1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Viren Trojaner Firewall

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ptr1980, 18.12.06.

  1. ptr1980

    ptr1980 Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.06
    Beiträge:
    8
    Hallo Community, dies is mein 1. Post, regts euch ned auf, ich habe im Forum gestöbert ob ich was finde o_O

    Ich komme aus der Windows-Welt und kenne mich sehr gut mit W2000 S/C WXP W2003 S.
    Bin jetzt vor kurzem auf MacIntel umgestiegen und habe mich LOGISCHER Weise nach Viren Prog usw umgesehen. Finden tue ich nicht wirklich was, bis auf den ClamX.. Dieser läuft aber anscheinend nicht im Hintergrund und überprüft ständig mein System.

    OK

    Ich stoße auf Apfeltalk (spitzen Site) und traue meinen Augen nicht. Wieso schreiben hier Leute pausenlos was von, man braucht nix gegen Viren, keine Firewall, keine Trojaner .. also des kann wohl nicht sein .. klar gibt es wenig Viren usw aber die Anzahl steigt und es is wohl absolut unverantwortlich an andere User Viren weiterzuschicken oder der gleichen.

    Langer Rede kurzer Sinn:
    Welcher Macianer kennt sich aus und kann mir einen Virenschutz empfehlen oder mir erklären wie sich das mit dem Virenschutz auf Mac verhält. Ist es GANZ anders als auf Windows? Wieso läuft dieses ClamX nicht als Hintergrunddienst? checkt meine Mails?

    Ok, im Voraus danke
     
  2. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    ich benutze keine Firewall und auch kein Virenprogramm. Firewalls bringen meiner Meinung nach nur mehr Löcher in mein System. Viren habe ich unter Mac OS X nie Probleme gehabt, daher nutze ich auch kein Virenprogramm...

    Sollte ich allerdings in den Medien von einem größeren Virus für Mac hören, dann werde ich mir auch ein Virenschutz anschaffen.

    Ich glaube von den 20 Leuten die ich kenne, die Windows nutzen und über ein Antiviren Programm verfügen gibt es 1-2 Leute, die wirklich wissen, wie sie damit umgehen. 90% der Leute wundern sich, oder wissen nicht was sie machen sollen, wenn einmal ein Antivirenprogramm einen Virus findet.... Da muss ich dann immer ran und der komplette Rechner ist mit Viren versäucht.... NUr weil man einen Virenscanner hat, heisst es noch lange nicht, dass man keine Viren verschickt.
     
  3. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Es gibt keine Viren für den Mac, alles was bisher durch die Medien ging waren Proof of concepts und wurden meist kurz danach beseitigt. Es gibt wohl noch 2 andere Exploits (keine Viren) die benötigen jedoch de Eingabe eines Adminpassworts => Der beste Virenschutz ist kein Adminaccount und Hirn einschalten beim Arbeiten/surfen.

    Firewall: Ein Router wirkt wunder. Ansonsten einfach die integrierte Firewall nutzen.
     
  4. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    kannst du das irgendwie belegen, oder sind das nur deine eigenen vermutungen?
     
  5. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    C64 gefällt das.
  6. ptr1980

    ptr1980 Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.06
    Beiträge:
    8
    erinnere mich es gelesen zu haben (wo, keine ahnung, leider) ausserdem ist es anzunehmen, da doch in letzter zeit viele leute auf mac umsteigen und dies somit für viren/trojanerprogger interessant wird. vor allem da es anscheinend keine sichere software dagegen gibt und, wie hier bewiesen wird, niemand einen schutz verwendet
     
  7. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Der punkt ist aber der Architekturunterschied zwischen OS X und Windows daher wird es nicht soviele efektive Viren für den Mac geben als für Windows. Im Augenblick sind wir hier noch ziemlich sicher, also keinen Stress.
     
  8. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Es hat sich gerade mal Einer (ich) dazu geäusser und gesagt, ich benutze kein Virenprogramm. Wieso dann niemand?
     
  9. ptr1980

    ptr1980 Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.06
    Beiträge:
    8
    @waxen: niemand, weil ich auch andere threads oder posts lese .. ich erspare mir jetzt dir ein paar links bereit zu stellen.
    @freddy: Super, danke für den Link, hat einiges erklärt. Wirk seriös und zuverlässig. Was ich dem entnommen habe, Rootkits könnten zu einem Problem werden, wie es sie ja auf linux (unix wahrscheinlich a) systemen gibt. sogar die sichere debian.org war davon betroffen.

    danke allen für eure antworten, der link von freddy klärt alles auf ;)
     
  10. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    sobald es ernsthaft Viren für OSX geben sollte, werde ich wohl einen Scanner installieren

    bis jetzt macht Apple einen guten Job und die Hacker tüfteln weiter rum
     
  11. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Also ich habe zwar eine Firewall aktiviert, aber vor Viren habe ich persönlich keinerlei Angst.
    Man mag das blauäugig nennen, aber wie du unter dem Link von Freddy K. lesen kannst, gibt es ganz einfach riesige Unterschiede im Systemaufbau von Windows und OS X.
    Es ist auch eigentlich abzuschätzen, dass in nächster Zeit trotz des steigenden Interesses keine Viren entwickelt werden, die OS X ernsthaft schaden könnten.
    Insofern: Genieße das System und laß Antiviren-Programme weg, die nur dein System ausbremsen.
    Das merke ich immer, wenn ich am Computer meines Papas arbeite! Dort deaktiviere ich ab und an auch den Virenscan, wenns um große Dateien geht, weil der Computer durch die Hintergrundsoftware vordergründig so ausgelastet wird, obwohl der Prozessor und der RAM nicht von allzu schlechten Eltern sind (sind ja meine;)).... Dann darf ich danach natürlich wieder einen Komplettscan starten, um sicher zu gehen. Der dauert dann wieder ewig... währenddessen arbeite ich sorglos, ein wenig überheblichamüsiert, aber nicht blauäugig an meinem MacBook und pfeife dabei fröhlich ein Lied...
     
  12. ptr1980

    ptr1980 Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.06
    Beiträge:
    8
    ok .. und zu dem thema ob es einen "gscheiten" scanner am markt gibt weiß jemand was?

    PS: bin begeistert wie es hier im forum abgeht, wie gesagt, mein 1. post und es kommt wirklich innerhalb kürzester Zeit gscheites Feedback. Danke nochmals.
     
  13. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Nein, es gibt keinen gescheiten Scanner. Weil es nicht nötig ist. Wie oben schon gesagt. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wieso Du so beharrlich auf einen Virenscanner bestehst. Mac OS ist kein Windows, das muss man verstehen.

    Wenn Du unbedingt Geld ausgeben willst um deinen Rechner sinnlos langsamer zu machen dann nimm Virus Barrier X
     
  14. civi

    civi Gast

    Probier mal ClamXAV aus. Ist kostenlos und vollkommen ausreichend.
    http://www.clamxav.com/
     

Diese Seite empfehlen