1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Viren/Trojaner unter Mac OSX?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von fissman, 29.01.09.

  1. fissman

    fissman Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    127
    Hi Zusammen,

    in letzter Zeit ließt man immer wieder von einem Trojaner der den
    Mac befallen soll, es würde zwar schon ein Trojan-Remove-Kit geben gegen
    den Trojaner, aber meine Frage ist wie sicher ist momentan das Mac OSX?
    d.h. sollte ich mir ein Antiviren-Programm installieren?, oder gibt es sowas noch garnicht
    für Mac?

    Zweitens: wie sieht es aus wenn ich mir einen Virus unter Windows einfange welches mit Parallels läuft, hätte der Virus oder Trojaner auch Auswirkungen auf den Mac? Oder wie verhält
    sich es da?

    Danke schonmal!
     
  2. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Gib und in die Suche ein, wir wollen gefunden werden und heißen "Viren, Trojaner". Es gibt hier mittlerweile 100mal so viele Threads zu dem Thema wie es Viren (ungefähr Null) oder Trojaner (ein paar) für den Mac gibt. Um Deine Frage zu beantworten:

    Wenn nicht gerade ein Schimpanse oder ein bis zu dreijähriges Kind vor dem Rechner sitzt, dann ist Mac OS X sehr sicher.
     
  3. ProAtom

    ProAtom Morgenduft

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    170
    Naja, Viren für Windows sind darauf ausgelegt, dynamic link libraries (dll) Dateien zu befallen und das %windir% Verzeichnis zu infizieren. Da beides auf dem Mac nicht vorhanden ist, können Viren, Trojaner etc. nichts auf dem Mac anrichten
     
  4. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    iPiet gefällt das.
  5. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Sehr guter Einwand! Dann muss man aber auch einen Tablet Mac haben. :)

    Viele sagen ja, Schimpis seien schon so intelligent wie ein dreijähriges Kind, ich sage, sie sind gerade mal so intelligent wie ein dreijähriges Kind.
     
  6. Willi42

    Willi42 Alkmene

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    31
    iAntivirus 1.0 fertig - nutzen?

    Hallo,

    ich habe gerade auf Macwelt gelesen, dass 1Antivirus 1.0 fertig ist:
    http://www.macwelt.de/artikel/_News/363571/iantivirus_10_ist_fertig/1
    http://www.iantivirus.com/

    Für den privaten Gebrauch ist die Software kostenlos und durch die speziell auf den Mac zugeschnittene Viren/Trojaner-Datenbank soll es auch flink und unauffällig im Hintergrund laufen.

    Mal von den Leuten, die iWork sich irgendwo illegal runtergeladen haben, mal abgesehen, da z.B. Safari nicht 100% sicher ist, macht es langsam sinn solche Antiviren-Tools zu benutzen? MacOs ist genauso sicher oder unsicher wie jedes BS und durch die steigende Verbreitung wird es wohl als Ziel von Angriffen immer attraktiver.

    Ich bitte auch alle Mac-hörigen, die aus Reflex beim Wort "Virus" und "Trojaner" immer die selbe Antwort geben "gibts beim Mac nicht", einfach zu schweigen. Denn sollte es wirklich mal den ersten Virus/Trojaner geben, der eine Lücke von MacOs ausnutzt, könnte er sich wie ein Lauffeuer verbreiten da die meisten MacUser keine Vorsorge getroffen haben.

    Nun zu meinen Fragen: Nutzt jemand von Euch iAntivirus? Ist ja Kostenlos :) Oder geht ihr davon aus, dass man sich das wirklich sparen kann, bis die erste Virenmeldung über den Ticker läuft? Ich habe nur Sorge, dass es dann zu spät ist.

    Viele Grüße
    vom Willi
     
  7. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    du kann derzeit von der nutzung eines solchen tools schlicht absehen ...
     
  8. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Sag mal liest hier überhaupt noch einer, oder werden die Threads mal eben auf blauen Dunst hin eröffnet? Auf der ersten Seite von diesem Forum (Abteilung OSX) stehen nun drei Threads zum selben Thema!

    Wie in den anderen Threads schon erwähnt, lies Dir diese Seite von MacMark durch: http://macmark.de/osx_security.php?PHPSESSID=578c98f2ce6119de4056e97a7e4e59fe

    Und hör bloß auf zu verbreiten, dass es an der Häufigkeit der Nutzung eines Betriebsystems liegt, ob es sicher oder unsicher ist. Das ist nämlich völliger Schwachsinn!

    Gruß,

    GByte
     
  9. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.955
    Warum sollte ich schweigen, der Trojaner, den du meinst, ist seit dem 8.1. aktiv und treibt sein Unwesen und ärgert einige Diebe, die zum Einen durch den Download und durch den Install fleissig HIlfestellung geleistet haben, und Intego hat an 21.1 die Virendefinition ins Netz und in sein Antivirentool gesteckt, bis dahin war es so egal wie der bewusste Sack Reis, ungeschützt waren bis dahin alle, die mit Virenscanner und die ohne, denn die installierten Scanner haben diesen Trojaner nicht erkannt, da sie ihn nicht kannten und so wird es auch mit dem seit 8 Jahren angekündigten ersten Virus sein(sofern er denn überhaupt kommen wird), wenn er sein Unwesen zu treiben beginnt, werden erst einmal alle ungeschützt sein und man hat dann noch genügend Zeit Gegenmassnahmen zu treffen und das man mit BRAIN 2.0 sicherer ist steht auch ausser Zweife.
    Um auf deine Frage zu antworten, nein man braucht derartige Tools zur Zeit nicht.
     
  10. Willi42

    Willi42 Alkmene

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    31
    Tut mir leid, ich hatte vorher die Suche nach "iAntivirus" durchsucht und nur alte Threads gefunden. Ich blättere auch immer die ersten 5 Seiten "Neue Beiträge" durch, aber das ist mir dann wohl durchgegangen.

    Ich formuliere es einfach mal um: MacOs/Safari sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit NICHT Fehlerfrei. Wenn also eine nutzbare Lücke vorhanden ist, dann wird es mit zunehmender Verbreitung lukrativer, diese Lücke zu nutzen. Wenn Mac-Besitzer als User surfen und nicht als Admin und sich auch wundern, warum die Seite die man gerade angesurft hat Administrator-Rechte fordert, dann hast Du soweit Recht, dass man mit Linux/Unix/MacOs im Gegensatz zu einigen anderen BS noch recht sicher unterwegs ist.

    Vielen Dank auch für die anderen Antworten. Dann werde ich das Tool wohl noch mal in die Linkliste schieben und abwarten :)

    Viele Grüße
    vom Willi
     
  11. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Ab jetzt werde ich solche Threads einfach trashen.
     
  12. Mac_my_life

    Mac_my_life Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    01.11.08
    Beiträge:
    600
    :pDas ein Trojaner bzw. ein Virus dein Mac befällt, ist schon das Jahr 2055.:p

    Was ich damit meine ist, dass ein Mac ziemlich sicher ist. Natürlich
    kannst du, wenn dir die Sache trotzdem nicht geheuer ist, ein Virenprogramm
    zur Sicherheit installieren. Bei Gravis zum Beispiel gibt es solche Programme
    zwischen 20 u. 30€.
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Quark, weil:
    "Scheinargument Marktanteil widerlegt"
    http://www.macmark.de/osx_security.php#scheinargument_marktanteil

    Die ähm "Schadsoftware", die das "iAntiVirus"-Dingsbums erkennt, kann man bei VersionTracker runterladen. :innocent: Und überall anders auch. Jemand sollte VersionTracker, Download.com und MacUpdate mal darauf hinweisen, daß sie nichts als Virenschleudern sind *Hust* :cool:

    AV-Software selbst ist das Risiko:
    "Schädliche Anti-Viren-Programme"
    http://www.macmark.de/osx_security.php#anti_virenprogramme
     
    #13 MacMark, 31.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.09

Diese Seite empfehlen