1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wacom Bamboo One

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Kira, 29.10.07.

  1. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Hallo Leute,

    Möchte mal rumfragen, ob jemand schon das Wacom Tablet "Bamboo One" testen konnte. (Ist nochmals ein stückchen Billiger als der Bamboo)
    [​IMG]
     
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ich weiss zwar nicht, wofür Du es brauchst, aber ich befürchte, dass Dir das bald zu klein werden könnte.
    (Ich arbeite mit einem Wacom Intuos A4 und hatte davor ein A5. Der Unterschied ist extrem - Ich würde auf keinen Fall mehr auf ein kleineres umsteigen)

    LG
    Daniel
     
  3. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Möchte es für kleine Zeichnungen und Skizzen benutzen (Manga/Anime Zeichnungen)
    Auf Papier zeichne ich nämlich auch speziell auf A5 Papier.
     
  4. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Das ist nicht wirklich vergleichbar. Du musst den Bildschirm immer ziemlich vergrössern, um genaue Striche zeichnen zu können. Die Kurvenglättung in zB Illustrator funktioniert zwar sehr gut, aber mit einem kleinen Tablett wirst Du Dir trotzdem sehr schwer tun. Besonders bei großen, präzisen Schwüngen.

    Mein Tipp: Probier im Geschäft die beiden verschiedenen Größen vorher aus. Ich würde Dir aber unbedingt zu einem WACOM und zu keiner Alternative raten. Das Batterielose Patent des Wacom-Tabletts ist unerreicht. Ebenso wie die Drucksensitivität und Winkelerkennung ist bei keinem anderen Tablett vergleichbar.

    Und lass Dich nicht entmutigen, wenn die Stiftführung zu Beginn nicht so ganz klappt. Man braucht einige Übung um mit dem Stift gut umgehen zu können. Am besten, Du greifst die Maus, sobald Du ein Tablett hast, gar nicht mehr an. Dann kannst Du bald mit dem Stift sicher umgehen.

    Und noch ein Tipp: Achte nach längerem Gebrauch darauf, dass die Spitze Deines Stiftes keine scharfe Kante hat, damit könntest Du Dir die Oberfläche Deines Tabletts beschädigen und das stört beim arbeiten. (Die Stift-Spitzen sind leicht zu wechseln und es werden 5-6 Stk. mitgeliefert)

    Liebe Grüße
    Daniel
     
    Phate gefällt das.
  5. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Das Tablet ist ja auch von Wacom. ;)
    Das Problem ist jedoch, dass ich hier ziemlich sparsam umgehen muss.
    Der Bamboo One eignet sich hier perfekt für mein kleines Budget.
     
  6. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Jaja, ich weiss, dass das auch von Wacom ist und es hat auch bestimmt seine Existenzberechtigung. Ich wollte Dir nur raten hier nicht an der falschen Stelle zu sparen. Alles Gute bei Deinem Kauf.

    Liebe Grüße
    Daniel
     
  7. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    also ich habe das "normale" bamboo und kann es nur empfehlen. das one wäre mir zu klein.
    aber von der bedienung her sind die beide sicher gleich.
     
  8. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Vielen Dank!
    Nochmal kurz eine Frage: Wie ist die Kompatiblität mit Volito 2 zu Mac OS X?
     
  9. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ist anscheinend nur für PC.
     
  10. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Dacht ich mir schon.
    Jedenfalls werde ich mir den Bamboo One, für den Anfang kaufen.
    Später (Wenn ich arbeite) werde ich mir auf jedenfall ein grösseres zulegen.
    Ich möchte ja erstmal lernen wie man solch ein Tablet bedient. :)
    Danke aber vielmals für deine/eure Tipps.
     
  11. Werbung

    Werbung Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    21.03.07
    Beiträge:
    379
    ja, ich hab mir das auch schon überlegt... so ein kleines bekommt man schon unter 100 Euro. und dann die etwas größeren bist du locker schon bei 250 euro wenn nicht mehr...

    für ein Einsteiger lohnt sich doch eigendlich kein teures für den anfang oder was meint ihr???? Nicht das am schluss das teuere ding kaum benutzt wird ^^


    Sers Werbung
     
  12. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Das ist schon richtig. Ich habe das Tablett auch mit einem A6 kennen und lieben gelernt und mir die richtige Handhabung damit angeeignet. Eine gute Übung ist es allemal. Mit einem größeren geht es in weiterer Folge nochmal so leicht.

    Also auf jeden Fall viel Spass damit. Stehe bei Fragen gerne zur Verfügung.

    Liebe Grüße
    Daniel
     
  13. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Sodala, habe ich eindeutig für das Bamboo Fun entschieden (Zwar das teurste von allem, aber die besten Funktionen)
    Werde sonst mal einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben, falls interesse besteht.
    Danke für die Beratung. :)
     
  14. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Und welches der Bamboo Funs? A5 oder A6?

    Würd mich auch über einen kurzen Bericht freuen. Kann ja gern auch in diesem Thread sein.

    LG und viel Spass mit Deinem Tablett
    Daniel
     
  15. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    würd mich auch interessieren. Ich mach Bildbe/verarbeitung ja nur als Hobby und werde beruflich vermutlich nie was damit zu tun haben, aber ein Tablett wollte ich mir schon immer mal zulegen... und da sind diese BambooDinger preislich sicher ganz nett.....
     
  16. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    Also das normale standart Bamboo ist mehr für Textverarbeitung gedacht. Das B. Fun ist mehr für Bildbearbeitung gedacht. Denn bei dem Fun wird auch ArtRage mitgeliefert.
     
  17. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Meine Entscheidung für Bamboo Fun fiel wegen der Ereaser Funktion.
    Der Normale Bamboo hat nur 2 Druckstufen für den "Radierer", der Fun jedoch 512..
    Das ist schon ein ziemlich grosser unterschied.
    Ich nehme das A6 für den Anfang. Wenn ich das besser im Griff habe usw. werde ich mir sicherlich ein Intuos3 zulegen.
    Nächste Woche gehe ich es mir dann kaufen :D
     
    #17 Kira, 01.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.07
  18. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Das ist imho kein Kriterium, das schwer wiegt. Zumindest sollte es nicht zu Deiner Kaufentscheidung beitragen.

    Du wirst wahrscheinlich den Radierer nur zu Beginn zum ausprobieren benutzen. Bist Du jedoch ein sogenannter Poweruser (extreme Anwendung von Tastaturkürzeln), und das ist fast Voraussetzung um wirklich effizient arbeiten zu können, wirst Du schneller sein, zB in Photoshop "e" zu drücken um auf die Radierfunktion zu wechseln, als den Stift umzudrehen.

    LG
    Daniel
     
  19. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Habe jetzt meine ersten Eindrücke gepostet, alle die interessiert sind bitte lesen, würde mich auch um Kommentare erfreuen: Klick
     

Diese Seite empfehlen