1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Videoschnitt von HD Material in *.mp4-Format

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von philippoo, 21.01.10.

  1. philippoo

    philippoo Braeburn

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    44
    Hi

    ich habe mir eine gopro HD Kamera gekauft (www.goprocamera.com).
    Nun möchte ich natürlich die gefilmten Sequenzen schneiden etc. Da ich mir vor kurzem ein MacBook Pro gekauft habe, würde ich gerne diess dafür nutzen.
    Habe die 2x2,53 GHz 4 GB DDR3 Variante des MBP. Kann man damit überhaupt HD MAterial schneiden, bzw. dauert das rendern sehr lange? Die Kamera kann sowohl 1080p, 960p und 720p, somit würde ich auch mit diesen Auflösungen arbeiten wollen!
    Welches Programm bietet sich an? Bei iMovie kann ich kein mp4-Format importieren. Gibt es da nen codec o.ä.?

    vielen dank

    philipp
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Selbstverständlich kann dein Gerät HD verarbeiten. Du musst es nur in ein Format umwandeln, dass iMovie versteht. MOV wäre da meine Wahl.

    Darf ich fragen welche genau du gekauft hast, und ob du mit ihr zufrieden bist?
     
  3. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    MOV ist immer eine so einfache Antwort.
    Man bedenke, dass es sich bei MOV nur um einen Container handelt. Was sich darin als Codec befindet, kann alles mögliche sein.
    Die Kamera scheint in MPeg4 mit h.264 Codec aufzunehmen.
    Der Codec kann von beiden Container genutzt werden.

    Es wäre ganz gut, wenn du sagen könntest, welcher Version von IMovie du nutzt.
    Es kann sehr gut sein, dass das neue IMovie h.264 nativ auch schneiden kann.
    Je nachdem, wie aufwendig zu arbeiten möchtest, muss man schauen, ob es sich in dem Format gut arbeiten läßt.
    H.264 ist aufgrund seiner starken Komprimierung und den GOPs eher ungeeignet und meiner Meinung nach nicht empfehlenswert, zum schneiden.
    Das ist wie MPEG2 einfach eher ein Sichtformat.
    Mit IMovie hab ich aber noch nie so richtig gearbeitet, sondern nur mit Final Cut, darum kann ich nicht genau sagen, welche Formate IMovie nativ unterstützt. Zum Beispiel müsstest du dich mal in dem Handbuch von IMovie oder bei Apple informieren, ob IMovie beim raufrendern eines Effekts, wieder h.264 als Codec nutzt.

    Zu deinem Rechner. Ja der ist geeignet für HD. Zwar nicht um unkomprimiertes HD zu schneiden, aber sonst auf jeden Fall.
    Eventuell nutzt du noch ne externe Festplatte über FW800.

    Gruß

    Matze
     
  4. philippoo

    philippoo Braeburn

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    44
    ersteinmal DANKE für die Antworten!

    @ joey23

    habe mir die gopro hd helmet geholt, da ich sie erstmal fürs snowboarden und klettern nutzen will. preis/leistung ist mehr als gut, bin super zufrieden.

    @matze1985

    schaue wenn ich zu hause bin mal nach, welche imovie-version ich habe.
    also H.264 ist nicht gut zum schneiden? in welches format würdest du denn umwandeln zum schneiden? bin noch nicht wirklich in dem thema drin.
    wenn also imovie bei raufrendern eines effekts wieder h.264 als codec nutzt, würde es kein sinn machen es vorher umzuwandeln oder was meinst du?
     
  5. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Das müsste man herausfinden. Ich kenne mich leider nicht gut genug mit IMovie aus, um dir da einen passenden Workflow zu zeigen.

    Ich hab aber mal kurz einige Filme in diversen Formaten in IMovie gezogen und es macht den Eindruck, als würde das Bild jedes Mal in Apple Intermediate Codec codiert werden.
    So wie es Aussieht, kannst du dein h.264 Material reinziehen und es wird so oder so gewandelt. Da hast du keinen Einfluss drauf.

