Was ist wirtschaftlicher? MacBook vs. Zenbook

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Tobi_21, 07.08.15.

  1. Tobi_21

    Tobi_21 Fuji

    Dabei seit:
    30.05.15
    Beiträge:
    38
    Guten Tag,

    ohne die Geräte zu vergleichen, wollte ich euch einmal fragen, was ihr zur Wirtschaftlichkeit sagt.

    MacBook Pro Retina Mid 2014 128GB - 1150€
    Asus Zenbook UX305 256GB - 950€

    Meint ihr, dass der Wiederverkaufspreis beim Mac nach 3 Jahren so viel höher ist, dass sich der Aufpreis lohnt?
    Im Prinzip komme ich mit dem Asus auch locker aus, ich finde halt die Mac Software (Fotos, Mail, Kalender ...) besser.
    Wir gehen mal davon aus, dass beide Geräte die 3 Jahre überleben würden...
     
  2. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.717
    ja, ist er.
     
  3. thomas65s

    thomas65s Akerö

    Dabei seit:
    25.01.13
    Beiträge:
    1.825
    Mit absoluter Sicherheit, ja
     
  4. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Alleine die Zeit, die du durch Bedienung, weniger Abstürze, bessere Verzahnung der Programme und flüssigeres Arbeiten sparst, sollte den Aufpreis von 200 Euro binnen einer Woche eingespielt haben.
     
  5. RudolfGottfried

    RudolfGottfried Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    13.03.11
    Beiträge:
    316
    Der Preis für das MacBook Pro Retina Mid 2014 beantwortet deine Frage. ;)
    Wieso soll es eigentlich ein „älteres“ Modell werden?
     
  6. mausbaer

    mausbaer Seidenapfel

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    1.328
    Ich habe ein Macbook Pro und nebenbei noch ein Zenbook (Ux303lb) und kann mit beiden gleichermaßen flüssig arbeiten. Und Abstürze habe ich auf keinem der beiden Geräte.
    Somit kann ich aus eigener Erfahrung Deine Aussage nicht bestätigen.
     
  7. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Was ist wirtschaftlicher? MacBook vs. Zenbook

    An den TCO (+ bzw. einschl. Wiederverkauf) eines Win-Rechners im Vergleich zu diversen Apple Produkten dürfte sich auch nach Einführung von Win 10 nichts großartiges geändert haben.


    MfG, Sawtooth
     
  8. Tobi_21

    Tobi_21 Fuji

    Dabei seit:
    30.05.15
    Beiträge:
    38
    Naja, wegen der Kohle :D
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.648
    Warum berücksichtigt man den Wiederverkaufswert bei der Anschaffung?
    Ich habe noch nie einen Rechner verkauft, ich benutze sie, bis sie kaputtgehen.
    Ich finde es albern, immer da neuste Modell haben zu müssen, egal ob Auto oder Rechner.
    Selbst im produktiven Einsatz, der vermutlich die allermeisten hier Rumfragenden nicht betrifft, wird ein Rechner nicht sinnlos, weil ein neues Modell rauskommt.
     
  10. Tobi_21

    Tobi_21 Fuji

    Dabei seit:
    30.05.15
    Beiträge:
    38
    Ich mache es, weil meine Zukunft ungewiss ist. Kann sein, dass in einiger Zeit ein Notebook gestellt bekomme usw.
    Aber vielleicht benutze ich mein MacBook auch bis zum letzten Atemzug. Bin auch nicht der Typ, der immer das aktuelle Gerät haben muss.
     
  11. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.648
    Verstehe ich.
    Da muß jede/r selbst abwägen - ich würde dennoch den Wiedervekaufswert eher weniger berücksichtigen.
    Kommt auch darauf an, wieweit man das gestellte Gerät privat nutzen darf, wie man vielleicht später, nach Vertragsablauf, weiter vorgeht.
    Schwer abzuwägen.
     
  12. Macruebe

    Macruebe Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    01.06.15
    Beiträge:
    474
    Es ist nicht nur ein preislicher Unterschied sondern auch das dahinterstehende Betriebssystem meiner Meinung nach! Wenn du schon Software für Windows gekauft hast, Must du dies für OS X wiederholen. Auch ist die Bedienung anders. Du kannst allerdings Windows auf einer separaten Partition der Mac Festplatte installieren.
     
  13. speckrippchen

    speckrippchen Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    01.11.09
    Beiträge:
    1.227
    Da gibt es ja auch noch den Mittelweg.
    Ich benötige auch nicht immer das aktuellste Gerät aber nach knapp 7 Jahren habe ich dann doch mal Ausschau nach etwas Neuem gehalten.
    Für mein altes MacBook Alu aus 2008 habe ich noch 300€ bekommen die ich gleich in mein neues MacBook investieren könnte, das hat sich dann schon gelohnt.