1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VMWare Fusion 3 Problem

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Mac-Rookie, 27.10.09.

  1. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Habe heute auf meinem MacBook Alu VMWare Fusion 3 installiert und anschließend Windows 7 mit dem XP Mode.

    Wenn ich nun Virtual PC (XP Mode) aufrufe und ein neues Image erstellen möchte bzw. das vorgefertigte nehmen möchte, kommt die Fehlermeldung, dass keine hardwaregestützte Virtualisierung möglich ist. War extra auf der M$ Seite und habe mir das XPMode Image (knapp 500 MB als Erstes zu installieren) und VPC (als Zweites zu installieren) runter geladen und installiert.

    Was mache ich falsch? VT wird doch von meiner CPU unterstützt oder nicht?

    Oder geht das nicht, wenn Windows auf einer VMWare Maschine läuft?
     
  2. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Zweimal virtualisieren geht eben nicht ;)
     
  3. Samir2602

    Samir2602 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    127
    Kann aber auch am RAM liegen. Du musst Windows 7 min. 2GB Arbeitsspeicher geben hab ich irgen wo gelesen. Vielleicht liegt dass daran. Weiß ja nicht wieviel du ihr zurzeit zur Verfügung stellst. Aber warum machst du nicht eine zweite VM mit Fusion und installierst dadrin XP? Oder hat das einen bestimmten Grund dass du das so machen willst?
     
  4. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Weil ich Windows nicht nativ auf meinem Mac haben möchte. Ich habe Windows 1 GB Ram zugewiesen (habe 2 GB Ram insgesamt), will aber im November eh auf 4 GB Ram aufrüsten. Da kann ich Windows dann 2 GB zuweisen. Hoffe, dass es an der Ram- Höhe liegt...
     
  5. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Wieso zwei Mal?

    Mac nativ --> VMWare Fuson --> Windows 7 = 1 virtuelles System. Oder sehe ich da was verkehrt? :)
     
  6. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Der XP-Mode von Windows 7 ist auch eine Virtualisierung - wer lesen kann ist klar im Vorteil :)
     
  7. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Ups... sorry. Haste recht :)

    Dann kann ich nur hoffen, dass ich den XP-Mode nicht brauche. Ansonsten läuft Win 7 richtig gut unter Fusion 3. Ist sein Geld wert.
     
  8. hillepille

    hillepille Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    2.121
    hi, ich wollte auch den virtuellen xp-mode mit win 7 auf ner bootcamp partition installieren. soweit ich das verstanden habe geht das aber nicht, der processor ist zwar virtualisierungsfähig, aber das feature scheint von apple gesperrt zu sein. es gibt tools (z.b. securable) mit denen du prüfen kannst, ob ne virtualisierung überhaupt geht.
     
  9. S_Behn

    S_Behn Idared

    Dabei seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    29
    Servus!

    Hab Win7 64bit auf einer Bootcamp Partition (Snow Leopard, Bootcamp 3.0) ohne Probleme zum laufen bekommen.

    VMware Fusion 3 schafft es aber nicht diese Windows 7 Partition als virtuelle Maschine zu starten. Beim Windows Start kommt für kurze Zeit ein Bluescreen, bei dem glaube ich irgendwas steht von Virus-Check nötig. Dann startet das ganze neu und ich kann die "Starthilfe" verwenden. Damit startet die grafische Oberfläche erstmal einwandfrei, leider kommt er über einen ReperaturCheck jedoch nicht wirklich hinaus.

    Was mache ich falsch?

    Grüße!
     
  10. hillepille

    hillepille Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    2.121
    hi mit vm fusion 2.06 ist das jedenfalls kein problem, das funzzt wunderbar. liegt viellicht auch daran, dass fusion3 noch ne beta ist. probier doch mal die aktuelle vm fusion 2 aus, die gibts ja auch als testversion.
     
  11. S_Behn

    S_Behn Idared

    Dabei seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    29
    Fusion 3 ist noch eine Beta? Ich dachte ich hätte hier die Release Test Version aufm Rechner.

    Aber dann werde ich wohl mal VM Fusion 2.06 ausprobieren. Die Frage ist nur, ist die wirklich kompatibel zu Snow Leopard und Win7 64bit? Dafür wird doch bei der 3.0 groß geworben als wäre das etwas besonderes?

    Grüße,
    Steffen

    PS: Welches OS wählt man denn dann anstelle von Win7 64bit aus bei 2.06? Win7 ist ja nicht wählbar.
     
    #11 S_Behn, 28.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.09
  12. S_Behn

    S_Behn Idared

    Dabei seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    29
    Doppelpost
     
  13. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Ist keine Beta mehr! :)
     
  14. Samir2602

    Samir2602 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    127
    Hab ich ja auch nicht gesagt, sondern das du Windows XP virtuell mit VMware laufen lassen sollst, genau wie du es gerade mit Windows 7 machst. Hab nichts von Boot Camp gesagt.

