1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Was genau ist ein Ladezyklus?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von BlackDice, 06.08.09.

  1. BlackDice

    BlackDice Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    10.06.08
    Beiträge:
    368
    Joar würde sagen der Titel sagt schon alles aus. Apple wirbt ja mit 1000 Ladezyklen. Hab mich gefragt was den ein Ladezyklus ist. Ist das anschließen des Netzteils bis der Akku wieder auf 100% ist? Ist von 90% auf 100% schon ein Ladezyklus oder erst von 20% auf 100%? Wie sieht es aus wenn von 50% auf 80% geladen wird. Hoffe es ist einigermaßen verständlich geschieben und mir kann jemand helfen.
    BlackDice
     
  2. Kruemel952

    Kruemel952 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.09
    Beiträge:
    364
    ein Ladezyklus ist 100% Ladevorgang. Wie die verteilt sind ist egal. Dh. einmal hatte dein Macbook 70% Kapazität, du hast auf 100% aufgeladen, danach nochmal bei 30% auf 100% aufgeladen. So hast du praktisch 100% geladen. -Ein Ladezyklus.
     
  3. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Die werben mit 1000 Ladezyklen? Wow... Bei meinen Akkus war nach 150-200 immer ziemlich die Luft raus. Ein Wunder der modernen Technik.
     
  4. Kruemel952

    Kruemel952 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.09
    Beiträge:
    364
    1000 Ladezyklen gilt für die neuen Macbook Pros. Vorher wurde mit "ca. 300" geworben.
     
  5. BlackDice

    BlackDice Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    10.06.08
    Beiträge:
    368
    Ok danke für die Info. Früher war das ja mal so das man die Akkus mehrmals vollständig auf und entladen sollte (wofür auch immer). Muss man das jetzt immer noch machen? Oder kann man das MBP einfach einschalten und glücklich sein?
     
  6. Kruemel952

    Kruemel952 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.09
    Beiträge:
    364
    Einschalten und glücklich sein. Die Zeiten sind schon länger vorbei. Lade einfach, wenn du Bock dazu hast! ;) Ehrlich es macht keinen Unterschied! :)
     
  7. BlackDice

    BlackDice Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    10.06.08
    Beiträge:
    368
    Ok danke.
     
  8. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Kalibrieren sollte man einen Akkuchip schon noch ab und an. Dadurch zeigt er dann präziser die verbleibende Kapazität an.

    Meines Wissens nach ist ein Ladezyklus erreicht, wenn der Akku von 0% auf 100% geladen und dann wieder auf 0% entladen wird. Also ein mal rundherum. Natürlich kann auch das wieder verteilt sein.
     
  9. Kruemel952

    Kruemel952 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.09
    Beiträge:
    364
    Ja gut man kann auch einer von denen sein, die sich den ganzen Tag darum kümmern ihren Akku ja richtig zu benutzen. Es gibt da glaub ich auch so ein Thread zu "Wie lagere ich meinen Akku am besten" oder so.
    Ja sicher KANN man. Ich möchte auch gar nicht bestreiten, dass es nichts bringt, aber man kann sich damit auch schnell verrückt machen... ;) Es wird denke ich auch so ganz gut gehen...
     

Diese Seite empfehlen