1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vista friert nach Start ein

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Big Easy, 14.02.08.

  1. Big Easy

    Big Easy Auralia

    Dabei seit:
    20.07.05
    Beiträge:
    199
    Hallo,

    bei meinem iMac ist folgendes Problem aufgetreten: Nach dem Hochfahren friert Vista Business einfach ein. Ich seh den Desktop, aber ich kann weder Maus noch Tastatur bewegen. Die Zeit ist auch eingefroren.

    Gestern Abend hatte ich noch ganz normal damit gearbeitet. Keine Programme neu installiert oder irgendwas gelöscht.

    Hat vielleicht jemand von Euch eine Ahnung, wo das Problem zu suchen sein könnte?


    Merci + fG
     
  2. Arni

    Arni Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    239
    hast du alle bootcamp treiber nach abgeschlossener vista-installation von der leopard dvd1 installiert?
     
  3. Big Easy

    Big Easy Auralia

    Dabei seit:
    20.07.05
    Beiträge:
    199
    Ja, alle Treiber sind drauf - ich arbeite ja schon ca. 6 Monate damit...
     
  4. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Das Problem scheint der RAM zu sein. Mit Vista braucht man unter 2 GB nicht anzufangen. Vista benötigt selbst fast genausoviel an RAM wie Leopard. Mit einem GB ist man unter Leopard auch langsam unterwegs. Vielleicht nimmt auch der Updateprozess von Vista soviel Kapazität weg oder es ist das Antivirenprogramm welches du nutzt. Ein kombiniertes mit Firewall benötigt maßig an Ressourcen und macht den Rechner zudem sehr langsam. Wenn dann nur ein GB zur Verfügung ist, dann hängt der Rest zwangsläufig.
    Unter msconfig kannst du beide Prozessorkerne zugeben. Einfach msconfig unten in die Suchleiste eingeben und dann Start --> Erweiterte Optionen--> den zweiten Kern freischalten. Dann neustarten und im erscheinenden Fenster über die veränderte Konfiguration ein Häkchen reinmachen, sonst geht das Fenster immer bei jedem Neustart auf. Dann hast du erstmal beide Prozessorkerne zur Verfügung.
    Die Firewall unter Windows ist sehr gut und reicht alle Male aus. Wenn dein Router noch eine besitzt bist du mehr als geschützt. Als Antivirenprogramm kann ich Antivir von Avira empfehlen, es schont die Ressourcen und bremst das System nicht sehr aus.

    MacMan2
     
  5. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Wenn Vista einfriert, liegt's nicht an zu wenig RAM. Ich hatte es mal auf einem etwas älteren PC mit nur 768 MB drauf, da wurde zwar ziemlich oft auf die Platte zugegriffen, aber zum Einfrieren des Rechners kam es nie. Außerdem hat iGore 2 GB RAM in seinem iMac, wenn man seiner Signatur glauben kann und das sollte genug für Vista sein.

    @iGore: Wie sieht's denn im abgesichterten Modus aus? Friert dein iMac da auch ein?
     
    #5 Sirius, 17.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.08

Diese Seite empfehlen