1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warnung vor dem Kauf von MobileMe Accounts bei eBay

Dieses Thema im Forum "Synchronisationsprogramme und -dienste" wurde erstellt von Darkspy, 13.10.09.

  1. Darkspy

    Darkspy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    75
    Hy Leute,

    ich habe schon desöfteren hier gelesen, das sich einige unter euch MobileMe Accs bei eBay zulegen.
    Ich dachte, ich mach das auch mal (da weit aus günstiger).

    Nun.. gekauft habe ich das ganze bei dem ebayer "n0n3ok", im September diesen Jahres (quasi letzten Monat).
    Heute konnte ich mich nicht mehr einloggen, bzw. ich erhielt eine Meldung das mein Account abgelaufen ist.

    Da die "Negativ-Bewertungen" nichts ausgesagt haben (3 Stück in den letzten 12 Monaten - alle weil sie Ihren Account nicht erhielten), dachte ich mir, ich poste es hier mal um euch vor dem gleichen Unheil zu bewahren.

    Vielleicht hat sogar jemand ähnliche Erfahrung gemacht?
    Erfahrungsberichte sind auf jeden Fall gewünscht! :)

    grz
    Darky
     
  2. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.034
    Ich hab meinen Account bei Ebay erworben und bis jetzt keinerlei Probleme.
    Selbiges gilt für einen ACP.
     
  3. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Ich habe auch bereits 2 Mal einen Code für MM bei Ebay erworben und es hat funktioniert. Gerade gestern erst habe ich für 35€ meinen Account verlängert. MM hat mir das auch bestätigt. Kann es denn da im Nachhinein noch Probleme geben? Hattest Du denn Deinen Code auch eingegeben und eine Bestätigung bekommen? Oder war das so eine Auktion, bei der der Seller Deine Zugangsdaten haben wollte? Das gibt es ja auch und das wäre etwas, das ich nie tun würde. Sag' doch mal bescheid, wie das bei Dir war, würde mich echt mal interessieren.
     
  4. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Bei mir ebenfalls. Erst kürzlich die Accounts von mir und meiner Frau bequem über eBay von einem Australier eingekauft - Codes eingegeben, passte wunderbar.
     
  5. Darkspy

    Darkspy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    75
    Ich musste meine Zugangsdaten preisgeben.
    War aber nicht so das Problem, lief auch alles glatt.
    Habe natürlich im nach hinein auch mein Passwort geändert.

    Die Meldung, welche ich von erhalte, ist das mein Account abgelaufen ist.
    Aber nach einem Monat??
    Das könnte ja nicht mal ein Testmonat sein.
    Ich überlege gerade ob man mir evtl. einen Familien-Pack-Unteraccount verkauft hat.
    Denn es waren nur 5 GB iDisk, hab dummerweise nicht so darauf geachtet, denn eig. hab ich nur die Sync. Option genutzt.

    Bezahlt hab ich übrigens nur rund 15 Euro. (War ein Angebot aus Australien oder so)

    Verdammte Axt.. ich könnt mich tot ärgern.
    Gerade gestern habe ich Berufstechnisch eine "Aufstiegschance" ergriffen... die Herren wollten sich dann via E-Mail melden.
    Ratet doch mal welche E-Mail ich angegeben habe! ;)


    Edit: Jipp, hab gerade noch mal nachgeschaut... es war ein Familienpaket-Unteraccount welchen ich bekommen habe.
    Eig. stört mich das nicht sonderlich, dass es ein Familienpaket-Unteraccount war, das nun mein Account nicht mehr geht, dass allerdings schon!
     
  6. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Jupp, so einer wirds wohl sein ;) Problem hierbei, dass der "Eigentümer" des Hauptaccounts damit tun und lassen kann, was er mag (bezogen auf Kündigung und Löschen des Unteraccounts)
     
  7. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.145
    Schon erstaunlich, was einem da so widerfahren kann.

    Vielleicht teilst Du ja aus gegebenen Anlass den Herren Deiner Aufstiegschance schnellstmöglich eine andere Adresse mit. Drücke Dir die Daumen!
     
  8. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Ich habe auch schon 2 Verlängerungen von MobileMe bei ebay gekauft und noch nie Probleme gehabt. Allerdings achte ich auch darauf, das es sich bei den Verkäufern um Händler handelt. Schwarze Schafe gibt es leider immer. Du kannst das jetzt höchstens an ebay Melden und sofern mit PayPal bezahlt dein Geld zurückfordern. Sieh es als Lehrgeld an. Du hast aber die Möglichkeit binnen eines Zeitraumes dein Konto zu reaktivieren, glaube ich. Da weiss aber eventuell jemand anderes hier noch bissel mehr.

    Vanilla-Gorilla
     
  9. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    reaktivieren geht immer

    hatte noch zu mac.com zeiten einen testaccount. diesen habe ich nachdem er ettliche monate abgelaufen war ohne probleme wieder reaktivieren können, mit einem ebay MM … von einem händler in usa für 49€. das war mir sicherer als nochmal zu sparen und einem fremden meine accountdaten zu senden.
     
  10. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    also, noch mal zur klarstellung: der te hat keinen normalen account gekauft und hat auch seine daten preisgegeben! also brauche ich mir ja keine sorgen zu machen, denn sowas würde ich nie tun!
     
