1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Warum dauert es eigentlich so lange eine DVD zu rippen?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von dr_zoidberg, 28.01.06.

  1. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Geht das auch schneller? Ich z.b. verwende MTR und Toast 7. Entweder mache ich einen Bedienfehler (was ich nicht ausschließen willo_O ) oder aber es dauert wirklich so lange.....

    Gibt es kein Programm das beide Funktionen vereint, so das man seine Private DVD Sammlung ohne Stress kopieren kann? Alleine für eine DVD mit Schutz mache ich bald 3 Stunden herum.


    Naja....begreifen werde ich das wohl nie....


    Ich gehe jetzt ins Bett, gute Nacht allerseits...
     
  2. macbiber

    macbiber Gast

    Das kommt mir aber auch arg lang vor - kann eigentlich nur an Toast7 liegen - evtl. braucht das halt ewig um die Daten zu schrumpfen.
    Ich hab aber noch Toast6 und kann zu der neueren Version nix sagen.

    Falls Du alles in einem Rutsch machen willst
    [Eintrag enfernt! Das Apfeltalk-Team]* runterladen und 100$ per Kreditkarte bezahlen.


    Oder Du komprimierst die Datenmenge nicht mit Toast7 sondern nimmst [Link entfernt! Das Apfeltalk-Team] 40€
    Dann sind es halt 3 Schritte.

    _______
    Wie immer der Hinweis: nur zur Erstellung einer Privatkopie erlaubt.

    * Wir haben eine Abmahnung der anwaltlichen Vertretung der Musikindustrie erhalten...
     
    #2 macbiber, 28.01.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.06
  3. Jogi

    Jogi Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    240
    Hallo,
    Was hast du denn für einen Rechner ?.
    Rechengeschwindigkeit ist speziell beim rippen nicht unwichtig ;)

    grüße,
    jürgen
     
  4. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Ja, finde es auch manchmal etwas nervig, dass man einige Zeit für das Rippen opfern muss, aber es führt ja kein Weg daran vorbei und ich habe auch ein relativ schnelles Rechnerchen ;)
     
  5. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Ich habe einen iMac G5, den vor dem mit iSight. 2GHz, 1,5 RAM und sogar einen 20" Bildschirm :p

    Über Eintrag entfernt - Apfeltalk habe ich bei Version Tracker nicht viel gutes gelesen. Auch das hatte ich mir mal runtergeladen als Trialversion. Von der Geschwindigkeit her gab sich da nicht viel.
    Eigentlich halte ich nichts von *** kopieren, aber seit meine "Natural Born Killers" und "Leon der Profi" im letzten Urlaub arg gelitten haben, möchte ich eigentlich für solche Anlässe doch lieber Kopie für mich mitnehmen und das Original in der Vitrine lassen.
    Daher ist das alles absolutes Neuland für mich. Kompression hier, Video_TS und Audio_TS, pff... keine Ahnung...:(

    Da vermisse ich so Programme wie Clone*** oder ähnliches....

    Muß man eigentlich nach dem Brennen mit Toast die *** nochmal überprüfen lassen? Ich meine die *** ist ja bereits gebrannt, und selbst wenn Sie einen Fehler hat kann ich daran wohl nichts mehr ändern, oder? Weil das nimmt echt `ne Menge Zeit weg.


    Doc...:p


    PS: 150 Beiträge und kein Ende in Sicht, yeah...
     
    #5 dr_zoidberg, 28.01.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.06
  6. Dreamsteen

    Dreamsteen Empire

    Dabei seit:
    21.06.04
    Beiträge:
    84
    Ne das kannste Dir eigentlich schenken! Wenn die DVD erfolgreich gebrannt wurde isse auch fertig!

    Gruß

    Dreamsteen
     
  7. macbiber

    macbiber Gast

    Selbst wenn Du die DVD 1fach brennst und noch überprüfen lässt kann es unmöglich 3h dauern.

    Mein alter G4 braucht ja nicht mal die Hälfte der Zeit....

    Schau entweder nach einem Toast-Update oder such Dir eine Alternative.
     
  8. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Wenn die Daten nicht geschrumpft werden müssen, sind 3 Stunden viel.
    Ansonsten ist der Algorithmus ausschlaggebend, und von der Qualität abhängig.
    Selbst mein Dual braucht 3 Stunden um eine DVD von 8,7 GB auf eine einfache Single DVD herunter zurechnen.
    Es ist auch klar.
    Um ein gutes Ergebnis zu erzielen wird die DVD untersucht an welcher Stelle schnelle Bildfolgen sind, da sonst an dieser Stelle Artefakte auftreten würden.

    Ansonsten stört es mich wenig, da das Rippen im Hintergrund läuft und ich davon nicht viel mitbekomme, Dank Apples (oder *nix) hervorragendem Multitasking.
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Beim reinen rippen ist Prozessorgeschwindigkeit wenig ausschlaggebend sondern mehr wie gut DVD und optisches Laufwerk miteinander harmonieren. zwischen 4 und 9GB zu kopieren dauert nunmal eine Zeitlang.

    Das Requantisieren sollte auf einen iMac G5 doch merklich unter 3h zu schaffen sein. Sogar mein kleines PowerBook G4/1.5GHz schafft das in unter einer Stunde. Ich selbst verwende dazu DVD2oneX. Mit einem G5 Dual 2.0 sollte das in ca 20-30 Minuten zu schaffen sein. Ein Dual 2.5 sogar noch schneller.

