1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VHS-Video auf DVD

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Gokoana, 13.12.09.

  1. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Liebe Apfeltalk-Gemeinde,

    im Laufe der vergangenen Jahre haben sich eine ganze Menge Videos (VHS) angesammelt, die aber durch das Rumstehen im Regal nicht besser werden.

    Nun schwebt mir vor, diese Videos auf den Mac zu überspielen und mittels iDVD auf einen Rohling zu brennen.

    Was muss ich dabei beachten?

    Reicht es aus, ein Kabel zu kaufen, das am einen Ende die Anschlüsse für den Videorecorder hat und am anderen einen USB-Stecker, wobei dazwischen eine Art Decoder ist?

    Brauche ich etwas anderes?

    Ich bitte um Hilfe sowie hilfreiche Tipps und um Verzeihung, falls dieses oder ein ähnliches Thema hier bereits existiert und die Suchfunktion und ich es im Dschungel all der Threads nicht finden konnten.

    Vielen Dank!
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    So was brauchst Du: Elgato Video Capture

    Es gibt bei Tschibo grad was vergleichbares, ob das mitm Mac funktioniert kann ich dir aber nicht sagen.
     
  3. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Elgato Video Capture hatte ich auch schon in Betracht gezogen, allerdings ist der Preis nicht unbedingt niedrig, gemessen an der Tatsache, dass das Teil später ungenutzt in der Schublade liegt.

    Bei Lidl gibt es in der kommenden Woche das hier:

    [​IMG]

    Allerdings bin ich mir auch nicht sicher, ob das mit Apple-Rechnern funktioniert. Die mitgelieferte Software jedenfalls ist für das Betriebssystem des Mitbewerbers.
     
  4. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ich habe vor einigen Monaten ein solches Vorhaben mit dem "TerraTec VideoSystem Grabby" realisiert. Allerdings muss hierfür Windows genutzt werden. Das Ergebnis ist absolut zufriedenstellend, was auch in einem positiven Test der c't so bestätigt wurde…


    Edit:
    Genau, deshalb fand ich die rund 35€ auch ganz fair und habe mir einen Windows Lapptop organisiert und diesen dann eben 1-2 Tagen zum überspielen genutzt. Nicht optimal, aber für ein solch einmaliges Nutzen durchaus akzeptabel.
     
  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Ich habe irgendwo als Türstopper noch einen etwas betagteren Acer-Laptop rumliegen, der mit Windows XP läuft. Ob ich das Vorhaben damit in Angriff nehme, die digitalisierten Videos per USB-Stick auf einen Mac transportiere und per iDVD brenne?

    Würde das klappen oder sind die digitalisierten Filme zu groß für einen USB Stick?

    Entschuldigt, aber mit Videobearbeitung habe ich keinerlei Erfahrung – ich verdiene meine Brötchen sozusagen mit Standbildern, die später in gedruckter Form an den Mann bzw. an die Frau gebracht werden.
     
  6. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ich habe einfach die unkomprimierte Version der Aufnahme genommen (also die maximale Qualität, die VHS eben noch bietet) und je nach Länge des Bandes sind dies bis zu 6GB.
     

Diese Seite empfehlen