1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Versteckte Ordner werden ungewollt angezeigt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Josa, 30.12.08.

  1. Josa

    Josa Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    388
    Seit einer Weile werden bei mir im alle normalerweise versteckten Ordner und Dateien im Root-Verzeichniss (bin, etc, usr...) angezeigt. Es geht also nicht um Dateien die mit einem Punkt beginnen.
    Ich haber leider keine Ahnung warum das so ist.

    Screenshot:
    [​IMG]

    Was kann ich dagegen machen? Bzw. wie kann ich diese wieder verstecken?

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe!
     
  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.520
  3. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Noch besser ist du regelst das über das Terminal. ich kann immer nur Befehle kopieren und will dir daher lieber nix raten. Da kommt sicher bald einer, der so einen Befehl für "unhidden" aus dem Ärmel schüttel.
    Auch mit Tinkertool hat eine Einstellung für "unsichtbare Dateien anzeigen" oder eben wieder verstecken.
    Vielleicht kannst du den entsprechenden Terminalbefehl auch ergoogeln.
    salome
     
  4. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Nagut, dann schüttel ich mal:

    Code:
    defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles false
    und dann noch ein

    Code:
    killall Finder
     
    Matt-nex und salome gefällt das.
  5. Josa

    Josa Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    388
    Danke für die Antworten! Nur löst das nicht das Problem. Ich kann auf diese Art zwar alle Dateien aus bzw. einblenden die mit einem Punkt beginnen. Mir geht es aber um die System-Ordner. Wie z.B. "bin", "core", "etc", "opt" und so weiter. Diese scheinen leider völlig unbeeindruckt davon zu sein ob ich versteckte Dateien nun anzeigen der nicht.

    Ich bin gerade auf das hier gestoßen: Klick.

    Code:
    /Developer/Tools/SetFile -a V [Pfad zur Datei] 
    setzt das Attribut (versteckt die Datei), und
    
    /Developer/Tools/SetFile -a v [Pfad zur Datei] 
    macht die Datei wieder sichtbar
    
    Da mit konnte ich schon mal die Ordner wieder verstecken. Es scheint also am "invincible"-Attribut zu liegen. Jetzt muss ich nur noch rausfinden wie ich das mit den Alias-Verknüpfung machen muss.

    Es sieht jetzt so aus:
    [​IMG]
     
  6. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Was hast du denn gemacht, dass die alle aufgetaucht sind?
    ich habe den PathFinder und der kann sie hervorzaubern und wieder verschwinden lassen ("Unsichtbare Dateien" anzeigen), ist praktisch wenn man mal eine .config ändern muss oder Ähnliches.
    Der "andere" Finder hat 30 Tage Trial - also kanst ihn ausprobieren und zugleich alle die, die es sein sollen, wieder unsichtbar machen.
    salome
     
  7. sedna

    sedna Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    911
    Hallo Josa! :)

    Die User, welche hier geantwortet haben, hatten deinen Post wahrscheinlich nur nicht richtig verstanden/gelesen.
    Mit dem geposteten Programmen und dem Terminal Befehl kann man tatsächlich ALLE unsichtbaren Files sichtbar machen und wieder unsichtbar (Auch die ohne "Punkt")
    Allerdings kann man damit keine sichtbaren Files unsichtbar machen. Dazu benötigt es andere Befehle, die das entsprechende Attribut setzen. Einen davon hast du ja gefunden.

    Mit den Sym-Links wird es etwas komplizierter.
    Ein anderer User hat hier im Forum mal einen Befehl gepostet, der auch das wieder ins Lot bringen kann.
    Lies dir ruhig mal den ganzen Thread durch. Der ist nämlich "aus der guten alten Zeit" (Hihi) und wirklich schön :)
    Klick

    Sedna
     
    Josa gefällt das.
  8. Josa

    Josa Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    388
    Das hat geholfen! Die Lösung kann man in diesem Post

    Code:
    sudo -k; echo; sudo /bin/sh -c 'f="0"; for x in /Developer/Tools /Library/Receipts/MacOSXUpd*.pkg/Contents/Resources /bin /sbin /usr/bin /usr/sbin /usr/local/bin; do [ $f == "0" ] && [ -x ${x}/SetFile ] && f="1" && (umask 0022; for i in etc tmp var; do rm -f /$i; echo -n "/private/$i" > /$i; ${x}/SetFile -a V /$i; ${x}/SetFile -t slnk -c rhap /$i; sync; done) && echo -e "\nFertig. Bitte neu anmelden.\n"; done; [ $f == "0" ] && echo -e "\a\nKein entsprechendes Programm gefunden.\n"; '; sudo -k;
    
    Hat sehr gut und problemlos funktioniert.

    @sedna: Der Thread ist in der Tat sehr amüsant zu lesen. Danke!
     

Diese Seite empfehlen