1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verzögerung bei kabelloser Maus

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von JanK, 12.08.08.

  1. JanK

    JanK Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    71
    Morgen,

    hab mir nach langem hin und her endlich mal eine kabellose Maus gegönnt, die alte Maus hatte arge Probleme mit meiner Tischoberfläche, und das Mousepad hat dann doch was genervt. Das Dingen ist dann heute angekommen, und wurde voller Freude ausgepackt. Erste Ernüchterung: Der Empfänger ist wirklich nicht grade der kleinste. Ca. Kreditkartengroß. Macht ja nichts, verschwindet ja eh zusammen mit dem Rechner hinter der Wand. (Kabel für Monitor durch Loch in der Wand, ergibt absolute Stille beim arbeiten.) Dann das zweite fatale Merkmal: Da 2 Meter Reichweite angegeben werden, dachte ich das eine Luftlinie von 50cm mit einer 3 cm dicken Rigipswand kein Thema wären. Leider sprang die Maus damit nur wild hin und her. Gut, hängt jetzt vor der Wand direkt an der Rückseite zum Monitor, damit ist die Verbindung soweit relativ flüssig - Nur hat die Maus eine kleine aber nervige Verzögerung. Das stört mich irgendwie sehr da ich ein sehr flinker Mausbenutzer bin, und diese Verzögerung mich nun sehr oft sehr gerne "über das Ziel hinausschießen lässt". :-c

    Meine Frage nun: Ist das ein generelles Problem? Sind alle kabellosen Mäuse so indirekt? Oder habe ich einfach nur ein schlechtes Modell erwischt. Normalerweise bin ich von Cherry aus dem Tastaturbereich her schon sehr begeistert. Dachte mir dann das ich bei 'ner Maus nicht mehr viel falsch machen kann.
     
  2. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Nutze dir BT Mighty Mouse und die läuft wie 'n Länderspiel...
     
  3. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    also die verzögerung is relativ! aber sie ist immer da!
    manche merkens nur nich :D da ich ne zeit lang gezockt hab (relativ professionell) könnte ich gar nich mit einer schnurlosen.
    aber denke beim arbeiten sollte man die verzögerung eig. gar nich merken.
     
  4. JanK

    JanK Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    71
    Naja, ich arbeite hier auf einem Windowsrechner (Schande über mein Haupt, ich weiß, aber das Geld für den Mac befindet sich noch im Wachstum *Wasser gieß*) und arbeite dementsprechend zügig mit der Maus. Geht meiner Meinung ja unter Mac OS X wegen dieser komischen Mausbeschleunigung nur etwas erschwert. Jedenfalls ist eine sehr geringe Verzögerung bemerkbar. Beim spielen in TF2 als Medic und Demoman ist es interessanterweise kaum störend, jedoch merke ich es schnell im Desktopbetrieb wenn ich mal etwas kleinere Buttons oder Links (z.B. Seitenzahl auf AT) drücken möchte, das ich 1-2 Anläufe brauche bis der cursor dann wirklich über dem Ziel ist. War mit meiner alten irgendwie nicht so. Kann auch erstmal eine neue Umgewöhnung sein, zumal der Sensor nun nicht mehr wie früher genau in der Mitte ist, sondern am rechten Rand. Ich mach auch schon mal gerne kurvige Bewegungen aus dem Handgelenk, und da fällt mir die Umpositionierung sehr stark auf. Aber egal, ein bisschen Umgewöhung kann ja nie schaden ;) Inzwischen geht's ja auch schon einigermaßen, fühlt sich halt nur noch irgendwie "fremd" an.
     

Diese Seite empfehlen