1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VGA-Monitor an alten PowerMAC per Adapter

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von rotanid, 11.07.09.

  1. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    Seit einer Weile habe ich drei alte Power Macs, genauer solche:
    http://www.everymac.com/systems/apple/powermac_g3/stats/powermac_g3_266_dt.html

    Leider haben diese aber einen alten Mac-Monitor-Anschluss.

    Mittlerweile habe ich mir zum zweiten Mal einen Adapter auf VGA gekauft, aber egal welchen Monitor ich nehme, bekomme ich kein Bild.
    Bei einem bekannten, bei dem ich vor ein paar Monaten war, funktionierten meine Macs mit dem Adapter des Bekannten aber einwandfrei.

    Ich habe an dem Adapter schon hunderte Einstellungen der kleinen Schiebeschalter ausprobiert, aber es will einfach nicht klappen.
    Der Adapter sieht so aus:
    [​IMG]

    Hat jemand eine Idee, was da schief läuft?
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    !) Jede Kombination der Schiebeschalter entspricht einer bestimmten Maximalauflösung/Wiederholfrequenz.
    Stelle nur das ein was der monitor sicher kann, sonst wird dir das Bild weglaufen.
    2) Adapter UND Monitor müssen beim Einschalten (nicht nur Neustart!) des Mac schon angeschlossen u. eingeschaltet sein.
    3) Während des Bertiebs die Schalterstellungen zu ändern ist nicht gut.
    4) Ein PRAM-Reset (Command+Wahl+P+R) beim Einschalten kann Wunder bewirken.
     
  3. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    Vielen Dank für Deine Antwort, die mich zuerst optimistisch gestimmt hat.
    Nachdem ich an einem Röhren- und einem TFT-Monitor die auf dem Adapter aufgedruckten DIP-Schalter-Stellungen alle durchprobiert habe, und nach jedem Versuch den Rechner vom Netz getrennt und beim Starten den PRAM-Reset gemacht habe, hatte ich jedoch immer noch kein Bild.
    Dann habe ich passende DIP-Stellungen, die dort (beim 6-DIPs-Schalter) aufgeführt sind, ausprobiert, aber auch dies führte zu nichts.
    Schade, dass bei meinem Adapter, den ich von hier habe, keine Anleitung, sondern nur der spärliche Aufdruck dabei war...
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Bleibt das Display im StandBy und schaltet gar nicht erst an, oder bleibt nur das Bild dunkel?
    Startet der Rechner trotz fehlendem Bild durch? (Sollte an der Festplattenaktivität zu hören sein).
     
  5. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    bleibt im Stand-By, da die Betriebslampe bei den Monitoren nicht grün werden, wie sonst.
    Rechner startet der Gräuschkulisse nach zu urteilen ganz normal.
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Und nachträgliches ab- und wieder anschalten kann ihn auch nicht zur Mitarbeit bewegen?
    Blöd. Da lässt sich kaum was machen. Jedenfalls nicht mit einfachen Mitteln.
     
  7. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    Werde mich mal umsehen & umhören, wo ich nen anderen Adapter herbekommen könnte, vielleicht ist das Teil ja einfach Schrott...
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Das wär natürlich möglich, ist aber eher unwahrscheinlich. Wenn der Mac anspringt, wird zumindest schon mal ein Sense-Code erkannt, der Rest ist nur ganz simple, durchgehende 1:1 Verdrahtung.
    Das Problem dürfte eher im "DDC" Kanal des Displays liegen. Viele spätere Analog-CRTs springen nicht mehr an, nur weil man ihnen ein aktives Signal auf den Sync-Leitungen spendiert.
    Die kommen erst in die Gänge, wenn man zusätzlich noch auf dem DDC-Drähtchen "anklopft". Der Mac Monitoranschluss stammt allerdings aus einer Zeit, als es sowas noch gar nicht gab - der Mac spricht einfach kein DDC, kann damit überhaupt nichts anfangen. Der spuckt vermutlich längst ganz brav sein Signal in Richtung Display, aber das wacht einfach nicht auf, und der Mac weiss das noch nicht mal. Da wird ein anderer Adapter kaum was bringen. Eher ein anderes Display. Je älter, desto besser.
     
  9. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Leider schreibst Du nicht, um welche(n) CRT-Monitor(e) es genau geht, die Du an den Mac anschließen willst. Vorausgesetzt, es ist kein uralter Festfrequenzmonitor darunter, kommen bei dem Adapter mit der 10er-DIP Mäuseklaviatur eigentlich nur die Einstellungen für die Multiple Scan Monitore (s. Screenshot) in Frage. Damit reduziert sich die Anzahl der in Frage kommenden Modi schon einmal deutlich.

    Wenn ich das jetzt noch richtig erinnere, das, abgesehen von einigen "Exoten", die meisten CRTs mit "SYNC on GREEN" arbeiteten, wird die Anzahl der möglichen Modi schon sehr übersichtlich.

