1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Viren auf dem BootCamp?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Applefan-atiker, 22.12.06.

  1. Hi,
    Ich bekomme zu Weihnachten einen iMac und möchte darauf unbedingt BootCamp installieren, weil ich ein paar wichtige Programme habe, die nur auf Windows laufen...

    Jetzt zu meiner Frage:
    Das Internet ist ja voll von Viren und die meißten sind für das Betriebssystem Windows programmiert.
    Das heißt, wenn ich mit OS X so einen Virus öffnen würde, kann der doch theoretisch keinen Schaden anrichten (, oder?)
    ABER: wie ist das, wenn ich einen Solchen Virus (der für Windows "gedacht" ist) mit dem BootCamp öffne?

    Wird dann mein teurer, neuer iMac zerstört?
    Oder wird dann nur dieses BootCamp - Programm beschädigt und man muss es neu installieren?


    Danke schon mal im Vorraus!
     
  2. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Ein Windowsvirus kann nur Windows infizieren, nicht OSX, auch nicht dann, wenn das Windows auf einem Mac läuft. Die wenigsten Viren "zerstören" einen Rechner wirklich.
     
  3. Stimmt, meißtens wird nicht der Rechner zerstört, aber es kann schon leicht passieren, dass bei einem normalen windows-Rechner alle wichtigen Daten, wie Bilder, Videos und Musik, so zerstört werden, dass man sie nur noch löschen kann...

    Was passiert aber, wenn ich einen solchen, argen Virus mit dem, auf Mac emuliertem Windows, öffne?
    Werden dann z.B. Bilder, die auf dem Windows - Desktop sind zerstört?


    Ps: Wenn ich ein Lied jetzt auf dem OS X, am Desktop ablege, dann herunterfahre und Windows starte (mit BootCamp): wird dann dieses Lied auch auf dem Windoes-Desktop angezeigt?
    Oder ist das so, als hätte man 2 Computer: einen Mac und einen Windows, die vollkommen getrennt von einander sind?
     
  4. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Ich VERMUTE, dass es vom Virus abhängig ist.
    Denn wie für normale Programme, wird im Grunde auch für den Virus das Betriebsystem "bereitsgestellt". Bei Bootcamp ist die Gefahr vermutlich noch größer, als bei virtuellen Maschinen.
    Aber in OS X können die Windowsviren definitv keinen Schaden anrichten, wenn sie dort geöffnet werden - sie können ja praktisch nich aktiviert werden.
    Es könnte allerdings sein, dass, wenn du unter BootCamp in Windows dir nen Virus einfängst, der dir die ganze HD "schrottet", so dass du alles neu installieren musst. Das ist aber nur eine Vermutung. Ich weiß aber nicht, ob ein Virus von der Windowspartition auf die OS X-Partition zugreifen kann.
    Einen Computer komplett kaputt machen ist mit einem Virus relativ schwer - nicht unmöglich aber sehr schwer;)
    Unter Windows auf jeden Fall wieder die beliebten Virenprogramme installieren...
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.940
    unter OSX bist du bisher sicher, kein Virus in freier Wildbahn, aber denoch Obacht.
    Unter win ist dein Rechner halt ein Windows Rechner mit allen Vor(gibt es die) und Nachteilen, also Virenscanner angeschmissen etc. Aber wenn du dir einen Virus fängst, es gibt davon ein Paar, die die Partionstabelle angreifen, dann nützt Dir das Mac OSX auch nichts mehr, dann ist Schicht im Schacht. Mit Scannern, die aktuell sind solltest du da aber vorsorgen können.
     
  6. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Locker bleiben. Dein Rechner explodiert ja nicht. Im schlechtesten Fall musst die die Windows-Partition neu formatieren und alles neu installieren.
    Wenn du nicht jeden Unsinn öffnest, dann bist du auch unter Windows so gut wie virenfrei.
    Man sollte nicht unbedingt auf einschlägig bekannten Seiten surfen. Ich habe es schon oft genug gesagt, dass der größte Unsicherheitsfaktor vor dem Rechner sitzt!!!
    Schmeiß dir Antivir drauf und du bist ganz gut gerüstet.
     
  7. vapt-vupt

    vapt-vupt Empire

    Dabei seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    87
    Hallo,
    im Prinzip ist es so, als ob Du zwei verschiedene Rechner hättest, die Du allerdings parallel betreiben kannst, also Win im Fenster. Um zwischen beiden Daten zu tauschen, mußt Du mit dem Toolprogramm von Parallels einen gemeinsamen Ordner einrichten. Wenn Du auf Windows einen Virus hast, löschst Du einfach die Virtual Machine und machst eine neue. Funktioniert alles sehr gut.
    Gruß Frank
     
  8. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Ich würde Parallels nehmen, nicht Bootcamp. Mit Hilfe von Bootcamp hat Windows vollen Zugriff auf den Rechner. In Parallels sind seine Aktivitäten auf ein Diskimage be grenzt.
     
  9. Erstmal ein großes Dankeschön für die vielen Antworten!

    Ich fasse mal zusammen:
    Falls ich mit dem emulierten Windows einen Virus einfange,einfach das BootCamp neu installieren.
    (Also das hat dann nichts mit dem OS X zu tun ; oder habt ihr mit "alles neu installieren" auch OS X gemeint?)
    Und normalerweise hat das, was man mit dem Windows macht, mit OS X nichts zu tun...

    Thx!
     

Diese Seite empfehlen