1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum iPhone nur bei einem Anbieter?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Deathrash, 25.04.08.

  1. Deathrash

    Deathrash Carola

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    112
    Hallo zusammen,

    wir haben bei uns in der Firma darüber disskutiert, welchen Vorteil Apple daraus zieht, dass iPhone nur über einen Anbieter (je Land einer) vertreibt & nicht z.B. über mehrere oder gänzlich ohne Vertrag. Wir sind auf viele Ideen bzw. "Lösungen" gekommen, nun wollte ich gerne mal eure Meinung bzw. Spekulationen dazu hören!
    Wir hatten unter anderem überlegt:

    1. Apple hat nicht so viel Produktionskapazität um den Bedarf des Kult/Hype-Handy zu decken und überlegt anders an Geld zu kommen (man sieht ja jetzt schon die Knappheit)...
    2. ... z.B. über Geld dafür das z.B. AT&T als einzigster Händler das Handy vertreiben darf, also als Reseller so zu sagen.
    Apple bekommt also alleine Geld dafür, dass die Händler/Netzanbieter es verkaufen dürfen, also sowas wie eine Lizenz. (siehe auch Apple Stores, Gravis und andere)
    3. ... und noch einige anderen Sachen, möchte aber nicht "alles" vorwegnehmen ;)

    Gruß
    Deaththrash
     
  2. silverade

    silverade Stechapfel

    Dabei seit:
    30.03.08
    Beiträge:
    160
    Will nicht besserwisserisch daherkommen. Allerdings fällt mir da ein Spruch ein:

    »Zu 99 Prozent aller Fragen die mit "Warum" anfangen, ist die Antwort: GELD!«
     
  3. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    tja. wenn man diese frage so leicht mti geld beantworten könnte, würde die frage nicht so oft auftreten. die frage ist, ob apple mit den lizenzen für den vertrieb genug verdient, um diese herangehensweise lohnenswert zu machen.

    es könnte ebenso sein, dass apple einfach kein massenprodukt wollte, und durch solche vertragsbindungen höhere preise "erzwingen" kann, so dass weniger leute kaufen. sozusagen als pilotprodukt?

    vlt steigt apple bald stärker in den handymarkt ein, zb mit einem iphone mit weniger funktionen, oder einer wirklichen luxus-variante, wobei ich mir nichts über dem iphone denken könnte.

    jedenfalls lässt sich diese frage nicht mit geld beantworten.
     
  4. silverade

    silverade Stechapfel

    Dabei seit:
    30.03.08
    Beiträge:
    160
    Die Frage lässt sich sehr wohl mit GELD beantworten. Denn um nichts anderes geht es bei Apple.

    Sicher, GELD ist nicht die direkte Antwort. Da gebe ich Dir absolut Recht. Oberflächlich ja, doch wenn wir genauer schauen, würde ich auf eine Strategie tippen. Noch nie gab es ein Handy, wo es so einen Hype um den Nachfolger gab. Eigentlich kenne ich das nur aus Konsolen (90er Jahre, 2000er), Computer oder Kinofilmen. Aber Handy? Man sieht es doch bei Motorola. War das Razor das Handy in den letzten Jahren, krähen kaum Hühner nach dem Nachfolger, dem Razor2.

    Ich tippe auf eine Strategie.
     
  5. Deathrash

    Deathrash Carola

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    112
    Ja denke auch GELD ist auf jeden Fall ein Grund. Wie vieles bei Apple ist das ganze aber bestimmt auch eine ausgeklügelte Idee ist, wie so oft schon! (man siehe z.B. auch im kleinen, alleine mal die Keynotes und die Präsentation an sich der Produkte im allgemeinen!)
    Man muss aber sagen das Apple schon geile Ideen rausgehauen hat die letzten Jahre!!!
    Und stimmt wirklich, kenne kein Handy um das es so einen Trubel gibt wie bei dem iPhone!
    Denke auch das sich Apple bei dem ganzen schon was gedacht hat, bin aber mal gespannt was andere so denken woran es liegen könnte, also fleißig posten! :)
    Stimme dir sonst aber in jedem Punkt zu!
     
  6. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    drei gründe sprechen für den exklusiven verkauf über jeweils einen provider:
    der erste ist ein historischer, in den gegebenheiten des us-marktes begründeter: dort haben die großen konkurrierenden anbieter sprint und cingular (at&t) schon zuvor häufiger (zumindestens temporäre) exklusivverkäufe - etwa palms treo-geräte bei sprint - forciert. anbieter wie palm oder motorola haben sich dem gerne unterworfen, da - wie untersuchungen zeigten - dies keine auswirkungen auf erzielbare verkaufszahlen hatte. zudem können so (über den zeitraum des exklusiven vertreibes dauerhaft) höhere geräteverkaufpreise kalkuliert werden.
    der zweite grund ist mit dem ersten eng verknüpft: die exklusivität funktioniert erfolgreich als kostenloses marketinginstrument.
    zum dritten ist apple neben dem geräteverkauf an den gesprächseinnahmen über die vertragslaufzeit beteiligt. eine solche regelung ist nur innerhalb von exklusivvertriebsvereinbarungen machbar.

    dies alles generiert umsätze für apple, die weit über dem liegen, was sich im offenen verkauf des iphones hätte erzielen lassen.
     
  7. Dietmar

    Dietmar Ribston Pepping

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    298
    Sehe ich auch so.
    ;) Apple's Renten-Modell ... ;)
     
  8. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Das iPhone ist etwas exklusives, deshalb auch nur exklusiv mit einem Provider...
     

Diese Seite empfehlen