Vollabsturz unter Bootcamp mit Windows 7 beim zocken

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von genervt_0815, 21.03.16.

  1. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Hallo Community,

    ich schlage mich seit ungefähr einem Jahr mit dem oben genannten Problem herum.
    Dieser Fehler tritt auf wenn ich unter Win 7 (64 Bit) zocke (spiele nur World of Tanks).
    Es kann sein, daß ich 10 Spiele problemlos machen kann (manchmal auch nur 3) bevor der Rechner komplett abschaltet, d.h. der Bildschirm ist schwarz und er ist wie vom Stromnetz genommen.

    Hatte den Rechner auch bereits bei Apple und die haben Netzteil/Hardware gecheckt mit dem Resultat alles ok.
    Ein Mitarbeiter aus dem Applestore FFM riet mir daraufhin die automatischen Updates von nVidia auszuschalten. Grund: Es könnte sein das die Updates (insbesondere was Stromverbrauch, Performance und damit verbundene Wärmeentwicklung) unter Bootcamp für Probleme sorgen.
    Mir erschien das einleuchtend und ich partitionierte neu und spielte Win erneut auf.
    Die Treiber hatte ich ja noch von meiner Ur-Installation in 2013.
    Danach war vorerst Ruhe und ich hatte keine Abstürze mehr beim zocken unter Windows.
    Jetzt fing es vor einigen Wochen wieder an und versuchte die alten Treiber der GraKa erneut aufzuspielen - half aber nichts.
    Auch das neue Aufspielen von Windows (jetzt mit aktuellen Treibern via BC download) brachte keine Besserung.
    Weiterhin Abstürze.

    Da der Rechner nach jedem Absturz sehr warm (nicht heiß) war vermute ich mittlerweile, dass es ein kühlungstechnisches Problem ist wenn die GraKa beim zocken unter Volllast läuft.
    Ich habe mir deswegen Macs Fan Control augespielt.
    Das Programm zeigt mir, dass ich nur einen Lüfter habe ?!
    Kann jemand bestätigen das das korrekt ist? Ich war etwas irritiert da ich immer von zweien ausgegangen bin.
    Werde über Macs Fan Control den Lüfter während des Spielens von Anfang an mit 95% Last laufen lassen und mal sehen was passiert - meine Erfahrungen werde ich dann hier posten.
    Sollte noch jemand Ideen haben oder eigene Erfahrungswerte, die bei dieser Problemlösung von nutzen sein könnten würde ich mich sehr freuen.

    Grüße
    08/15
     
  2. Mac 2.2

    Mac 2.2 Danziger Kant

    Dabei seit:
    10.06.10
    Beiträge:
    3.914
    Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Du zockst unter Bootcamp, richtig? Was bringt es dir dann unter OS X die Lüfter auf Vollast laufen zu lassen?
    Du kannst dir auch während des Zockens mal mit dem OSD vom MSI Afterburner die Temperaturwerte anzeigen lassen.

    Bezüglich des Lüfters: Um welchen Mac handelt es sich hier denn? Den iMac in der Signatur? Laut den Bildern von iFixit haben die neueren iMacs nur noch einen Lüfter (zumindest kann ich auf den Bildern keinen zweiten sehen).
     
  3. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Das hast Du missverstanden (oder ich habe das nicht deutlich geschrieben): Ich lasse natürlich den Lüfter unter Bootcamp laufen wenn ich unter BC zocke...sonst wäre das ja **** :)
    Macs Fan Control läuft auch unter Bootcamp resp. Windows.
    edít: habe ohne Problem ca. 90 min spielen können als der Lüfter auf ca. 95% Last lief.
    Aber normalerweise kann das ja auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein.
    Mein Mac ist der in der Signatur.
    Danke für den Hinweis mit iFixit - bin ich noch gar nicht drauf zu kommen was die als Ersatzteile anbieten ;)
    Die Temperaturwerte (während des Spiels) habe ich mal fotografiert
     

    Anhänge:

