1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Viren auf dem Mac?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Axel!, 30.01.08.

  1. Axel!

    Axel! Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    993
    Hallo

    Ich habe eine Frage:
    Wenn ich mir über Bootcamp Windows auf meinen MAC draufspiel und das Windows dann von Viren befallen wird, wird dann mein MAC bzw. OS X auch in Mitleidenschaft gezogen?

    Danke im voraus für alle Antworten
    Axel!
     
  2. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Kommt darauf an, was der Virus macht.
    Wenn er die Systemdateien vom Windows zerschießt, macht das dem OS X nichts aus.
    Wenn aber die ganze Festplatte oder alle Partition befallen sind, könnte ich mir vorstellen, dass der Virus auch für OS X "schädlcih" sein kannt.
    Such mal hier im Forum, da gabs schonmal was.
     
  3. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Nein. Selbst wenn es der Virus irgendwie auf die Mac-Partition schaffen sollte, verhungert er da, weil er nicht zum System kompartibel ist. Und falls doch, muss er dich erst fragen, ob er sich installieren darf.

    Edit: Solange du die Verwendung eines HFS-Readers vermeidest, kann der Virus nicht auf die gesamte Festplatte übergreifen, weil Windows kein HFS+ erkennt.
     
  4. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Danke für die Korrektur.
     
  5. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Der Virus kann nur über einen externen Datenträger (CD oder USB-Stick) oder das Netzwerk überhaupt auf den Mac kommen, Windows kann ja gar nicht auf die Festplattenpartition von Mac OS X zugreifen. Der einzig wirklich funktionierende Mac Virus ist ein Macro Virus für Word und der verbreitet sich nur weiter, richtet aber kein Schaden an.
     
  6. KKunkel

    KKunkel Gast

    Auf die Gefahr hin, dass ich jetzt ein "hast du's immer noch nicht kapiert" an den Kopf bekomme:

    Könnte nicht ein hypothetischer Virus auf der Windows-Partition sich Low-Level-Zugriff auf die Platte verschaffen? Dann wäre doch auch die MacOS-Partition in Gefahr, oder? Nach einem Low-Level-Format lebt doch m. W. gar nichts mehr auf der Platte.

    (dass das für einen Virus, der sich verbreiten will oder den Computer ins Botnetz einbinden will, nicht gerade schlau ist, seinen Wirt völlig zu zerstören, lassen wir mal außen vor)

    VG, Klaus
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.897
    Ja, problemlos.
    Und es gibt viele real existente Schädlinge, die genau das tun.
    Die Annahme, dein Mac OS X wäre davor sicher, ist plumper, naiver Aberglaube.
    Es gibt kaum ein anderes Dateisystem, das so schön einfach und gezielt nach Inhalten zu parsen geht wie HFS+.

    Selbstverständlich.

    Moderne Festplatten kannst du gar nicht "low-level" formatieren.
    Was du meinst, ist partitionieren und normales formatieren aller Volumes?
    Stimmt, dann ist die Platte sauber - wenn du für diesen Vorgang ein "sicheres", weil nicht infizierbares System benutzt hast - sprich: DVD-Boot.

    Stimmt. Aber solche primitiven "Logikbomben" gibt es trotzdem noch.
     
  8. KKunkel

    KKunkel Gast

    Wusste ich gar nicht. Machen das die Controller nicht mehr mit?

    Um mir derartige Fragen nicht mehr stellen zu müssen, bin ich auf die Mac-Seite des Lebens gewechselt ;)
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.897
    Das ist völlig unnötig geworden, seit der eigentliche Controller direkt in der Platte sitzt.
    Also mit der Einführung von IDE (bzw ATA), so ungefähr vor 17 Jahren.
     

Diese Seite empfehlen