    Vielleicht hat die DVD ja leseprobleme aufgrund von Kratzern, Schmutz etc.? Oder Dein System ist währenddessen durch andere Sachen abgelenkt.
    Gruß Pepi
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Versuch 'yade X'.
    Das kann direkt Imagedateien schreiben, die du -wenn sie nicht zu gross sind- sofort 1:1 brennen kannst. Auch ohne Toast.
    Ausserdem ist es wesentlich zuverlässiger und erlaubt eine präzise Auswahl der gewünschten Inhalte bis auf die allerkleinsten Elemente der DVD.
    ( 1 VOBU = ca. 0,5 sec. Video )
    Auch Einzelbilder oder Sequenzen von wenigen Sekunden zu extrahieren ist damit ein Klacks.
     
  11. Kritias

    Kritias Gast

    By the way is there anyone else, who ripped the DVD(PAL) "CLoser"? Macimesser und auch handbrake versagen da irgendwie den Dienst. Lediglich das Musikvideo habe ich herunterbekommen.
     
    #11 Kritias, 01.02.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.03.06
  12. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    DVD-9 mit MTR auf HDD rippen dauert auf iBook ca 10-15 Minuten
    Komprimierung mit Toast 7 auf DVD-5 dauert ca 25-35 Minuten
    Brennen dauert ca 10 Minuten

    also alles zusammen ca 1 h

    kann man bei Toast die Qualität beim Komprimieren einstellen ?
    Bei -40 % sind deutliche Artefakte zu erkennen
    mein alter PC hat bei -40 % und 30 Minuten besseres Bild errechnet
    gibt es bessere Software zum "schrumpfen" ?
     
  13. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    DVDRemaster kann besserer Ergebnisse erzeugen, braucht aber wirklich seine Zeit (schnell einige Stunden), da das MPEG File komplett neu enkodiert wird und nicht nur neu quantisiert.

    Gruss
    Andreas
     
  14. macbiber

    macbiber Gast

    hat das Ding einen Laserlock-Schutz? (silberner Ring auf der Leseseite)
    Das führt den Brenner in die Irre.

    Falls Du einen PC hast....
    Mit Nero ein Diskimage erstellen - dabei die Fehlerkorrektur abschalten.
    Das kann ne Weile dauern.
    Dieses .nrg Image hat dann keinen Laserlock mehr drauf - nur noch den CSS.
    Dieses Image könnte nun am Mac mit MTR (oder halt weiter am PC mit ShrinkDVD) wie üblich gerippt werden.
     
    #14 macbiber, 01.02.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.06
    1 Person gefällt das.
  15. Kritias

    Kritias Gast

    Ja hat sie wohl, aber eine Dose habe ich naturlich nicht.
    Werde sie wahrscheinlich nochmal rippen und dann trotz der angeblichen bad sectors die vob Dateien mir einzeln vornehmen.
     
  16. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    das geht sicher mit MacTheR... im "ArCo..." Modus. Später bei der Kompression (am besten mit DVD2....) diejenigen "Cells" mit Grösse 0 wegklicken. Der Film ist den Aufwand aber eigentlich nicht wert ..... ;)

    Gruss
    Andreas
     
    1 Person gefällt das.
  17. Kritias

    Kritias Gast

    Also gerippt habe ich sie inzwischen und auch gebrannt. Habe meinen externen Brenner
    als Laufwerk benutzt.
    Habe sie dann nochmal verschiedentlich gerippt(was heißt eigentlich ArCo?), doch trotzdem findet handbrake nur die kleineren Sachen, aber nicht 01 den Film, eine avi kriege ich also nicht gezogen.
     
  18. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    bei mir dauert das rippen mit macdemklauer eigentlich ganz schnell. 20 minuten und über 8gb hab ich auf der platte. und was habt ihr denn für lahme rechner? mein g4 braucht mit toast 7 ein 8gb dvd runterzurechnen ne halbe stunde. und dann noch mal ne halbe stunde fürs brennen(und das mit den sch... brennern in den laptops).

    ps. die schnelle dvd kopie lehne ich ab, die ist 1. sehr teuer(kauf lieber toast) und man kann keine updates machen. wie geldgierig.
     
  19. Kritias

    Kritias Gast

    Dein PS verstehe ich nicht. Und was den ersten Teil angeht, so habe ich nicht geschrieben, daß es lange dauert, sondern daß ich erst probs hatte.
     
  20. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Der Mac-"EnglischerFrauenAufschlitzer" schlitzt längst nicht so chirurgisch wie sein kriminalistischer Ruf verspricht. Bei "hin-und-her-springenden Zeitschlüsselmarkierungen" findet er seinen Meister.

    (Allerdings schlägt er sich erstaunlich wacker beim Sich-seinen-Popo-zur-Kusszone-machen-lassen, wenn ein Tu-mir-ja-nichts-weggucken-paranoider Producer dafür gesorgt hat, dass die Nicht-analoge-Vielseitigkeitsscheibe eigenartigerweise viel mehr fehlerhafte Kreisabschnitte zu haben scheint als "Seiten" drauf sind...was man für gewöhnlich vom Hersteller von irgendwelchen elektronischen Amüsier-dich-stationen kennt und mit "Invers-Trigonometrischen Namen der zweiten Ordnung" ausschmückt.)

    Versuchs mit dem grünlichen Nicht-ganz-Edelstein, den die Chinesen so schätzen.
    Das ist das Rambo-Armeebajonett unter den Taschenmessern.
    "Information Warfare" neu definiert.
    "Schlitz different..."
    Y_et A_noth'r ?_faudeh ?_?tract'r

    Jaaa, diese Chinesen können durchaus manchmal guten Geschmack zeigen...nur schreiben müssen sie immer total Sch.....ön. :)
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen