1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VMware Fusion oder Parallels Desktop oder BootCamp

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von lastdragon, 25.11.08.

  1. lastdragon

    lastdragon Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    106
    Hi Leute, mich würde interessieren, welches Programm besser ist. Welches ist stabiler, sicherer, verbraucht weniger RAM und belastert CPU weniger und wie sieht es mit 3D unterstützung aus? o_O Der Preis der Anschaffung spielt keine Rolle.
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    - Die 3D-Unterstützung ist bei BootCamp am besten.
    - Abstürze hatte ich mit VMware seit Beta 1 keinen einzigen
    - Bei Parallels hatte ich bis zum letzten 3er-Update immer wieder mal einen Kernel Panic auf verschiedenen Macs mit verschiedenen OS-X-Versionen. Seit der Deinstallation von Parallels gab's keinen Kernel Panic mehr. Es gibt aber Leute die ein genau umgekehrtes Verhalten festgestellt haben.
    - Den Speicherverbrauch kannst du bei VMware und Parallels flexibel festlegen, bei BootCamp wird so viel wie möglich verwendet
    - BootCamp ist kostenlos (bei Leopard dabei) und bietet volle Geschwindigkeit und Kompatibilität. Parallels/VMware können nicht alle Spiele ausführen.
    - Bei BootCamp muss man sich für Windows oder OS X entscheiden, ein gleichzeitiger Betrieb ist nicht möglich.

    Ein generelles Besser gibt es nicht, sondern hängt da von ab was du machen möchtest. Parallels (und auch VMware 2) ist z. B. sehr gut in OS X integriert, so dass du z. B. auch in Windows-Programmen V für Einfügen verwenden kannst.
     
  3. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Bootcamp installieren, dann unter OS X Parallels installieren und wenn er fragt die BootCamp Partition als Parallels System wählen.

    Ab da kannst du ein Windows für beides verwenden.

    Willst du Windows nur starten um ein paar Tools oder weniger rechenintesive Soft auszuführen,
    startest du einfach das System in Parallels.
    So kannst du nebenbei noch deine Macsoft ausführen und nutzen.

    Benötigst du mehr Power für z.B. Spiele, dann bootest du in BootCamp.
    Du hast dennoch nur eine Windowsinstallation und musst dein Windows + die Anwendungssoftware/Tools auch nur einmal einrichten.

    IMO die beste Lösung.
     
  4. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Hat hier jemand Erfahrungen, wie VirtualBox im Vergleich zu VMWare bzw. Parallels dasteht? Was spricht dafür, Geld für VMWare auszugeben?

    Anwendungszweck: Windows XP, Visual Studio, Windows Media Streams, MS Office, keine Spiele. Bootcamp möchte ich nicht nutzen, da ich die Festplatte nicht partitionieren will.
     
  5. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Für Deine Anwendungszwecke würde ich wirklich kein BootCamp einrichten. Ich nutze privat Parallels und hatte gewerblich VMWare genutzt - die Unterschiede sind klein.
     
  6. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    VirtualBox dürfte ausreichen. Einfach mal ausprobieren.
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Da kann es nur eine Antwort geben - Bootcamp ist besser. Die Kriterien sind:

    * Stabiliät
    * Sicherheit
    * RAM Verbrauch
    * CPU Belastung
    * 3 D Kompatibilität.

    Ich brauche gar keinen Test um das zu beantworten. Es liegt in der Natur der Sache. Kein virtuelles System kann jemals diese Kriterien besser erfüllen als ein natives System. Es muß bei virtueller Installation immer zusätzlicher Code ausgeführt werden, wodurch die Erfüllung aller o.a. Kriterien sich verschlechtert. Punkt und Ende!

    Virtuelle Systeme haben nur einen Vorteil. Die Bequemlichkeit. Man muß das System nicht runterfahren oder die minimale Hardwarekonfiguration realisieren. Das gilt für Ausführung wie fürs Testen. Wenn ein Programm virtuell läuft kann man davon ausgehen, daß es auch nativ keinen Ärger macht. Aber das war ja nicht gefragt.
     
  8. lastdragon

    lastdragon Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    106
    sehr ausführlich und genau. Danke schön an alle für die Antworten.
    Ich habe Bootcamp gestartet und wollte partitionieren, aber es zeigt mir einen Fehler an:
    [​IMG]
     
  9. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    welches besser ist kann so nicht gesagt werden!
    Sind sicher beide sehr gut! Und haben Ihre Daseinsberechtigung!

    Beide Versionen gibt es zum testen ... (jeweils 30 Tage....) Somit würde ich das auch machen ...

    Danach kannst selber entscheiden...

    Wer sich für Parallels entschieden hat wird Dir dieses nennen und die VMware Käufer dieses ;)


    Ich habe mich für VMware Fusion entschieden...
    Welches nach meiner Info gerade für 3D besser sein soll ... Desweiteren die Update "Politik" angenehmer...
    Auf mactechnews.de hatte ich auch einiges dazu gelesen... Was dann meine Wahl noch zusätzlich unterstreichte!


    Die Lösung ist einfach benutzerfreundlicher als BootCamp alleine ;)
    Mit wenigen klicks wurde meine schon vorhandene BootCamp Partition mit VMware Fusion übernommen ...
    XP Programme am Dock ablegen und von dort starten ist doch cool!
     
  10. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Nun, ich habe Parallels gekauft und empfehle wegen der Stabilität und den weniger häufig kostenpflichtigen Updates eher VMware. :)

    Zum Bug beim Partitionieren. Läuft das Festplattendienstprogramm von der System-DVD?
     
  11. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
  12. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Von VMWare gab es bisher noch gar kein kostenpflichtiges Update. Ich habe 1.1 gekauft und über 1.3 bis 2.1 kostenlos gepatched.
     
  13. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Ich habe Bootcamp und Parallels 3.0 Damit bin ich flexibel, kann den IMAC entweder als "reinen" PC verwenden oder aber die gleiche XP Partition (Bootcamp) unter OSX virtuell mit P 3.0. Da ich nicht spiele, ist mir auch kein Geschwindigkeitsproblem aufgefallen. Der Vorteil der virtuellen Maschine ist, daß ich problemlos Daten zwischen OSX und XP verschieben und auch "gleichzeitig" mit beiden Betriebssystemen arbeiten kann. Für Videoschnitt /Navigations und Kartenbearbeitung etc. muß ich mit XP arbeiten und das geht auch über P 3.0 ohne Einschränkungen. Abstürze o.ä hab ich noch nicht gehabt. Meine 4 GB RAM sind bei Parallels auf 2/2 aufgeteilt.
    Nur P 4.0 will nicht so wie ich wohl will.
     
  14. lastdragon

    lastdragon Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    106
    ich habe Parallel 3 benutzt und plötzlich funktioniert es nicht mehr. Hab XP in Parallel gestartet, XP ist hochgefahren aber dann bleibt es schwarz. Nichts geschah weiter und damit alle Daten auf virtueller XP verloren.
     
  15. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Zurücksetzen (Reset) geht auch nicht? Hast du noch einen Snapshot?
     

Diese Seite empfehlen