1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Videos per Firewire aus DVD-Recorder importieren

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von MacsPlorer, 01.03.07.

  1. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Ich stehe gerade vor dem Problem, meine große VHS-Videosammlung zu digitalisieren. Meine Idee dazu ist, das Videomaterial vom VHS-Videorecorder per S-Video, Komponenten-Cinch-Signal oder Composite auf den DVD-Festplatten-Recorder zu überspielen und dann per Firewire auf den Mac zu ziehen.
    Da ich leider keine entsprechende Hardware habe, die direkt vom Videorecorder auf den Mac geht, ist dieser umständliche Weg für mich die einzige Möglichkeit. Leider dauert das Überspielen, bis der Inhalt einer 4-h-Videokassette auf dem Mac vorliegt, weit über 8 Stunden, da die Daten immer in Echtzeit überspielt werden. Ich möchte die Filme und Serienfolgen dann letztlich auf dem Mac mit iVideo schneiden und als mov oder avi exportieren und auf einer externen Festplatte auslagern, die mit iTunes verwaltet werden soll.
    Nun die Frage: Da die Filme digital auf meinem Festplattenrecorder vorliegen, wäre es klasse, wenn man diese nicht in Echtzeit wieder aufzeichnen müsste, sondern einfach per Firewire kopieren könnte. Ist das irgenwie möglich, ohne die Festplatte aus dem Recorder nehmen zu müssen?
     
  2. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  3. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    hm also ich würd vielleicht eine TV karte in betracht ziehen, einmal musst du ja min. in echtzeit aufnehmen, ich hab das letztens mit nen paar alten vhs-c tapes meiner alten kamera gemacht, also camcorder an meine eyetv angeschlossen und dann aufgenommen. vielleicht ists dir diese kleine investition ja noch wert.
     
  4. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    @streuobstwiese:
    Ich schaue mich da mal um. Danke erst mal.

    @ezi0n:
    Gerade die Investition in eine TV-Karte wollte ich sparen. Die Preise für was am Mac lauffähiges sind ja eigentlich nicht zu vertreten.
    Ob die Win-Dazzle-Teile am Mac laufen, konnte leider bisher noch nicht geklärt werden und falls ja, dann bleibt die Frage nach einer entsprechenden Software.
    Ich habe zwar eine eyeTV-Box aber nur die DVB-S-Version, wo ein analoger Eingang leider nicht vorhanden ist und eine extra Lösung erscheint mir nur für diesen einen Zweck nicht wirklich sinnvoll.
     
  5. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    das mit dem Firewire Port hast Du wohl falsch verstanden. Dies ist normalerweise immer ein Eingang - kein Ausgang. Es gibt aber einige Rekorder, die den Zugriff via USB auf die Festplatte erlauben. Um den MPEG-Transportstream in brauchbare Einzelteile (Audio- und Videoanteile) zu zerlegen benötigst Du dann die JAVA SW Project-X.

    Im Falle Deiner Videos würde ich empfehlen, die Filme auf DVD zu schreiben (ich nehme mal an, dass ein DVD-Schreiber eingebaut ist?) und dann am Mac wieder zu importieren.

    Gruss
    Andreas
     
    #5 astraub, 05.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.07
  6. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786

    hab ich auch noch überlegt, wenn das DVD-RW kann ...
     
  7. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Nö, habe ich sogar schon gemacht. Die Firewire-Schnittstelle ist Ein- und auch Ausgang. Ich kann damit auch Material exportieren.

    @ezi0n:
    Klar, mein Rcorder kann auch auf RW brennen, aber das soll wirklich nur die Notlösung sein.
    Aber ich sehe schon, die Notlösung wird das Mittel der Wahl.
     
  8. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Noch eine Variante:
    VCR >---S-Video---> Camcorder >---FW---> Mac
    Den Kamcorder kann man sich gegebenenfalls leihen. Manche können das Signal direkt durchschleifen, so daß Du mit nur einmal 4h für die Aufnahme hinkommst.

    Ansonsten würde ich das, da mein Recorder Leider keinen FW Ausgang hat :( die Serien auf dem Recorder schneiden und dann per DVD+RW (bei mir halt +, nicht -) auf den Mac übertragen.
     
  9. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Mein Camcorder hat einen S-Video-Ausgang, den man leider nicht als Eingang nutzen kann. Also, ich weiß nicht, wie ich das analoge Signal in den Camcorder bekommen soll. Das geht nur per Firewire, wo man das digitale Signal wieder zurückspielen kann. Auch hier funktioniert Firewire als Ein- und Ausgang wie an meinem DVD-Recorder.
     
  10. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Hat er vielleicht einen anderen Eingang? Oder kennst Du jemanden, der Dir vielleicht einen passenden Camcorder leiht? War ja nur mal eine Idee, wie Du Zeit sparen könntest. Wenn es die Hardware nicht hergibt, ist's halt Pech.

    BTW: Was für einen Festplattenrecorder hast Du? FW Ausgang finde ich nämlich gar nicht so verkehrt!
     
  11. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    In meinem Bekanntenkreis sind entsprechende Camcorder leider eher Mangelware.
    Für die Menge an Material, was ich digitalisieren will, würde mir definitiv keiner seinen Camcorder leihen...

    Ich habe den Pioneer DVR-520.
     
  12. Riki

    Riki Gast

    Genau den habe ich auch, weil er damals der einzige war der DV-IN und OUT (!) konnte. Die FireWire-Schnittstelle ist aber nur eine Videoschnittstelle, über die man Ein- und Ausspielen kann (z.B mit iMovie oder FinalCut). Die Festplatte des Rekorders ist also nicht als Datenträger am Rechner verfügbar (und das wird sie sicherlich bei nachfolgenden Modellen auch nie sein!). Es geht also nur in Echtzeit!

    Qualiativ betrachtet würde ich aber den Weg VHS>Computer(NLE)>DVD empfehlen, weil sich durch mehrfache Kompression (MPEG2>DV>MPEG2) zusätzliche Qualitätseinbußen einstellen (wenn auch geringfügig). Dazu wäre natürlich auch zusätzliche Harware notwendig, die die analogen Signale erstmal in DV wandelt (z.B. Canopus ADVC-Reihe, etc.), leider aber auch nicht ganz billig ist.
     
  13. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Ja, dachte ich mir, dass nur Echzeit-Überspielen per Firewire gehen wird.

    Die billigste Alternative zu Canopus/Formac scheint wohl nur eyeTV 250 USB zu sein. Die ist für knapp über 150,- zu haben und hat einen analogen Eingang. Wenn es wenigstens die DVB-T-Variante wäre, dann würde ich sofort zuschlagen, da der DVB-Markt boomt und auch meine Gegend bald erschlossen wird. Ich habe schon die 310er eyeTV für DVB-S, so dass sich die analoge Variante für mich nicht lohnt. Wer hat noch analoges TV - und nur kaufen zum Digitalisieren..?

    Welche Alternativen in diesem Preissegment gibt es noch?
     
    #13 MacsPlorer, 11.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.07

Diese Seite empfehlen