    Hier ein paar angaben zum XP-Modus (hab ich aus dem Eintrag: http://blog.tim-bormann.de/inoffizielle-anleitung-windows-7-xp-mode.html).

    "Der Windows 7 XP Modus ist nichts anderes als der neue Microsoft Virtual PC 7 mit einem kostenloses Windows XP Image." Also kann man meiner Meinung nach XP direkt mit VMWare und Co laufen lassen. Hat aufjedenfall Performance Vorteile. Sonst hat man 3 Betriebssysteme parallel laufen:
    MacOS -> Windows 7 -> Windows XP. Sehe einfach keinen Vorteil das über den XP Modus zu machen.

    Da VMWare Fusion auch VPC Systeme importieren kann, wird es wahrscheinlich keine Probleme geben sich so auch das kostenlose XP zu sicher, falls man keine Lizenz hat. Weiß natürlich nicht, ob MS verhindert, dass man das Image mit einer anderen Software bzw. nicht über den XP-Mode nutzt.

    Zu der Ausstattung des Systems:
    "2 GB Arbeitsspeicher und
    15 GB Speicherplatz auf der Festplatte pro Image wird empfohlen und
    es wird ein PC-Prozessor vorausgesetzt der die Virtualisierungsfunktionen AMD-V oder Intel VT unterstützt."
    Mit den 2 GB hab ich ja schon erwähnt. Die Prozessoren dürften ja kein Problem darstellen, da die Programme ja soviel ich weiß direkt auf die CPU zugreifen (zumindest wird meine iMac CPU erkannt in Windows) bzw. mit VirtualBox kann man ja unterschiedliche Modis nutzen.

    Falls ich mich jetzt irgend wo vertan hat, Entschuldigung, aber das ist der Stand meines Wissens zu dem Thema. Lass mich aber gerne eines besseren belehren wenn etwas falsch ist.
     
  15. S_Behn

    S_Behn Idared

    Dabei seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    29
    Bei mir kommt derselbe Fehler mit Fusion 2 und Fusion 3 - Win7 64bit fährt nicht hoch. Woran kann es liegen??
     
  16. Vjay

    Vjay Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    28.02.09
    Beiträge:
    403
    Noch einen Tipp, in Fusion 3 kann man das Virtualisierungsmodul auswählen.
    Ich habe mich schon gefragt wozu das bitte gut sein soll, warum sollte man Hardwarevirtualisierung nicht verwenden, aber das könnte hier der Grund sein. Einfach mal in den Einstellungen zur VM auf die Binäremulation wechseln, vielleicht funktioniert es ja so, dann wäre die Hardware für Windows frei.

    Ist natürlich nur geraten, ich habe kein Windows 7 oder so.
     
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Eine hardwareunterstützte Virtualisierung kann keine Hardware simulieren, die selbst wiederum hardwareuntertützt virtualisieren will. Es gibt nur einen Hypervisor, und der kann sich nicht selbst simulieren.
    Das wäre etwa so, als wolle man einen ganzen VW Golf in den Kofferraum eines VW Golf bekommen - und das obwohl man nur einen einzigen davon hat.
    Oder man denke an Münchhausen, wie er sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen will.
    Kann nicht gehen.

    Lösung: "XP-Modus" vergessen.
    Zweite VM mit separatem, ganz normalem XP laufen lassen. So können beide Systeme von der VT-Hardware profitieren (nebeneinander laufend geht das, ineinander verschachtelt nicht).

    Was man NIEMALS tun sollte:

    - Gleichzeitig verschiedene Virtualisierungsprogramme laufen lassen.
    (Also nicht zB VMware und Parallels simultan. Auch nicht eines in OS X und ein zweites im virtualisierten Windows.)

    - Hardwareunterstützte und rein softwarebasierte Virtualisierung gleichzeitig laufen lassen, egal in welcher Konfiguration.

    Beides kann verheerende Abstürze mit sich bringen. (Jeder Jux hat seine technischen Limits.)
     
  18. VoKuHiLa

    VoKuHiLa Macoun

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    119
    Habe 1:1 das gleiche Problem wie du. Habe ebenfalls Windows 7 auf ner BC Partition installiert. Das läuft ansonsten auch ohne Probleme. Doch beim starten mit VMWare habe ich genau den gleichen Fehlerablauf wie du.

    Leider habe ich bisher auch noch keine Lösung finden können.

    Kann jemand helfen?
     
  19. S_Behn

    S_Behn Idared

    Dabei seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    29
    Na dann sind wir ja schonmal zu zweit! :(

    Hast du das mal probiert? Ich habe aktuell Fusion 2 installiert und sehe dort eine solche Option nicht.

    Grüße!
     
  20. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Beispielsweise um ein OS als Gast zu fahren, das damit nicht kompatibel ist. Ich sag nur: OS/2
     

Diese Seite empfehlen