich der bekannte Input-Lag beim 2408 WFP wirklich genervt hat. Die Maus hat permanent hinterhergezogen, ich hab teilweise sogar daneben geklickt.

    Es hat keine Woche gedauert, bis ich das Display entnervt wieder hab abholen lassen (immerhin klappt die Abholung und Rückerstattung des Kaufpreises bei Dell einwandfrei - ein Test ist also durchaus ohne Kosten möglich, wenn du dir den Aufwand machen möchtest).

    Empfehlen kann ich dir die Kombi Macbook mit GMA 950 + Dell 2408 WFP defintiv nicht, so leid es mir tut. (Ich liebäugele jetzt mit einem 24" iMac sobald der neue kommt, da stimmt zumindest die Qualität des Displays und die Leistung - das Macbook müsste dann allerdings weg...)

    Schöne Grüße
    webbi
     
  15. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    was bringen 3 gb in einem macbook, welches nur 2 gb unterstützt?
     
  16. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Es unterstützt 3 GB.
     

Diese Seite empfehlen