  4. Mac 2.2

    Mac 2.2 Danziger Kant

    Dabei seit:
    10.06.10
    Beiträge:
    3.914
    Ach so. Dachte das wäre ein Mac-only Programm. Von den Temperaturen ist eigentlich alles im grünen Bereich. Was ist, wenn du nicht in die Lüftersteuerung eingreifst? Wobei ich fast nicht glauben kann, dass es ein Überhitzungsproblem ist, da World of Tanks jetzt nicht die ultra hohen Anforderungen hat…
     
  5. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Habe nochmal ohne "Lüfterunterstützung" gezockt - nach dem sechsten game war es dann erneut vorbei.
    Also im Augenblick deutet wirklich alles darauf hin, dass die Graka (oder andere Komponenten??) überhitzen und das System daraufhin kollabiert (es ist dann wirklich alles sofort tot).
    Hatte schon mal irgendwo gelesen das verschiedentlich die Vermutung geäußert wurde, es gäbe Probleme mit der Lüfteransteuerung
    unter Bootcamp, aber habe hierzu leider keine Quelle und kann auch nicht beurteilen wie valide diese Aussage(n) ist/sind.
    Hatte Samstag vor Verzweiflung auch mal unter iOs gezockt (WoT gibt's ja mittlerweile auch für Mac/iOs), nach dem siebten oder achten Spiel war ebenfalls game over...aber das nur am Rande. Habe keine Nerven mich damit auch noch zu belasten :mad:
     
  6. Mac 2.2

    Mac 2.2 Danziger Kant

    Dabei seit:
    10.06.10
    Beiträge:
    3.914
    Ok das ist bitter. Bei meinem iMac hatte ich damals nie Überhitzungsprobleme und da hatte ich schon Graphisch anspruchsvolleres gezockt (wie CoD, Assassins Creed etc.). - Gut mein Modell hat immerhin 3 Lüfter…
    Dann hilft wohl nur die manuelle Lüftersteuerung oder eben die Grafik runter schrauben.
     
  7. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Nachtrag:
    Neuer Absturz trotz hochgefahrenem Lüfter :(
    Ich bin echt am verzweifeln.
    Da hilft nur noch: Nicht mehr zocken
     
  8. Mac 2.2

    Mac 2.2 Danziger Kant

    Dabei seit:
    10.06.10
    Beiträge:
    3.914
    Ärgerlich. Was mir jetzt noch einfällt: Wie verhält sich der Rechner unter Last in OS X? Falls da das selbe Problem auftritt, dann liegt es an der Hardware, falls nicht stimmt "nur" etwas mit den Treibern unter Windows nicht. Das würde ich noch mal testen.
    Falls du kein Spiel unter OS X hast, würde ich einfach einen Benchmark laufen lasen, zB den Valley Benchmark. Am besten eine Stunde laufen lassen und sehen was passiert - musst ja nicht davor sitzen bleiben ;)
     
  9. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Jupp vielen Dank werde ich mal machen und Ergebnis Posten.
     
  10. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Benchmark ist keine 2 Minuten gelaufen unter iOS und dann kam der Absturz... Ich meine die GPU Temperatur lag in diesem Augenblick bei rund 80-85 Grad Celsius.
    Ich glaube der Lüfter lief nicht zu dem Zeitpunkt.
    Ideen dazu?
     
  11. Mac 2.2

    Mac 2.2 Danziger Kant

    Dabei seit:
    10.06.10
    Beiträge:
    3.914
    Ok. Dann würde ich damit noch mal zu Apple gehen. Und dort - falls möglich - es mit dem Benchmark beweisen. Aber zur Sicherheit noch paar mal den Benchmark daheim probieren, um den Vorführeffekt zu vermeiden ;).
    Kann ja somit nur an der Hardware liegen. Dran selber rumbasteln würde ich unterlassen.
    Viel Glück!
     
  12. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Jupp. Morgen Termin an der Genuis Bar. Hoffe er schmiert wieder ab. Während des Telefonsupports ließ er sich gar nicht mehr starten. Melde mich wieder wenn ich ihn zurück bekomme. Einstweilen vielen Dank!!
     
  13. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Sehr wahrscheinlich defekt an dem Grafikprozessor - zumindest deuten die Zeichen darauf hin.
    Was klar war: Während der Vorführung des Benchmark lief der Rechner ohne Absturz obwohl Temperatur am GPU bei 90 Grad Celsius.
    Mich verwunderte das der Lüfter bei dieser Temperatur nicht unter Volllast gelaufen ist!