    Wichtig ist der PRAM-Reset, den Rastafari schon erwähnte, da hierdurch u.a. auch die Auflösung der Graka so eingestellt wird (oft VGA = 640 x 480), dass auf dem Monitor wenigstens schon mal ein Bild erscheint. Eine weitere (zusätzliche) Möglichkeit wäre, den Rechner mit gedrückter Umschalttaste hochzufahren (aka OS 9 = Systemerweiterungen deaktiviert; OS X = Sicherer Systemstart).


    MfG, Sawtooth


    [​IMG]
     

    Anhänge:

    #9 Sawtooth, 12.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.09
  10. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    Dann ist der Sony CPD-E100E (Bj. etwa 2000/2001), den ich hier noch habe, wohl eine der seltenen Ausnahmen, denn er läuft via DIP-Schalter problemlos an einem ollen 7100er unter OS 9, egal ob an der Onboard-Graka angesteckt oder an der zusätzlichen NuBus-Karte.


    MfG, Peter
     
  11. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    @Sawtooth
    kann es nicht auch sein, dass der Adapter den ich habe, andere DIP-Schalter-Belegungen hat als der, für den die verlinkte Tabelle ist?
    Zudem habe ich keinen Adapter mit 10, sondern mit 6 DIP-Schaltern

    Die getesteten Röhrenmonitore sind:
    Eizo FlexScan F78
    Hansol Electronics B17AL (vorne Aufschrift "Solidium", Baujahr 1998)

    getestete TFTs:
    Maxdata Belinea "10 15 25"
    Teco Information Systems TL520A (vorne Aufschrift "Relisys", Baujahr 1999)
     
  12. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Ich gehe davon aus, dass Du den Miro-Adapter in die Tonne kloppen kannst, da er IMHO keine "Multiple Scan", "Multiple Res" o. "Multi Mode" Einstellmöglichkeiten anbietet.

    Zumindest bei dem Eizo F78 bin ich mir sicher, das er mit der Einstellung auf "Multiple Scan" und "SYNC on GREEN" * zum Laufen zu bringen ist.

    Ich habe Dir mal Photos von einem der zwei Adapter, die ich habe, gemacht. Du siehst, er hat "nur" sechs DIP-Schalter, aber eben auch die Einstellmöglichkeit für "Multiple Scan"-Monitore.
    Eben das, wovon ich glaube, dass es dem Miro-Adapter fehlt (wie übrigens auch bei dem 6-DIP Switch, den Du verlinkt hast).

    * Sofern diese Einstellmöglichkeit überhaupt noch gegeben ist. Ein Sony CPD-E100E (CRT, Bj. ca. 2000/2001) läuft mit dem abgebildeten Adapter an einem Power Macintosh 7100/66 jedenfalls einwandfrei.

    BTW: Welche(s) Betriebssystem(e) hast Du eigentlich auf den Rechnern?


    MfG, Sawtooth


    [​IMG]


    [​IMG]
     

    Anhänge:

    #12 Sawtooth, 12.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.09
  13. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    Betriebssystem bin ich nicht ganz sicher, da ich die Dinger beim Bekannten wirklich nur kurz booten konnte ob sie überhaupt funktionieren, aber ich denke es war ein OS 8, welche Version genau kann ich ohne Monitor nicht sagen.

    Die auf meinem Adapter aufgedruckten Möglichkeiten:
    640x480; 832x624; 1024x768; 1152x870; MSync 640; MSync 832; MSync 1152
     
  14. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    O.k., dann in Bzg. auf den Miro-Adapter Kommando zurück; das liest sich denn doch so, als ob er "Multiple Scan", "Multiple Res" o. "Multi Mode" (MSync 640; MSync 832; MSync 1152) unterstützen würde. Komisch wiederum ist das z.B. bei "MSync 832" die Apple-typische Auflösung von 832 x 624 Punkten genannt wird, jedenfalls im Vergleich zu meinem Adapter.

    Problem bleibt aber auch: Zum durchprobieren sind es zu viele Einstellmöglichkeiten; ohne eine Übersicht über die DIP-Schalterstellungen des Adapterherstellers sieht es da schlecht aus.


    MfG, Sawtooth
     
  15. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    naja, wie man auf dem Bild aus dem ersten Beitrag vage erkennen kann, sind für oben genannte Modi die Stellungen der Schalter angegeben:
    [​IMG]
     
  16. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Gut, was soll ich dann noch sagen – dann hängt es bei dem Miro-Adapter halt an was anderem.

    Du hast doch in Deinem Ausgangspost selbst gesagt, dass Deine Rechner bei einem Kumpel von Dir mit dessen Adapter funktioniert haben. Ich sage, zumindest mit dem Eizo F78 sollte das bei Dir auch laufen – nur eben nicht mit dem Miro-Adapter.

    Sieht doch so aus, als kann die Lösung für Dein Dilemma nur ein anderer Adapter sein.


    MfG, Sawtooth
     
  17. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    achso, ist dieser schwarze von "Miro" ?

    habe mir schon einen anderen bestellt, mal sehen wie es dann mit dem aussieht
     
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Selber löten?
    2 Buchsen, etwas Draht, eine Diode?
    Vielleicht ist das hier ja was hilfreiches für dich.
     
  19. rotanid

    rotanid Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13

Diese Seite empfehlen