1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VoIP mit Mac, ISDN-Telefonanlage und FRITZ!box WLAN 7050

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von christian.finke, 31.12.05.

  1. Hallo zusammen,

    hat jemand von Euch Erfahrungen mit VoIP? Speziell geht es mir um folgendes Problem: Ich verfüge über einen ISDN-Telefonanschluss der Telekom mit insgesamt fünf Rufnummern, wobei ich nur vier brauche. Derzeit hängen die ISDN-Telefone und mein Analogfax (wobei es auch ISDN-fähig sein dürfte) an einer T-Concept XI321 Telefonanlage der Telekom, mit der ich im Grunde ganz zufrieden bin.

    Nun möchte ich VoIP nutzen und habe mich für einen 1&1 DSL-Zugang entschieden (DSL 6000 mit Deutschland-Flat und Telefon-Flat). Gleichzeitig habe ich - aufgrund guter Testberichte und Empfehlungen von Freunden - eine FRITZ!box WLAN 7050 (bei 1&1 heißt sie: Surf & Phone WLAN) dazubestellt, zumal es das Gerät "kostenlos" gibt.

    Eine meiner zentralen Fragen ist nun, ob ich nach der Einrichtung der bisherigen ISDN-Rufnummern als VoIP-Rufnummern die ISDN-Anlage überhaupt noch benötige oder ob es möglich ist, die Rufnummern auf mehr als drei Telefone zu verteilen (bei der FRITZ!box gibt es jedoch nur FON1 bis FON3). Mir läge viel daran, die ISDN-Anlage künftig weglassen zu können und die ISDN-Leitung direkt an den S0-Anschluss der FRITZ!box anzuhängen? Wie funktioniert die Zuordnung der einzelnen Telefone, in denen MSN-Nummern konfiguriert sind, zu den neuen (alten) VoIP-/ISDN-Rufnummern? Hat hier jemand Erfahrungen, ob auch eine etwas "größere" Anlage an die FRITZ!box angeschlossen und VoIP automatisch genutzt werden kann?

    Insgesamt bräuchte ich folgende Konfiguration:
    - Nummer 1: zwei ISDN-Telefone
    - Nummer 2, 3 und 4: zwei ISDN-Telefone
    - Nummer 5: Telefax (analog)

    Alle Geräte sollten aber nach Möglichkeit über VoIP telefonieren...

    Falls die Fragen allzu dumm sind, bitte ich dies zu entschuldigen... Aber ich bin nicht gerade der Telekommunikationsprofi.

    Vielen herzlichen Dank schon einmal und guten Rutsch!

    Christian
     
  2. michis0806

    michis0806 Adams Apfel

    Dabei seit:
    27.02.04
    Beiträge:
    511
    Hallo, also ich glaube schon, dass du die Anlage weglassen kannst. Die FritzBox hat drei analoge Anschlüsse und einen S0-Bus, der aber, IMHO, vollwertig ist. Du kannst also die FritzBox zwischen NTBA und interner ISDN-Leitung schalten.

    Die VoIP-Nummern lassen sich - nach Einrichtung in der FritzBox wie normale MSN an den ISDN-Geräten konfigurieren. Zusätzlich kannst du die analogen Anschlüsse einzelnen "richtigen" MSNs oder VoIP-Nummern zuordnen (auch mehreren, gemischten).

    Ich selbst hab eine Konfiguration mit zwei analogen Geräten (Modem und Fax) und einem ISDN-Telefon (Siemens SX353isdn). Das Modem hängt an einem analogen Anschluss, das Fax auf einem anderen. Das Fax reagiert auf zwei Nummern, eine MSN und eine VoIP. Ausgehende Faxe laufen über eine VoIP-Nummer. Am Siemens ISDN-Telefon kann ich problemlos MSNs und VoIP-Nummern konfigurieren, als ob das Gerät direkt am NTBA angeschlossen ist...

    Ansich find ich die Einrichtung der FritzBox sehr einfach und der Funktionsumfang lässt - bis auf einige kleine Ausnahmen, z.B. Paralellruf nur nach Anschluss, nicht nach Nummer) - keine Wünsche offen!
     
  3. Super! Ganz herzlichen Dank!

    Bin mal gespannt, ob ich die Einrichtung der Anlage während des Weihnachtsurlaubs noch hinbekomme... ;) Falls alle Stricke reißen, hoffe ich jedenfalls, wenigstens ins Internet zu kommen, um das Forum zu befragen...
     

Diese Seite empfehlen