    Reparatur kostet ca. 850 Euro....der ganze Rechner hat Anfang 2013 "nur" 2700,-€ gekostet....HALLO?!!
    Apples Kulanz: Keine Kulanz - Pech gehabt!
    Insgesamt eine absolut enttäuschende Vorstellung von Apple insbesondere wenn ich berücksichtige, dass der Rechner in den drei Jahren höchstens 500 Stunden gelaufen ist. Maximal enttäuschend!
    Für mich war es das jetzt schon mit All-in-one Lösungen, kommt halt wieder son hässlicher Tower in die Bude, aber da habe ich für das Geld wenigstens wirklich feine Zutaten drin, die bei Notwendigkeit auch getauscht werden können.

    iOS wurde jetzt nochmal neu aufgesetzt (evtl. Fehler bei updates? würde aber nicht die Abstürze unter Windows erklären...) und Gerät über Nacht an Diagnose angeschlossen.
    Werde weiter berichten wenn ich ihn wieder habe.
     
  14. Mac 2.2

    Mac 2.2 Danziger Kant

    Dabei seit:
    10.06.10
    Beiträge:
    3.914
    Also doch der berühmte Vorführeffekt. Das ist ärgerlich und auch das das die Techniker erst jetzt den Fehler erkannt haben:rolleyes:.

    Aber gut ich nehme mal an du bist trotzdem mit OS X (nicht iOS) zufrieden? Falls ja würde an deiner Stelle mir die Reparatur sparen, der Rechner funktioniert ja immerhin noch und wenn du sonst die Grafikpower nicht brauchst kannst ihn ja noch weiter nutzen. Für die gesparten 850€ dann lieber in einen Gaming-PC investieren und den iMac mittels Target-Display-Mode als Bildschirm nutzen - beim Zocken.
     
  15. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Rechner ist zurück. Man ist genauso schlau wie vorher. Mac2.2....du hast recht...das ist auch mein Plan.
    Meine Tochter ist eh dran mit einem Rechner...wird wohl einer werden mit dem der Papa gamen kann ;)

    iOs wurde von Apple neu aufgesetzt - seitdem schon drei (!) Abstürze gehabt als Music und Bilder mit der Cloud syncronisiert wurden...hatte ich vorher noch nie...
    Insgesamt bleibt es für mein Verständnis enttäuschend was den iMac im Allgemeinen angeht und Apple im Besonderen.
     
  16. genervt_0815

    genervt_0815 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.09.15
    Beiträge:
    13
    Update 20.04.2017
    Mittlerweile habe ich längst aufgehört mit dem Mac zu zocken.
    Jedoch stürzt mein Gerät weiterhin in unregelmässigen Abständen ab, egal ob unter Last oder nicht.
    Hatte mir noch ein "Lüfterprogramm" aufgespielt um zusehen, ob es eventuell an der Temperatur liegen kann.
    Jedoch musste ich feststelle, dass die Temperatur keine Rolle spielt. Gerät stürzt bei 38Grad ebenso ab wie bei >60 Grad.

    Die "Absturzproblematik" bei den iMac^s sind ja (gefühlt) haufenweise vertreten in den Foren; ich kann mir nun aussuchen
    ob ich zu erst das Netzteil oder den Grafikprozessor ersetzen lasse...
    Ich habe den Rechner versuchsweise auch mal an ein anderes Stromnetz (Büro) angeschlossen weil ich sicher
    gehen wollte, dass die Ursache nicht in unserem Haus zu suchen ist.
    Aber auch im Büro weiterhin Abstürze...nach dem dritten habe ich aufgehört zu zählen.
    FRAGE:
    Hat jemand eine Empfehlung (eigene Erfahrung?!) für einen kompetenten (und ehrlichen) Serviceprovider im Gebiet
    Frankfurt/Wiesbaden/Offenbach/Aschaffenburg/Darmstadt?
    Schreibt mich bitte per PN an wenn ihr eine Empfehlung habt - wir wollen doch Werbung im Forum vermeiden.

    Vielen Dank