1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VOB-Datei mit VLC konvertiert-jetzt Audiospur verschoben!

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von laelia1831, 25.07.08.

  1. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    Am Titel dieses Themas kann man ja eigentlich erkennen was mein Problem ist.
    Ich muss ein Video zum Examensabschluss machen. mit iMovie komme ich ja ganz gut klar, aber ich habe das Problem, dass die selbstgedrehten Videos halt eine VOB datei sind. Und die habe ich jetzt mit VLC konvertiert in eine Mp4-Datei. Das ist das einzige Programm mit dem ich klar gekommen bin und mit dem das auch funktioniert hat. Mein Problem ist jetzt, das die Audiospur verschoben ist.

    Hat jemand eine Idee, wie ich das jetzt ordentlich synchronisiert bekomme??? Ich verzweifel hier noch langsam :-c.
    Ich hab zwar bei Einstellungen die Audiosynchronisierung gefunden aber damit werden die Stimmen auf dem Video so schlumpfenartig :mad:. Ich brauch echt hilfe.
     
    #1 laelia1831, 25.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.08
  2. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Es gibt eine wichtige Einstellung, die du wegmachen musst.

    Einstellungen des vlc -> Stream output -> Sout stream -> Transcode -> Hurry up

    Die Funktion "dropped" Frames wenn deine CPU nicht schnell genug codieren kann.

    Ich habe eben mal 4 Versuche unternommen ein TS (dbox2 Aufnahme) in ein H.264 und MPEG4 zu konvertieren - beides lief ohne Probleme und Libsync.

    hth

    Gruss von IceHouse
     
  3. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    Ich werd es mal versuchen... melde mich dann nochmal hier. Danke schonmal!
     
  4. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    Also ich weis nicht ob ich mich zu blöd anstelle ?! Hier so sieht das Einstellungsmenü bei mir aus:

    [​IMG]

    bzw. auf deutsch:

    [​IMG]
     
  5. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Du musst das kleine graue Dreieck aufklappen, dann wird vieles klarer.

    Gruss von IceHouse
     
  6. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    Also muss das Häckchen bei "Beeilung" weg?
     
  7. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Aus Mangel an einem deutschsprachigem VLC nehme ich mal an, das die Uebersetzung das Feature meint. Sicher bin ich aber nicht.

    Gruss von IceHouse
     
  8. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    ist zumindest an der selben stelle und auf englisch steht dann da "hurry up"

    [​IMG]
     
  9. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    das problem ist damit aber jetzt leider nicht behoben... Ich würde ja gerne ********* benutzen, aber das Problem hierbei ist, dass dieses Programm mein Video total kürzt. ich weis auch nicht warum. Auf jeden fall fehlt dann die Hälfte!
     
  10. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Dann hat die Kamera, mit der Film aufgenommen wurde, evtl. 30 FPS aufgezeichnet und deine transcodierung mit VLC nimmt nun den Datenstrom und macht 25 FPS daraus.

    Es gibt ein Tool mit Namen MPEGStreamclip das in Textform Infos zum Datenstrom anzeigen kann.

    Hier ein Beispiel eines MPEG2 Datenstroms von mir als Textinfo aus dem obigen MPEGStreamclip:

    Video Tracks:
    301 MPEG-2, 720 × 576, 4:3, 25 fps, 15.00 Mbps, upper field first

    Audio Tracks:
    302 MP2 stereo, 48 kHz, 192 kbps

    Gruss von IceHouse
     
  11. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    da fehlt mir irgendein mpeg2 Playback-Dings :(...ist zum verzweifeln!
     
  12. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    VOB enthaelt MPEG2 Daten die man nur mit Apples QuickTime MPEG2 Erweiterung gescheit verarbeiten kann. Mit der Erweiterung haettest du prima aus dem VOB einen DV Datencontainer per MPEGStreamclip gemacht, relativ Verlustfrei um den DV Container dann mit iMovie weiterzuverarbeiten. Leider habe ich noch keine Moeglichkeit gefunden das VLC die FPS Rate zuverlaessig anzeigt. Die Beschreibung deines Problems laesst aus meiner Erfahrung aber relativ sicher auf ein 30 FPS Problem schliessen.

    Versuch mal folgendes:
    VLC Prefs -> Streamausgabe -> Sout-Stream -> Transcodieren -> Im oberen Teil gibt es die Einstellung

    Video-Framerate - die auf 30 und dann unten rechts auf den sichern Button klicken. Dann den VOB noch mal transcodieren lassen und schauen, was der Lipsync macht.

    Gruss von IceHouse
     
  13. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    So...habs nochmal probiert. und es hat nicht funktioniert. Ich könnte eine mpeg-2-wiedergabe für quicktime kaufen, um den MPEGStreamclip benutzen zu können, aber die kostet ersten 20 EURO und zweitens kann ich die so nicht kaufen, weil ich dafür visa, mastercard oder american express haben müsste, was ich nicht habe. sonst würde ich gerne den MPEGStreamclip verwenden.
     
  14. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Nimm zum konvertieren ffmpegX. Ist Freeware und braucht kein MPEG-2 Plugin.
    Und um zu sehen aus was Dein Stream besteht lade Dir Mediainfo Mac oder Videospec herunter.
     
  15. laelia1831

    laelia1831 Gloster

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    60
    guten Morgen.
    Also ffmpegX habe ich schon probiert. es ist zwar einfach zu bedienen, aber das Problem hierbei war, dass es die umconvertierten Dateien nicht gespeichert hat.

    Ich habe mir jetzt iSquint geladen. Es ist kostenlos und hat die vob-Datei perfekt in mpeg4 convertiert und es gab keine Probleme mit der Audiospur.

    IceHouse: Ich danke dir sehr, dass du dich so ins Zeug gelegt hast.

    LG Steffie
     
  16. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Dann hat sich mein naechster Tipp ja erfreulicherweise erledigt. iSquint waer mein naechster Versuchskandidat gewesen - der kleine Bruder des kostenpflichtigen VisualHub. Ansonsten gibt es da noch "No Frills DVD2iPod 4.0", ein freies Tool das DVDs zu iPod konvertiert. Den Sourcecode gibt es gleich dazu.

    You're welcome. Schade ist nur, das wir zwar ein befriedigendes Ergebnis haben, aber nicht die Ursache des Fehlers kennen. Nur ein reproduzierbarer und geloester Fehler, ist ein guter Fehler.

    Gruss von IceHouse
     
  17. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    ffmpegX ist keine Freeware sondern Shareware.

    Gruss von IceHouse
     

Diese Seite empfehlen