1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VoiceOver auch auf Deutsch?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Novalis73, 09.04.07.

  1. Novalis73

    Novalis73 Gast

    ...
     
    #1 Novalis73, 09.04.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.04.07
  2. Novalis73

    Novalis73 Gast

    Hallo

    Ich finde die ins Betriebssystem intergrierte VoiceOver-Funktion eigentlich sehr fein. Ich lasse mir längere Texte im Netz auch mal gerne vorlesen.
    Aber der große Wehmutstropfen ist doch nunmal: Es gibt nur Stimmen, die fürs Englische bestimmt sind. Und es klingt einfach sehr irritierend, sich einen deutschprachigen Text mit einer englischen Phonetik vorlesen zu lassen. :p

    Darum meine Frage: Bietet Apple vielleicht auch deutschsprachige VoiceOver-Stimmen an?
    Vielleicht als Update zum Download?

    LG von
    Novalis
     
  3. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Apple nicht, aber ander Firmen. Such mal im Forum.
     
  4. iPunk

    iPunk Gast

    <klugscheiß ein>
    es heißt richtig übrigens "wermutstropfen", siehe Korrekturen.de
    <klugscheiß aus>

    ;)
     
  5. mac48

    mac48 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    375
    Hallo

    HIER gibt es deutsche Stimmen (à 29,99 $), als Demo kann man sich kurze Sätze vorlesen lassen.
     
  6. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    #6 Skeeve, 09.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.07
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Für Leopard sind auch bereits Verbesserungen, sowie die Nutzung anderer Sprachen (selbst Chinesisch und Japanisch) angekündigt. Ob dann ein deutscher Sprecher dabei sein wird, ist momentan noch nicht bekannt.

    http://www.apple.com/de/macosx/leopard/accessibility.html


    Gruss KayHH
     
  8. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Dann klugscheiße ich direkt mal weiter:

    heißt es dann nicht richtig "Wermutstropfen" und nicht "wermutstropfen"? Ist es nicht der Wermutstropfen, also ein Substantiv...?! ;)

    Nich böse sein, aber fiel mir gerade so auf - und wenn man schon auf "Korrekturen" verweist, dann bitte richtig... ;)
     
  9. Novalis73

    Novalis73 Gast

    Hallo

    @ iPunk: Kein Problem! Ich mag Klugscheißerei und wende sie auch persönlich oft an.
    Es war mir als Kenner der sehr interessanten Kulturgeschichte des Absinths bekannt, dass es eigentlich "Wermutstropfen" heißt. Laut Duden hat sich allerdings auch "Wehmutstropfen" in den deutschen Sprachgebrauch eingebürgert und ist gültig. Ich habe beim Schreiben meines Beitrages kurz gezögert und mich dann aber für Wehmutstropfen entschieden, weil ich annahm, dass sich die meisten Leser hier darunter eher etwas vorstellen können und ich niemanden etymologisch überfordern wollte. Der Zusammenhang dieses Ausdrucks mit dem im 19. Jahrhundert sehr ausgeprägten Milieu der Absintheure zu dem auch viele berühmte Schriftsteller und Maler gehörten ist in der Tat für Kulturrecherchen eine sehr spannende Sache.

    @mac48: Vielen Dank für Deinen Tipp!. Die Stimmen von Cepstral waren mir jedoch schon bekannt. Mir gefallen die deutschen Stimmen von diesem Anbieter jedoch nicht sonderlich, weil sie irgendwie sehr dünn im Klangvolumen und dadurch irgendwie "wackelig" wirken. Da kann ich eher die Stimmen von Linguatec oder Natural Speech empfehlen. Sehr zu empfehlen ist übrigens auch die völlig kostenlose Software von Webspeech4, die Websites vorliest. Besonders gagig ist dabei die Dialekt-Funktion, welche Texte wahlweise in sächsischen, schwäbischen oder hessischen Dialekt oder mit französischen Akzent vorlesen kann.

    Mein Interesse hat sich eigentlich eher auf eine ins Betriebssystem integrierte Sprachfunktion bezogen, also eine welche auch Befehle und Fehlermeldungen des Betriebssystems vokalisiert. Es ist wirklich sehr schade, aber auch sehr verwunderlich, dass Apple das nicht schon längst auf deutsch anbietet?!? Naja, die Hoffnung bleibt ja, dass es irgendwann als Update kommen wird.
     
  10. iPunk

    iPunk Gast

    ...was wieder einmal beweist, dass inzwischen offenbar deppen die richtlinien des dudens beeinflussen :mad:
     

Diese Seite empfehlen