1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Viren für Mac...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Werbung, 14.10.07.

  1. Werbung

    Werbung Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    21.03.07
    Beiträge:
    379
    Hi...

    ich hab ein wenig im netz rum gesurft und bin auf diesen Beitrag gestosen... schon etwas älter...

    Da ich kurz vom kauf eines iMac steh... und mein jetztiger pc, sch... windwos wieder irgendwo der wurm drinnen ist... hab ich etwas bedenken, dass doch irgendwo ein virus sich mit überträgt wenn ich meine dateien auf den mac überspiel.... (Antivirus programm hat nix gefunden)
    Ist der virus (wenn einer vorhanden) für mein Mac gefärdet???? Oder ist das ungefährlich, da er anders geschrieben ist?!?

    Es heißt ja, für Apple gibts (fast) keine Viren... komm ich dann ohne Antivirenprogramm aus? Oder sollte ich mir doch eins drauf machen? Und wenn,... welches?

    Zurück zum meine Seite die ich gefunden habe... wie kann Vista sicher sein als Mac Os X? Ich hab bisher nur schlechts über Visata gelesen und gehört... und dann stoß ich auf so eine Seite... muss ich mir jetzt sorgen machen,... dass doch noch irgendwelche Schwachstellen bzw. Viren den Mac angreifen werden?!?
    Und wie schaut das mit Leopard aus... ist das besser oder schlechter... *hm*....

    MfG Werbung
     
  2. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Das is so mit eines der am heißesten diskutieren Themen - Stichwort: Forumsuche.

    Desweitern redest du hier die ganze Zeit von Viren, und berufst dich auf einen Artikel, der, soweit ich das verstanden hab, garnichts mit Viren zu tun hat, sondern mit einem Hacker-Wettbewerb, bei dem es einem Teilnehmer gelungen ist, in Mac OS X einzudringen. Oder? :oops:


    Gruß, Egbert

    PS: Schau dir mal den Markt für Mac OS X Viren Programme an - seeehr seeeeeehr wenig Angebot. Was schließen wir daraus? Exakt! Kein Bedarf bzw. zumindestens keine Nachfrage, was aber wieder sehr eng zusammen hängt.
     
  3. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Also ich habe unter Mac OS X kein Anti-Viren-Programm laufen und bin auch nur mit der "normalen" Firewall von OSX unterwegs.
    Absolut keine Probleme.
    Ein Anti-Viren Programm ist einfach nicht nötig, da es in freier Wildbahn kaum (wenn nicht sogar gar keine) Voren gibt.
     
  4. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    Mir fallen auf Anhieb zwei Vorteile gegenüber windows ein.
    Vorteil 1: Mac Os X ist wenig verbreitet und deshalb für die Hacker weniger interessant.
    Vorteil 2: Mac Os X basiert auf einem Unix Kern. Dieser ist ansich schon sehr sicher.

    wer will, kann die Liste noch weiterführen.
     
  5. larkmiller

    larkmiller Gast

    Oh ja:
    Vorteil 3: Mac Os X ist nicht Windows. Dies ist schon bewiesen;).

    Gibt es eigentlich Viren etc. fuer Linux oder Unix?

    Larkmiller
     
  6. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Vorteil 1 ist unsinnig. Es dürfte eine Herausforderung für einen Hacker sein, einen Rechner mit OS X zu knacken, da er damit recht bekannt werden dürfte.
     
  7. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Nö.

    Ist schon oft passiert. Apple bessert regelmäßig mit Sicherheitspatsches nach.

    Viren gibts nidd. Und Klappe zu! Nur für Hirnlose besteht Gefahr.
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Windows-Viren kannst du zwar übertragen, sie funktionieren auf dem Mac aber nicht, logisch. Makroviren für Office könnten funktionieren, was aber ziemlich unwahrscheinlich ist.


    KayHH
     

Diese Seite empfehlen