    Habe es jetzt mit IMovie 8.0.5 getestet, musst also schauen, ob es bei dir auch so ist.

    Ich glaube IMovie ist so einfach gestrickt, dass sich das Programm nicht nach dem Benutzer richtet, sondern dem Benutzer einen Workflow vorgibt. Anders als jetzt zum Beispiel bei Final Cut Express oder Pro.
     
  6. philippoo

    philippoo Braeburn

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    44
    sprich, ich kann meine *.mp4 datei in den mov-container packen und dann damit arbeiten?
    gibt es da nen freeware-tool was du mir empfehlen könntest?
    gruß
    philipp
     
  7. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Ich denke du kannst dir einen Containerwechsel sparen. Zieh es einfach in IMovie, den Rest wird das Programm schon machen.

    Falls du trotzdem ein gutes Freeware Video Tool brauchst, dann schau dir mal MPeg Streamclip an.

    Gruß

    Matthias
     
  8. philippoo

    philippoo Braeburn

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    44
    nee, geht ja eben nicht, kann die datei nicht auswählen! sie ist ausgegraut.
     
  9. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Wenn du den Quicktime Pro Player hast, dann kannst du das Video öffnen und "speichern unter" wählen. Dann wird dir nen Mov draus gemacht. Nur doof bei mehreren Clips. Weil du es einzeln machen musst.

    Als mit der IMovie Version, die ich dir habe, kann ich MP4, mit h.264 importieren. Welche Version hast du?
     
  10. philippoo

    philippoo Braeburn

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    44
    muss ich später mal gucken, schreibe ich morgen mal hier.
    danke schonmal
     
  11. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Okay, ich habe mich mal wieder doof ausgedrückt ;)

    Richtig, und genau das meinte ich damit auch. Seine Videos kann iMovie so nicht importieren, wenn er den Container auf MOV ändert, wird das höchstwarscheinlich gehen. iMovie wandelt sich das dann, wie du ja auch schon geschrieben hast, selber in ProRes oder was weiß ich mit was iMovie intern arbeitet, um. Insofern ist meine Antwort zwar einfach, aber ausreichend: MOV sorgt dafür das iMovie das File ließt, den Rest macht das Programm.

    iMovie kann (zumindest theoretisch) alles lesen, was Quicktime abspielen kann. Einzige Bedingung: Der Container muss passen.
     
  12. philippoo

    philippoo Braeburn

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    44
    okay, soweit die theorie. habe iMovie 09 Version 8.0.5
    wie bekomm ich nun die *.mp4-files in *.mov files? quick time player pro habe ich nicht.
    philipp
     
  13. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    MPEGStreamclip.
     
  14. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Du wählst dort dann Apfel+B um eine Batchliste zu erstellen. Dann wählst du alle Files an und fügst sie hinzu. Als Aufgabe wählst du "Sichern als", dort kannst du den Container wählen. In deinem Fall "MOV". Es ist wichtig, dass du das Material nicht wandelst.
     
  15. philippoo

    philippoo Braeburn

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    44
    sorry für die mühe, klappt doch die mp4-files direkt zu importieren, irgendwie wollte es nur nicht von der sdhc-karte klappen. als ich die daten auf meine hdd kopiert habe und dann importieren wählte, klappt alles wunderbar!!!
    vielen dank für eure hilfe.
    gruß
    philipp
     
  16. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Wenn du sie direkt von der Karte importieren möchtest, musst du mal schauen, ob die Option "Kamerarchiv importieren" funktioniert. Einfach mal testen, sonst viel Spass beim schneiden.


    Gruß

    Matze
     
  17. kocherich

    kocherich Gloster

    Dabei seit:
    22.11.05
    Beiträge:
    60
    mp4 mit h264 geht zum videoschneiden ma gar nicht, da du da nicht framegenau arbeiten kannst.

    informiere dich mal zum thema videocompression....
     
  18. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    iMovie konvertiert ohnehin, von daher ergibt es schon Sinn, das Material nicht noch mal zu konvertieren.
     

Diese Seite empfehlen