1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VPN für Neulinge

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Blade236, 30.04.08.

  1. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Hallo,

    ich nutze seit kurzem VPN wegen der Arbeitsstelle. Ich verstehe zwar, was es ist und wie es ungefähr funktioniert. Aber technische Infos fehlen mir.
    Kanns jemand für Laien nochmal kurz und verständlich erklären?
    Nun habe ich hier in einem Thread VPN-Anbieter gefunden, wenn man das selbst (in meinem Fall privat) nutzen möchte. Ist man immer von so einem Anbieter oder einer Software abhängig oder könnte ich das zum Beispiel mit meinem NAS und einem Laptop übers Internet nur mit dem OS X (hier: Tiger) benutzen, ohne weitere Software zu benötigen?
    Welche Dinge sind zu beachten, wenn man einen Anbieter auswählt? Gibt es kostenlose Services, wenn man sowas sehr selten benötigt? Wie sieht es mit der Sicherheit aus?
    Danke für alle Antworten.

    Gruß
    Blade
     
  2. deepinpowder

    deepinpowder Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    415
  3. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    ich glaube er meint dyndns und konsorten
     
  4. deepinpowder

    deepinpowder Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    415
    Hy,

    anders gesagt : Ich verstehe die letzten beiden Absätze nicht.

    Gruß
     
  5. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Also Wiki hab ich schon davor durchgeschaut ;)
    Jedoch stehen in dem Beitrag ziemlich viele Dinge, die man als Laie eben nicht versteht. Hab ja nicht umsonst reingeschrieben, daß es für Laien sein sollte.

    Zum Thread: Es gibt hier ein Thread, in dem ein Apfeltalk-Nutzer mehrere Internetseiten mit VPN-Providern angibt ("VPN - gib der VDS contra"). Das hab ich gemeint ;)
     
  6. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.158
    Hmm, sorry - aber etwas mehr Arbeit solltest Du Dir bei der Recherche schon machen.

    Gaaaanz kurz: Bei einem VPN wird der Datenaustausch zwischen zwei Netzwerken (können auch zwei Rechner sein, ein Rechner/ein Netzwerk usw.) über ein unsicheres Netzwerk (z.B. das Internet, oder auch ein WLAN) in einem Tunnel durchgeführt. Die gesamte Kommunikation innerhalb des Tunnels, der Aufbau des Tunnels usw. usf. erfolgt verschlüsselt. VPNs können z.B. mit IPsec (auf dem Mac glaube ich nicht native, nur mit Extrasoftware (nutze VPN-Tracker), PPTP, SSL-basiert (z.B. Openvpn auf OS X IMHO mit Tunnelblick) realisiert werden.

    Im professionellen Umfeld wird meist IPsec mit AES(256) Verschlüsselung + Zertifikataustausch genutzt. Beispielsweise bei Teleworkern mit einem IPsec Einwahlrouter in der Firma und IPsec Clients am Heimarbeitsplatz.

    Aus dem oben kannst Du jetzt auch ableiten, dass es da sicher keine Provider dafür gibt (ok, T-Systems macht sowas mit geschlossenen Benutzergruppen usw.). Manchmal wird ein Dyndns Dienst verwendet, wenn dynamische IP-Adressen zum Einsatz kommen, dass hat aber mit VPN eigentlich nichts zu tun.
     

Diese Seite empfehlen