VPN Verbindung über FritzBox zu Hochschulnetzwerk

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von StillerMoench, 07.05.17.

  1. StillerMoench

    StillerMoench Morgenduft

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    171
    Guten Tag liebe Apfeltalkgemeinde,

    ich habe jetzt einige Tage das Internet durchforstet und auch schon unser Rechenzentrum in der Hochschule kontaktiert, aber keine vernünftige Antwort erhalten.

    Kurz zu meinem Problem:

    Ich nutze auf meinem MacBook Pro (Mid 2012, neustes MacOS) die Software SonicWall Mobile Connect um eine VPN Verbindung über eine FritzBox zum Hochschulnetzwerk herzustellen. Eine Verbindung kann aufgebaut werden und es werden auch Datenpakete ausgetauscht, jedoch kann ich über SAMBA keine Verbindung zu den Laufwerken herstellen und die Normenbibliothek benutzen. Die E-Books (Springerlink etc.) funktionieren dagegen problemlos. Auch kann ich den DNS-Server nicht anpingen.

    Wenn ich Parallels starte und Windows 7 ausführe und hier eine VPN Verbindung herstelle, kann ich problemlos auf die Netzwerke unter Windows 7 zugreifen.

    Ich habe bereits die Ports 137-139 UDP,TCP und den Port 445 UDP,TCP auf der Fritzbox freigegeben, alle Filter deaktiviert und die Firewall von MacOS ausgeschaltet. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende.

    Ich hoffe jemand kann mit weiterhelfen, da es nervig ist immer Windows zu starten um auf die Funktionen zugreifen zu können.

    Gruß,

    Marc
     
  2. AcidUncle

    AcidUncle Macoun

    Dabei seit:
    05.08.08
    Beiträge:
    116
    dann frag doch mal den Netzwerkadmin deiner HS, welchen Source Device Typ er denn auf seiner FW Policy erlaubt hat.
     
    ottomane gefällt das.
  3. ottomane

    ottomane Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.021
    Die Ports kannst du wieder schließen, da du eine Verbindung von innen nach außen aufbauen willst und nicht umgekehrt. Dito bei der Firewall.