  11. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    ...denke ich auch. Ich würde es auch nicht tun. Man kann nur daraus lernen würde ich mal sagen. Achte halt immer darauf, dass Du Dir einen 20 GB Single-Account zulegst. In manchen Auktionen wird Dir auch die Box angeboten, was natürlich am Sichersten ist. Ich war halt geizig und habe mir die 5€ Porto gespart und mir den Code mailen lassen. Gott sei Dank ist es scheinbar gutgegangen...
     
  12. Darkspy

    Darkspy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    75
    @Balkenende

    Habe ich auf schnellsten Wege, heute noch erledigt. :)
    Und: Danke... ich selbst hab meine schon kaputt gedrückt ;)


    @le_petz
    Das es KEIN normaler Account war, ist bei dem Ebay Angebot nicht ersichtlich gewesen.
    Obwohl.. es stand da schon "5GB iDisk"... allerdings hab ich mir dahingehend keine Gedanken gemacht, dachte weil es so günstig ist, macht man an der iDisk abstriche :)
    Daten weitergegeben.. nun ja.. natürlich brauchte der Herr mein Passwort um es zu erneuern. (Zugegeben, eig. macht man sowas nicht. Aber MM für 15 Euro hörte sich sehr verlockend an)
    Ich habe aber danach mein Passwort wieder geändert, er hatte also keinen direkten Zugriff mehr auf meinen Account.
    Scheinbar konnte er diesen aber Verwalten, aufgrund des "Familienaccs".

    Interessant finde ich allerdings, das der gute zu Hauf positive Bewertungen hatte, die auch auf 12 Monate zurückreichten.
    Es gab also keine Fälle wo das mir wiederfahrene geschildert wurde.

    Ich hab den "guten" mal angeschrieben.
    Mal schauen was kommt!
    Verspreche mir ehrlich gesagt nicht sehr viel, denn damals war das Ding innerhalb von 20 Minuten registriert, und nun braucht er schon Stunden und ich weiß immer noch nicht mehr.
    Aber hey, niemand kann 24h am Computer sitzen ;)
     
    #12 Darkspy, 13.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.09
  13. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    In dem anderen thread ging es auch um die beiden probleme.
    1) dein pw braucht niemand zum verlängern
    2) sind 5gb immer eine familienlizens.

    Ich wollte damit nur klarstellen, dass mm accounts bei ebay relativ problemlos sind, wenn man bescheid weiß. :)
     
  14. Darkspy

    Darkspy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    75
    Vor Dummheit ist man leider nicht gefeit! ;)
    Nächstes mal weiß ich es definitiv besser.

    Man eine andere Frage:
    Ist es denn überhaupt möglich, das Geld von PP wieder zu bekommen?
    Ich mein, klar, er hat die Ware "geliefert", aber es war nicht so wie abgemacht.
    Dann frag ich mich noch, ist es überhaupt rechtens was der Kerle da fabriziert hat??
    Kann ja nicht legitim sein, Familien-Unteraccounts zu verkaufen, oder wie seht ihr das?
     
  15. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Na ja, es gibt ja diesen PayPal-Käuferschutz. Ob der auch einen solchen Fall abdeckt weiß ich nicht, versuchen würde ich es aber auf jeden Fall. Ansonsten ist es vielleicht ein kleiner Trost, dass das "Lehrgeld" ja zum Glück nicht sooo hoch war.....viel Erfolg jedenfalls!!!
     
  16. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Der gilt, IMHO, aber nur bei 'materiellen' Gütern…

    Gruß
    pacharo
     
  17. Huntjoranx

    Huntjoranx Fuji

    Dabei seit:
    29.07.09
    Beiträge:
    38
    Hmmm habe genau das selbe wie der Threadstarter gemacht sogar beim gleichen Verkäufer "n0n3ok" , jedoch habe ich für 34€ einen eigenständigen 20Gb Account gekauft und musste kurzzeitig meine Account Daten rausgeben. (Muss zugeben das ich bei dem Kauf ziemlich schnell zugeschlagen hatte und nicht Zeit hatte alles zu lesen.)

    Da ich jede menge Emails habe (etwa 2000) und diese eigentlich nur private Infos beinhalten dachte ich mir
    1. Das kann der nie alles lesen, und auch wenn . .
    2. speichern auch nicht, wenn ich seine Arbeitszeit einschränke.

    Also sagte ich ihm er hat genau 1 Stunde den Account zu verlängern dann wirds Password wieder geändert. Nach dieser Absprache klappte echt alles einwandfrei. Natürlich war und ist mir das alles nicht sehr geheuer und ich werde es auf diese Weise auch nicht wieder machen. Kann euch aber nur raten per eBay zu kaufen wenn ihr einen guten Preis erwischt und nicht irgendwelche Daten rausgeben müsst.
     
  18. Darkspy

    Darkspy Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    75
    So.. es hat lange gedauert, möchte aber dann doch gerne noch einmal kurz berichten:
    Nachdem ich vom Verkäufer nix gehört hatte, habe ich den PP-Käuferschutz beantragt.
    Danach muss man dem Verkäufer ein paar Tage zeit, um sich zu äußern einräumen (ca. 20 Tage).
    Da weder Paypal, noch ich eine Nachricht von den Verkäufer bekommen haben, hat PayPal zu meinen Gunsten entschieden, und mir den vollen Kaufpreis zurückerstattet.

    Bin froh, das es am Ende so gelaufen ist... Meine Lehre daraus, habe ich dennoch gezogen! ;)
     

Diese Seite empfehlen