1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Vodafone vs. T-Mobile

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von .holger, 19.11.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Beim Landgericht Hamburg erlangte der Mobilfunkanbieter Vodafone eine einstweilige Verfügung gegen T-Mobile. Vodafone möchte damit den Verkauf des iPhones nicht stoppen, sondern prüfen lassen, ob die Kopplung von Gerät und Anbieter zulässig ist, so Vodafone Vorstandschef Friedrich Joussen.

    "Wir wollen, dass das iPhone für alle ohne Vertragsbindung erhältlich ist," so der 44jährige weiter. Wenn er den Vertrieb des iPhones hätte stoppen wollen, hätte er es bereits getan.

    Vodafone ist bei der Bewerbung um den Vertrieb des iPhones in Deutschland von T-Mobile ausgestochen worden und darf das Gerät somit nicht verkaufen. Auch eine Nutzung des iPhones im Netz von Vodafone ist nach der zweijährigen Vertragslaufzeit, so wie es derzeit aussieht, nicht möglich.

    Hier klicken um zur Diskussion zum Thema zu kommen.
     

    Anhänge:

    • logo.gif
      logo.gif
      Dateigröße:
      3,9 KB
      Aufrufe:
      105
    #1 .holger, 19.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.07
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen