1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Verzeichnisse überwachen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von interpreter, 02.01.07.

  1. interpreter

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    36
    Hallo,

    ich suche eine Möglichkeit ganze Verzeichnisse auf Änderung ihrer Inhalte zu überwachen. Unter Linux gibt dafür den File Alteration Monitor. Mit dem Finder oder dem shell find stoße ich an die Grenzen da das Vezeichnis 230 GB an Daten enthält. Welche Möglichkeiten bietet MacOSX?
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Launchd kann das. Was möchtest Du denn mit dieser Überwachung anstellen?
    Gruß Pepi
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    evtl. reicht ja schon eines der mitgelieferten Ordneraktionen-Scripte aus oder taugt als Vorlage für eigene Aktionen?

    Gruß Stefan
     
  4. interpreter

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    36
    In dem Verzeichnis befinden sich unterschiedliche Daten (z.b. Quark). Wenn eine Datei umbennannt/neu angelegt/verändert wurde, soll diese (um beim Quark Beispiel zu bleiben) als PDF exportiert und zur weiteren Verarbeitung freigegeben werden. Das ganze läuft schon ein paar Monate stabil durch, jedoch ist der Datenbestand nun so weit angewachsen das der find Befehl für einen kompletten Scan > 2 Stunden benötigt. Ich erhoffe mir durch eine andere Herangehensweise erhebliche Zeitersparnis (z.B. bei jeder Dateioperation einen Eintrag in eine DB schreiben und diese dann auslesen). Das FileMonitoring darf auch ruhig etwas Ressourcen kosten, soll jedoch auch noch bei grossen zu verwaltenden Datenmengen funktionieren.

    Launchd klingt schon mal nicht schlecht, allerdings läuft auf den Zielrechnern noch MacOSX < 10.4.

    EDIT: gerade gemerkt das ich erwähnen sollte das ich das Verzeichnis rekursiv überwachen möchte, im ersten launchd Test funktioniert das nämlich nicht.
     
    #4 interpreter, 02.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.07
  5. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    Hast Du zufällig eine Lösung gefunden für Dein Problem?

    Ich suche auch eine einfache Möglichkeit, bestimmte Verzeichnisse auf einem SAMBA-Share nach Mp3s zu durchsuchen, die noch nicht in der iTunes-Bibliothek sind, um sie automatisch hinzuzufügen. Ungefähr genau sowas wie iTunes Library Updater für Windows.

    Ich habe schon einiges hier im Forum gelesen über Launchd und die Möglichkeiten von Appleskript. Wenn's irgend ginge würde ich aber gerne eine vorgefertigte Lösung verwenden, weil ich mich mit beiden micht auskenne und auch keine Ahnung habe, wie ich vor dem Hinzufügen prüfe, ob die Dateien schon in der iTunes-Bibliothek sind.

    Vielleicht kann ja sonst jemand sein persönliches Skript als Vorlage bereitstellen? Das wäre super.
     

Diese Seite empfehlen