1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist so Genius an Genius?

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von JRiggert, 11.09.08.

  1. JRiggert

    JRiggert Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.08.08
    Beiträge:
    236
    Anbei ein ganz normales Genius Beispiel:

    [​IMG]

    Darauf wäre ich dann auch selbst gekommen... :mad:
     
  2. vierundvierzig

    vierundvierzig Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    794
    Wo ist der, den das interessiert?

    Anbei ein ganz normaler Suchhinweis.

    Hättest Du auch selbst drauf kommen könnnen.
     

    Anhänge:

  3. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Ich mag die Genius-Funktion, auch wenn sie bei Leuten wie mir mit vielen Songs EINES Genres (Alternative, Punk, Rock) scheinbar mehr oder weniger zufällig Playlists zusammenmischt.
     
  4. speci

    speci Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    1.372
    Genau das ist auch mein "Problem" ich habe glaube ich 5 Gens in meiner Mediathek
     
  5. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
    Genius soll dich dazu animieren mit iTMS einzukaufen, ob die Vorschläge sinnvoll sind oder nicht ist rein zufällig und es funktioniert alles natürlich auch nur, wenn iTunes deine Musik erkennt, was bei vielen Leuten nicht der Fall ist.
     
  6. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Eben. Es ist ja auch nicht so, dass man, wie Steve vorführte, 10 oder 20 verschiedene Musikrichtungen mg - sondern eben nur eine oder zwei.

    Ich finde die Funktion des "Mini-Genius-Stores" gut, und bin mal so naiv zu sagen, dass Apple die persönlichen Daten tatsächlich anonym benutzt.
     
  7. JRiggert

    JRiggert Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.08.08
    Beiträge:
    236
    Obwohl ich eher paranoid bin, gehe ich auch mal davon aus. Weil wenn nicht, und das kommt raus, dann tschüss iTunes. So blöd werden die nicht sein.

    Aber ich hatte gehofft von Genius Vorschläge zu bekommen die ich nicht kenne, auf die ich nicht gekommen wäre. Aber das ist wohl leider nicht der Fall. Wäre auch zu verführerisch gewesen. Vermutlich besser so.

    Die Genius Playlist funktioniert bei mir (nur 1 Genre großer Bandbreite) nicht wirklich.
    Auf den Master-Playlist Titel (Paul Kalkbrenner - Zeit; also minimalistischer, ruhiger Techno) kam Justice mit Kommerz-House. Naja... o_O
     
  8. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Das geniale an Genius ist, dass man es nicht nutzen muss und sich dann auch nicht darüber aufregen braucht :cool:
     
  9. ringoshaberi

    ringoshaberi Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    191
    was meinst du denn, wie dir personalisierte werbung zugeschickt wird? natürlich wird apple wahrscheinlich nicht direkt deinen vor- und nachnamen mit dem account verknüpfen. trotzdem haben sie alle daten und ohne dass es einem bewusst ist, wird man wenigstens zum gläsernen kunden - wenn nicht sogar zum menschen. und die leute empfangen auch noch alles handeaufhaltend.

    ein noch besseres beispiel ist "google chrome". google entwickelt doch nicht aus reiner menschenfreude einen schnellen browser, der entwicklungskosten verschlungen hat.

    aber nochmal zurück zu der "genius"-funktion. guckt euch mal mediamonkey an - leider nur windows. aber ich benutze den zusätzlich in vmware, um meine mp3's automatisch durch den amazon dienst zu taggen usw (was itunes auch nichtmal kann; es ist echt nicht zu fassen). MM kann auch automatische playlists generieren, indem man stichworte (artist, genre usw.) definiert und sucht dann passende sachen zusammen. ich sehe in genius nichts neues


    also um mal zum punkt zu kommen: der threadtitel sagt es eigentlich schon richtig. total banale sachen bzw. anreize zum konsumverhalten in der art sollte man vielleicht mal etwas neutraler betrachten. es ist ja nicht alles gold, was glänzt.
     

Diese Seite empfehlen