1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Videoediting Software für Screencaster

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Zettt, 22.11.09.

  1. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hallo,


    Ich bin seit einigen Wochen auf der Suche nach einer Videoediting Software fuer einen professionellen Screencaster.
    Leider habe ich seit dem Umstieg auf Version 2 von ScreenFlow diverse Probleme. Das Programm stuerzt mir staendig ab beim Import beziehungsweise der Bearbeitung meiner Lower thirds.
    Deshalb suche ich gerade ein Programm das eigentlich nichts weiter machen muss als ein Video mit Transparenz auf ein anderes Video zu legen. Dieses transparente Video schneide ich immer auseinander. (Ist ein mit Keynote erstelltes Intro und Outro innerhalb eines Filmes) Danach will ich das an den Anfang und an das Ende meines Screencastes schieben koennen. Noch mein Logo hinzufuegen. (Transparentes PNG oder TIFF)

    Und am Schluss soll am besten ein Quicktime Konvertierungsdialog mich fragen was ich haben moechte.
    Bis jetzt ist alles was ich probiert habe an kostenlosen Loesungen Fehlanzeige. iMovie beispielsweise will entweder DV oder HD aber immer nur in diesen Fernsehformat 6:3 oder 16:9 oder wie auch immer die sind. Ich mache aber _Screen_casts. Das heisst mein Video kommt nativ im Format als 1024x768 daher.

    Bisher war das einzige Programm, dass damit umgehen konnte Final Cut Pro (Hab wir an der Schule). Express hat ein Studi von uns installiert, dass laesst das Video unscharf erscheinen.
    Premiere Pro lade ich mir gerade den Trial.
    Aber es muss doch irgendwas geben fuer diesen bloeden einfachen Task zwei Videos uebereinander zu legen und bisschen zu schneiden oder?


    Gruss,
    Zettt
     
  2. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Irgendwer? Irgendwas? Bitte?
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Hm, ich gebe zu, so ganz habe ich nicht verstanden was du willst.

    Du willst eine Bauchbinde unter ein Video legen, das _nicht_ einer Fernsehnorm entspricht, richtig? Dann würde ich an deiner Stelle auch _nicht_ ein Videoschnittprogramm nehmen, dass ja erstmal auf Fernsehnormen getrimmt ist.

    Ich würde mir eher After Effects anschauen, statt Premiere. Dort kannst du jede x-beliebige Auflösung verwenden, und in alles Erdenkliche exportieren.

    Allerdings wundert es mich, dass das in FCP ging, und FCE da Murks machen soll. Eigentlich sollte es in der Hinsicht zwischen den beiden Programmen da keinen Unterschied geben. Eigentlich ...
     
  4. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Es scheint eben irgendwie an der DV/Bildschirmsaufloesungsproblematik zu liegen.
    In FCE sieht das Video irgendwie "blurrig" aus. Macht keinen guten Eindruck, obwohl FCE dicke ausreichen wuerde.
    Mit After Effects kann man auch schneiden? Wusste ich nicht...Dachte echt nur das waere zum "keine Ahnung was"-machen.
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Es ist quasi Photoshop für Video. Um deine Bachbinden drüber zu legen ist es genau das richtige. Für den reinen Schnitt wäre mir AE zu umständlich, geht aber natürlich trotzdem.

    Vergleich doch mal die Einstellungen des FCP und FCE, ob da nicht irgendwo ein Fehler ist?
     
  6. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ich probiers nochmal aus und melde mich dann. Danke.
    Will eigentlich nicht irgendein Adobe Produkt bei mir installieren, aber Photoshop fuer Videos klingt natuerlich schon so, als koennte ichs gebrauchen. o_O
     

Diese Seite empfehlen