1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

W-Lan und Kabel zugleich?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Novalis86, 20.12.08.

  1. Novalis86

    Novalis86 Idared

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    28
    Hallo,
    über die SuFu nichts gefunden deshalb ein neuer Thread.

    Ich habe folgendes Problem:
    Mein Mitbewohner und ich teilen uns quasi das Internet. Er hat einen Rechner in seinem Zimmer ich einen in meinem. Beide sind per Ethernetkabel mit dem Internet verbunden. Das möchte ich soweit es geht auch beibehalten. Nur, nachdem ich gestern mein MacBook bekommen habe, würde ich auch gerne kabellos ins Internet gehen können, um nicht ständig unter meinen Schreibtisch zu kriechen weil ich das Kabel immer hin-und hertauschen muss.

    Also, hat jemand von euch ne Ahnung, wie ich beide Pc´s am Ethernetkabel lasse und trotzdem mit dem Mac kabellos ins Internet kommen kann?

    Wenn die Frage dämlich ist, seht es mir bitte nach, ich bin technisch ein wenig zurück im Gegensatz zu den meisten hier. :)
     
  2. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Wie wäre es denn mit einem WLAN- Router? Einfach WLAN einrichten und die 2 Rechner per Kabel an den Router hängen und dann kannst du per Kabel mit den Rechnern ins Netz und mit dem MacBook per WLAN!
     
  3. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Also es gibt 2 Möglichkeiten.

    Entweder du kaufst dir einen WLAN Fähigen Router oder du nimmst einen AccessPoint. Diesen kannst du direkt an einen Hub oder Switch anschließen.
     
  4. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Wenn du einen Router hast (an dem sollten die beiden Desktoprechner übers Kabel angeschlossen sein) dann muss der nur noch WLAN unterstützen und deinem Vorhaben steht nichts mehr im Weg.
     
  5. Novalis86

    Novalis86 Idared

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    28
    Ich dachte man kann nur einen Rechner an den Wlan Router hängen und der andere müsste dann kabellos ins Netz. Ist dem also nicht so und kann dann vielleicht jemand einen günstigen Router empfehlen?
     
  6. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Damit das mit mehreren Rechnern kabelgebunden geht, sollte der Router einen integrierten Switch haben. Die meisten Router in der Preisklasse um 50 Euro haben sowas ;) Da ist dann meistens auch WLAN mit dabei.
     
  7. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
  8. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Und ich sag dir kauf dir alles außer ne FritzBox, auch wenn dich das verwirren wird, ist meine Meinung ;)
     
  9. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Die gängigen Wald&Wiesen-Router haben heutzutage 4-5 Ports um Rechner über das Netzwerkkabel anzubinden. Auch haben die Router eine WLAN-Antenne und können somit den Internetzugang auch kabellos zur Verfügung stellen. Wenn dein Router WLAN unterstützt, sprich zur Verfügung stellt, dann kannst du da bis zu 256 Rechner dranhängen. Und mehr als 256 Rechner haben die wenigsten Haushalte.
     
  10. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Wieso kann man denn an einen Router ''nur'' 256 Rechner hängen?
     
  11. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    @ onliner :
    Wieviele Rechner willst du denn per WLAN dranhängen? Des wird ja je Client immer langsamer!
     
  12. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Nene ich wollte jetzt keine 256 Rechner dranhängen ;)
    Das ist eine Frage aus purer interesse,
     
  13. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    1. normalerweise kann man per WLAN "nur" 254 Clients dranhängen.
    2. gibt es wahrscheinlich nicht viele Haushalte die so viele Rechner haben
    3. Firmen z.b. haben ganz andere Hardware die sowas brauchen
     
  14. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Ok, da hab ich mich um zwei vertan, stimmt aber, da ja 0 und 256 nicht vergeben werden…

    Das man "nur" 254 WLAN-Clients hinhängen kann, wurde von der IEEE 802.11 festgelegt. Wenn du mehr dranhängen willst beschwerst dich am besten bei denen :p
     
  15. Novalis86

    Novalis86 Idared

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    28
    Danke Jungs für die schnelle und aufschlussreiche Hilfe. Ich besorg mir dann wohl mal Montag einen vernünftigen Router.
     
  16. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Gibts auch gebraucht bei ebay.
     
  17. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    ... mit der Du aber leider auf etwas verlorenem Posten stehst.

    Darf man fragen, was Du gegen die Fritz!Boxen hast?
     
  18. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Statt zu antworten, kopier ich einfach was ich Stefan.haenlein per PN geantwortet hab:

    Ich will die nicht grundlegend schlecht machen, kenne eine menge Menschen, bei der die Fritzbox einfach funktioniert. Mich hats dabei leider nicht sogut getroffen, erste FritzBox hatte einen Hardwarefehler, die Antenne war von anfang an hinüber. Die wurde natürlich anstandslos ausgetausch, dnen lief sie auch eher schlecht als recht, hatte mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen. Nach einiger Zeit habe ich wie so oft die Firmware aktualisiert, und dabei hats den Firmware speicher zerschossen. Also ab in Müll damit.

    Bei der Arbeit hatte ich auch schon einige, ganz problemlos liefen die nie, Druckaufträge kamen nicht an, Verbindungsabbrüche, Verbindung zum Internet über Stunden verloren, etc.

    Naja, und was mich noch stört ist das Menü, völlig überladen und unübersichtlich, finde ich.

    Aber für deine relativ kleine Anforderung sollte auch ne FritzBox gehen, bleibt nur die Frage wie das mit Verbindungsabbrüchen sein wird.
     
  19. Novalis86

    Novalis86 Idared

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    28
    Die einzigen Anforderungen an mein Internet sind 16mBit und das es jederzeit problemlos läuft. Ich hatte so gut wie noch nie Probleme mit Verbindungsabbrüchen und das solte sich wenn möglich auch nicht ändern.:p
     
  20. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Schließ einen Access-Point am Ethernet an. Dann kann alles andere so bleiben wie es ist und Du hast Deinen Funkzugang.
     

Diese Seite empfehlen