1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Warum is OS X so speicherempfindlich?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Timotheus, 13.02.06.

  1. Timotheus

    Timotheus Gast

    Hallo,

    Mac OS X scheint ja wesentlich empfindlicher auf den eingebauten RAM zu reagieren als OS 9. Damit meine ich, dass nicht alle verwendeten Riegel ,obwohl sie den Spezifikationen entsprechen, fehlerfrei laufen. Bei OS 9 scheint es da wesentlich weniger Probleme zu geben. Selbst hatte ich zwar noch keine solchen Erfahrungen gemacht, bin erst seit Kurzem beim Mac, aber was hier so im Forum geschrieben wird, scheint auf dieses Ergebnis herauszulaufen.

    Nun meine Frage. Mich interessiert hier mal die techn. Seite. Wie kommt es dazu? Klar, manche Bausteine sind von schlechterer Qualität und soweit ich weis muss sich auch der Baustein auf Geräteebene richtig einklincken. Aber warum spielt das BS eine entscheidende Rolle? Ich habe gedacht, dass es entweder bei beiden Systemen funktionieren müsste oder eben nicht, denn es dreht sich letztendlich alles im 0en und 1en die in irgendwelchen Kombinationen gespeichert und ausgegeben werden. Wenn nun der Baustein dies fehlerhaft macht, kommt auch das BS ins straucheln. Aber diese Dinge müssten doch bei den BS gleich ablaufen, denn Fehler ist doch Fehler und richtig ist doch richtig.

    Ihr seht an meiner Wortwahl schon, dass ich in der Informatik und IT kein Experte bin, könnte Euch eher etwas über Ökonomie erzählen. Hoffentlich versteht Ihr mich trotzdem. Bin gespannt auf eure Antworten.

    Gruß, Tim.
     
  2. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Wenn Speicher nichts taugt, stürzt das beste System ab. Bei OS 9 war das nicht so wichtig, weil das eh mehrmals pro Tag abgesemmelt ist - nicht nur wegen Speicher :p
     
  3. Timotheus

    Timotheus Gast

    Ist also eher eine falsche Wahrnehmung, dass OS X anspruchsvoller mit dem RAM ist? Eben diese Sache könnte ich mir auch gar nicht erklären, warum das so sein sollte.
     
  4. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Hängt meines Wissens mit dem Unix-Unterbau von OS X zusammen. Ein Unix-System reagiert, soweit ich weiß, wesentlich empfindlicher auf "Ungereimtheiten" innerhalb des Systems und verweigert notfalls den Dienst. Macht ja auch Sinn. Bevor wichtige Daten wegen fehlerhafter Speicher ins Nirwana landen o_O.

    Wenn jemand eine technische Erklärung hat, ich bin ebenfalls neugierig. Habe damals auch mit Linux festgestellt, dass es wesentlich empfindlicher reagiert als Windows (dafür kackt Windows dann öfter ab ;) ).

    Gruß,
    Michael
     
  5. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    genau so ist es, bei OS9 werden fehlerhafte Daten im Speicher einfach so lange reingeschrieben, bis sie wieder heil rauskommen, genauso wie bei Windows. Diese Betreibssysteme machen dann erst nach einigen Anläufen Schluss.
    Bei Linux und Unix hingegen wird ein solcher Fehler im Ram als Hardwarefehler angesehen, weswegen das System dann den Dienst beendet, um den Rest der Hardware bzw. Daten zu sichern.

    mfg,
    LaK
     
    michast gefällt das.
  6. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.245
    Moderne RAM-Module teilen dem Rechner mit welche technischen Anforderungen sie entsprechen. Oftmals ist diese übermittelte Information aber fehlerhaft. Daher laufen viele Module nicht stabil, wenn man sie mit den angegebenen Leistungsdaten betreibt, was ein Mac immer macht. MacOS 9 scheint den Rechner nicht so stark zu belasten wie das mit MacOS X der Fall zu sein scheint.
     
    #6 tjp, 13.02.06
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.06
  7. Timotheus

    Timotheus Gast

    Danke für Eure Antworten. Klingt für mich jetzt ziemlich plausibel.

    Gruß, Tim.
     
  8. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Dann war das Karma das du mir gegeben hast wohl positiv, oder? :)

    Irgendwie hast du nämlich zu wenig Beiträge damit das Karma bei mir gewertet wird, egal, das kommt schon sobald du mehr Beiträge hast...

    Danke "trotzdem" :-D
     
  9. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Allein der Wille zählt ;)
     

Diese Seite empfehlen