1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VPN Einrichten HOWTO?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von plaetzchen, 18.01.06.

  1. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Hi!

    Ich würde gerne mit meinem MacBook Pro *räusper* iBook G4 :eek: von der Arbeit aus auf unser Heimnetzwerk über VPN zugreifen. Als Server hab ich meien Debian Server mit webmin auserchoren. Dort habe ich über apt-get install pptpd webmin-pptp-server das Teil installiert und, glaub ich, richtig konfiguriert. Außerdem hab ich eine DMZ vom Router auf den Linux gesetzt.
    Kann mir jemand vll. eine Anleitung geben wie ich das alles richtig einstelle oder wie ich meinen Mac Mini dafür missbrache und den als Server nutze?

    Danke

    Philip
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Programm Internet-Verbindung öffnen -> neue VPN-Verbindung -> PPTP als Methode im aufgehenden PopUp auswählen (BTW: wieso nicht L2TP/IPsec auf dem Server? Das Bessere ist des Guten Feind!). Im erscheinenden Dialog die Auswahlliste von Konfigurationen auf Bearbeiten:

    1.) Beschreibung: Wahlfreie Bennung für die VPN-Verbindung, z.B. "Mein Server"
    2.) Serveradresse: IP oder Domainname deines Servers nach extern, also z.B. den DynDNS-Namen oder - so du hast - eine fixe IP
    3.) Accountname: Dein Username am VPN-Server
    4.) Identifizierung: je nach Methode eben Dein Passwort, eine RSA-SecurID oder ein Zertifikat des Servers
    5.) Verschlüsselung: 128 Bit wirst wohl eingestellt haben
    Hier ist auch ein wesentlicher Unterschied bei IPSec: anstatt "nur" einer Verschlüsselung kommt hier noch eine Rechneridentifizierung ins Spiel, entweder per Shared Secret (Password) oder Zertifikat. Auch bei der User Identifizierung hast noch zusätzlich die Möglichkeit nach Kerberos zu authentifizieren.

    Fertig. Jetzt kannst die Verbindung testen.

    Gruß Stefan
     
  3. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Ok das hab ich, da steht auch Daten werden ausgetauscht, aber dann bricht er bach so 30 sek. ab...
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    kommt bei der Meldung vor dem Abbruch auch mal "Identifizieren" vor?

    Falls nicht kommt die Einwahl erst gar nicht beim Rechner an. Wahlweise stimmt die IP nicht (kein Update von DynDNS), oder die DMZ-Einstellung greift nicht. Versuch mal einen Forward der Ports 500 und 1723 auf den Linux-Rechner (ggf. auch mal LittleSnitch mitlaufen lassen um zu sehen ob die VPN-Einwahl weitere Port anfragt, die dann ebenfalls im Router zu forwarden wären)

    Falls Identifizieren dabei ist und dann der Abbruch kommt, schlägt die Authentizierung fehl. Oft genug bei L2TP/IPsec und Kerberos erlebt. Für den Fall versuch mal eine andere Methode, wobei Kennwort eigentlich so ziemlich immer funzen sollte (wenn man's richtig schreibt ;))

    Gruß Stefan
     
  5. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Könntest du vielleicht hier posten wie du es geschafft hast einen VPN Server einzurichten?

    Gruß Rasmus
     
  6. karlakolumna

    karlakolumna Golden Delicious

    Dabei seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    6
    versuche mich gerade dran das uninetzwerk via vpn auf mein ibook zu zwängen. leider hab ich etwas voreilig auf l2tp geklickt... und nun finde ich keinen weg das wieder rückgängig zu machen.. hat jemand ne idee?
     
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    @MACRASSI: falls du mich meinst - mein VPN-Server läuft unter OS X Server und das sind ein paar Mausklicks bis das Ding läuft

    @karlakolumna: geh mal in Systemeinstellungen Netzwerk und dort in der Auswalliste "Anzeigen" auf "Netzwerk-Konfigurationen". Dort erscheint der Eintrag für "VPN (L2TP)", den Du über den nebenstehenden Button "Löschen" ebensolches kannst.

    Gruß Stefan
     
  8. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also nein ich sehe kein Identifizieren, sehe aber im Webmin, das sich da jemand verbunden hat und das bin auch ich... Und wenn die DMZ nicht stimmen würde, dann würde es da ja auch nicht ankommen, oder?
     
  9. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    yep. Spricht dafür das die DMZ funzt.

    Dann bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich arbeite halt lieber mit IPSec und überlassen den PPTP-Kram den Windosen.

    Gruß Stefan
     
  10. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Es ist mir egal on das PPTP oder ipsec ist hauptsache ist geht! Wie kriege ich ipsec den auf den Linux?
     
  11. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    IPSwan heißt das Paket wimret.

    Gruß Stefan
     
  12. Oculi

    Oculi Macoun

    Dabei seit:
    22.02.04
    Beiträge:
    120
    Mich würde es auch sehr interessieren wie man einen VPN Server unter MacOS X installiert und einrichtet. Kannst Du nicht ein paar mehr Infos dazu geben? Vielen Dank.
     
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich hab VPN bisher nur unter OS X Server eingerichtet - das ist ziemlich easy. OS X Client läßt sich wohl auch aufpeppen, aber dazu kann ich nicht's sagen.

    Gruß Stefan
     
  14. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Ah, mein Problem ist das ich kein Mac OS X Server da habe und deshalb das auch nicht einfach mit ein paar Mausklicks machen kann. (finde das auch recht teuer)
    Gibt es nicht tortzem eine Möglichkeit ein VPN einzurichten?

    Gruß Rasmus
     
  15. iTisch

    iTisch Ontario

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    346
    Hi,

    ich kann nur immer wieder openVPN empfehlen, das kann man plattformübergreifend (Windows, Linux, Unix, Mac) einsetzen.
    Da muss man sich allerdings ein wenig durchkämpfen (um einen Server aufzusetzen).

    Fertig Clients gibt es dafür, z.B. Tunnelblick .

    Cheers,

    Michael
     

Diese Seite empfehlen