1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was fiepst an meinem iMac?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von s0f4surf3r, 25.01.10.

  1. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    Ich bin irgendwie ein gescholtenes Kind was das Fiepsen bei Macs angeht. Mein MBP13 gbit schon ein hohes Geräusch von sich, dass mich Abends im Bett doch recht stört. Der Service kann das Geräusch nicht hören und sagt, dass man da nichts machen kann.
    So aber seit 2 oder 3 Montaten fiepst nur mein iMac (siehe Sig). Es ist ein sehr hohes, schwingendes Geräusch. Also der Ton geht permanent hoch und runter, mal schneller mal langsamer, mal lauter mal leiser. Ich höre es auch noch wenn ein Film läuft und das nervt echt. Zum Service bring ich das Gerät erst gar nicht.. von denen werde ich wieder das gleiche zu Ohren bekommen: Hören wir nicht. Ich hab halt ein sensibles Gehör. Jetzt wollte ich mal sehen ob ich hier die Fehlerquelle finden kann. Im Grund kommt für mich nur die Festplatte oder ein Lüfter in Frage. Was meint ihr? So was schon mal selbst gehabt? Gibt es ne Möglichkeit die Festplatte während des Betriebs mal in den Ruhezustand zu schicken? Oder kann ich die Lüfter mal kurzzeitig deaktivieren?

    danke schon mal
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hmmm, ich kann erstmal auch nur raten, eine Idee wäre -auch- das Netzteil...
    Naja, das kann man leider nicht abschalten, um's zu testen.
    Gruß
    Andreas
     
  3. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    aber die anderen beiden Sachen (HD, Fans) auch nicht oder? Google hat mir dbzgl. jedenfalls nicht geholfen.

    kann ich, um die Festplatte auszuschließen mein System auf eine externe FW Platte klonen und dann von dieser booten? Ginge das? Allerdings ist die FW im Moment noch partitioniert.. muss ich sie dann formatieren und mit z.B. Carbon C Cloner clonen? Läuft die interne Platte dann gar nicht?
     
  4. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    Mein MacBook Pro fiept leider auch :(
     
  5. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    Ich glaube, dass es der Prozessor ist. Achte mal darauf, wie es sich verhält, wenn gerechnet werden muss, d.h. eine Seite mit Flash aufgebaut wird etc., dann verschwindet das fiepen. Sobald die Last sinkt entsteht es wieder... Entweder ist das der Prozessor selbst oder eben die Energiezufuhr bzw. die Steuerung davon.

    Ich glaub es gab mal n Skript, dass den Prozessor immer etwas Last gegeben hat, damit das Fiepen wegging (2007 als ich mein MacBook gekauft hatte) aber auch die Akkuleistung nicht allzu sehr heruntergefahren hat. Besser ist es sich einfach damit zu arrangieren.

    So gesehen bleibt dir nur alt zu werden, damit deine Hörschwelle in den hohen Frequenzen sinkt ;) Ich selbst störe mich da auch immer dran, und höre Röhrenfernseher aus 20m Entfernung durch Wände durch. Wenn man zu älteren Servicearbeitern kommt muss man sich nicht wundern, dass die nix hören.

    Mein iPod nano 2G war auch so ne schreckliche Fiepmaschine.
    Es hilt übrigens einfach etwas Musik anzumachen...
     
  6. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    hehe danke. Werde ich mal testen. Musik bringt leider nicht viel wenn ich abends nen Film schaue und das Fiepen im Ohr habe. Aber wenn ich es lokalisieren könnte, dann hätte ich wenigstens was in der Hand wenn ich zum Service gehe. Ist halt komisch, dass es erst nach über einem Jahr angefangen hat. Deshalb hätte ich auch auf etwas mechanisches getippt.
     
  7. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Naja, dass der Prozessor fiept halte ich eher für unwahrscheinlich. Ich würde da eher auf das (Schalt)Netzteil tippen. Wenn du mit einem Script die CPU mehr auslastet, muss das Netzteil auch mehr Leistung bringen und ändert so auch das "Fiepen". Früher war alles anders, da hatten die Netzteile noch echt viel Kupfer und Eisen drin, da hat nichts gefiept! Ist eben so bei Leistungselektronik.

