1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Von MacBook auf iMac zugreifen (Bildschirm) - kein Datenaustausch

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von iceque, 18.02.10.

  1. iceque

    iceque Jonagold

    Dabei seit:
    31.10.09
    Beiträge:
    18
    Hallo Community,

    nachdem ich die Suche ein wenig durchstöbert habe, weiß ich nun, wie ich am besten Daten zwischen meinen iMac und dem macBook tauschen kann.

    Allerdings bin ich auf der Suche nach einem andern Future. Ich habe meinen iMac fast immer an und dieser steht im Arbeitszimmer. Mein macBook wir eher auf der Couch benutzt und dort habe ich nicht alles drauf. Nun würde ich gerne - ohne meine geliebte Couch zu verlassen, auf meinem iMac evtl. kurz schauen oder etwas suchen, ändern usw.!

    Bei Windows konnte ich über meinen Laptop via Remotdesktop auf meinen Rechner zugreifen. Nun die Frage, wie dies bei Mac funktioniert. Also wirklich nur meinen iMac-Bildschirm auf das macBook zu bekommen über WLAN. Gibt es hierfür eine Möglichkeit?

    Eine weitere Frage wäre, wie ich mein MacBook umbenenne, da ich alle Daten bei der Installation via TimeMachine vom iMac auf das macBook kopiert habe und somit den gleichen Namen habe!

    Vielen Dank euch im Voraus

    Gruß
    Stefan
     
  2. linus78

    linus78 Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.02.10
    Beiträge:
    6
    Hallo Stefan,

    iMac:
    gehe in die Systemeinstellungen -> Sharing und aktiviere dort "Entfernte Verwaltung"

    MacBook:
    gehe in den Finder, in der Seitenleiste findest du jetzt unter Freigaben deinen iMac, wähle diesen an. Im Hauptfenster des Finders findest du rechts oben den Button "Bildschirm steuern" klick drauf und gib Benutzername und Kennwort des iMac´s ein.

    Sollte so klappen.

    Gruß
    Linus
     
  3. Man In Red

    Man In Red Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.01.07
    Beiträge:
    244
    geht ab Leo sogar einfacher als bei Windows

    Du findest Deinen anderen Mac im Finder links unter Freigaben. Darauf klicken und rechts oben "Bildschirm steuern" auswählen, schon bist Du von der Couch aus am Schreibtisch ;)
     
  4. iceque

    iceque Jonagold

    Dabei seit:
    31.10.09
    Beiträge:
    18
    Vielen Dank euch Beiden! Hat super geklappt und habe gleichzeitig den Namen ändern können!

    So muss das sein.... Das ist schon so einfach, da kann man als ex-Windowsuser nicht drauf kommen!

    Danke!

    Gruß
    Stefan
     
  5. Man In Red

    Man In Red Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.01.07
    Beiträge:
    244
    weshalb eigentlich "entfernte Verwaltung"? bei mir ist nur das Screensharing aktiviert und es klappt auch
     
  6. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    hi!

    das thema ist zwar schon etwas älter, aber ich wollte mal fragen, wie man das Ganze (also iMac mit dem Macbook steuern!) auch machen kann, wenn man nicht zu Hause ist. Also quasi nicht im gleichen W-Lan/Netzwerk.

    Ich würde also gerne z.b. mit meinem MacBook von der Uni aus schonmal einen Download auf meinem iMac zu Hause starten. Wie kann ich sowas machen?

    Lg,
    Joe
     
  7. Insulaner

    Insulaner Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.01.12
    Beiträge:
    526
    Hallo,

    das Stichwort ist hier VPN (Virtual Private Networt).
    Bedeutet, dass Du eine geschützte Verbindung zwischen Deinem Rechner und Deinem Heimnetz erstellst
    und durch diese Verbindung dann direkt Daten austauschen kannst. Also auch, deinen Rechner fernsteuern.

    Dafür sind mehrere Dinge notwendig:
    1. VPN-Software auf dem entfernten Rechner
    2. Ein sogenanntes VPN-Gateway bei Dir zu Hause. Also ein Punkt, an dem Du den VPN-Tunnel zu Hause terminierts.
    Das ist üblicherweise dein DSL-Router. Viele dieser Geräte haben die Funktionalität.
    3. Da Deine IP-Adresse zu Hause nicht immer die gleiche ist (ich vermute mal, dass Du einen normalen DSL-Anschluss hast)
    musst Du bei einem Verbindungsaufbau die aktuelle IP-Adresse deines DSL-Anschlusses kennen. Das klappt, indem man,
    die Funktion DynDNS (üblicherweise auch auf dem DSL-Router zu finden) nutzt. Grob funktioniert das so, dass Du den
    kostenlosen DynDNS-Dienst nutzt, indem Du Dir einen Namen ausdenkst und den bei dem DynDNS-Anbieter (es gibt mehrere)
    anmeldest. Dein Endgerät auf dem DynDNS konfiguriert ist, gibt dann in regelmäßigen Zeitabständen eine Meldung an
    den DynDNS-Server und der sieht dann, welche IP-Adresse gerade aktuell ist. Du konfigurierst dann den von Dir ausgedachten
    Namen (z.B.: MeinRechner@dyndns.org).
    Wenn Dein DSL-Router DynDNS nicht kann, kannst Du auch Deinen Rechner nehmen, den Du fernsteuern willst.
    4. Freier Internetzugang. Das ist insofern wichtig, weil Du aus einem Betrieb heraus in der Regel keinen freien
    Zugang zum Internet hast. Es kann also sein, dass der VPN-Tunnel an der Firewall der Uni oder Betrieb geblockt wird.

    Also ich habe das mal ausprobiert, indem ich meinen Rechner über mein Smartphone mit dem Internet verbunden habe.
    Das hat ganz wunderbar geklappt. Wichtig ist dabei, dass man bei der Terminalemulation nicht gerade die höchste
    Auflösung wählt. Dann wird der Bildaufbau sehr lange dauern...

    Hoffe Du kommst klar
     

Diese Seite empfehlen