    74er
     
  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Jungspund... ;)
    Stimmt, da haben sie gebrummt...
    Aber genau in diese Richtung zielte auch mein Tipp.
    Gruß
    Andreas
     
    74er gefällt das.
  9. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    weiß jmd wo das netzteil und die cpu beim imac genau sitzen?
     
  10. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Stimmt, sie haben gebrummt, mit 100Hz (doppelter Netzfrequenz), je billiger, desto mehr, aber immer im erträglichen Bereich, soweit sie nicht defekt oder von der gaaanz minderwertigen Sorte waren. Schaltnetzteile "fiepen" im kHz-Bereich, ein wesentlich unangenehmerer Ton, wie ich finde. Naja, die Leute wollen es eben alles etwas kleiner und billiger und Eisen und Kupfer sind eben die preis- und volumentreibenden Materialien!

    74er
     
  11. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Tja, offensichtlich haben die Jungs von iFixit keinen 24''-iMac demontiert, denn das wäre mein Tipp gewesen, wo Du hättest nachsehen können - zumindest sehe ich nichts in der Onlinesuche.
    Gruß
    Andreas
     
  12. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    jop da hab ich eben auch gesucht.. und nichts gefunden
     
  13. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Bei den Ersatzteilen sehe ich auch kein Netzteil. Werden die eventuell fest mit dem Board verlötet und sind daher nur mit Mühe austauschbar?
    Gruß
    Andreas
     
  14. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Schau mal HIER, da hat jemand seinen 24" zerlegt.
    Hier ist ein Bild vom reinen LogicBoard (LINK).
    So kannst du vielleicht in etwa lokalisieren, wo bzw. was fiept.

    74er
     
    #14 74er, 25.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.10
  15. stoffl

    stoffl Jonagold

    Dabei seit:
    25.01.10
    Beiträge:
    18
    So sollte mal das Netzteil des Gerätes aussehen.
    Link
    Kann es aber auf dem Photo nicht finden...
    Wird wohl irgendwo versteckt sein.
     
    #15 stoffl, 26.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.10
  16. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Eher das hier (LINK), der Link, den du angegeben hast zeigt ein PowerBook/iBook-Netzteil.

    74er

    EDIT: Beim 24er iMac befindet sich das Netzteil direkt unter dem Superdrive. Wenn man auf dem von mir oben angegebenen Bild genau hinschaut, sieht man die beiden Alukühlkörper.
     
    #16 74er, 26.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.10
  17. janniz

    janniz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    272
    Noch mal zum fiepen: Hast Du ein LAN-Kabel angeschlossen? Mein MBP fiept bei angeschlossenem Netzwerkkabel. Über WLAN herrscht Ruhe.

    Allerdings ist das Geräusch seeehr leise und es muss schon absolut still sein im Zimmer bzw. man muss mit dem Ohr ganz nah ans Gerät ran, sonst hört mans nicht. Daher stört es mich auch nicht, zumal ich fast eh nie ein Kabel dran hab. Kannst das ja mal testen, aber ich vermute ja auch eher irgendwas anderes. Grade Drosseln und Spulen geben halt Geräusche von sich - es könnte also alles mögliche sein. Viele Menschen hören diese hochfrequenten Töne aber einfach nicht oder nur kaum. Und verhindern kann mans auch nicht - Strom ist halt hörbar.

    Siehs mal positiv und freu dich über deine guten Ohren ... ;)
     
  18. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    hab kein LAN-Kabel dran. Es ist ja auch seltsam, dass ich es vom Bett aus (3 Meter Entfernung) stärker wahrnehme als am direkt am Schreibtisch. Ich tippe eigentlich auch auf Prozessor oder Netzteil. Na ja werd ich wohl mit leben müssen.
     

Diese Seite empfehlen