1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

verständnissfrage zu RAID 1 spiegelung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von dewey, 21.07.08.

  1. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    hallo,

    ich habe zwei neue iomega 500gb firewire platten. wovon eine als backupvolume für die andre gedacht ist.

    jetzt hab ich mich ein bisschen in raid systeme eingelesen und habe jetzt als plan im festplattendienstprogramm die beiden als raid 1 mit spiegelung anzulegen.

    wie ist das nun von der datensicherheit? also wenn eine platte kaputt geht ist ja so wie ich das verstanden habe noch alles auf der zweiten drauf und ich muss dann nur die defekte ersetzen, da auf diese dann wieder die daten zurückgespiegelt werden oder?

    lg, dewey
     
  2. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Ja so läuft das generell, allerdings würde ich dem bei nem Softwareraid (wie es das Betriebssystem generiert) nicht wirklich großes Vertrauen schenken.

    Also entweder ein HardwareRaid (mit eigenem RaidProzessor auf ner Karte) oder garkeins.
    Auch dort ist ein Raid1 weniger zu empfehlen, denn es ist nicht garantiert, dass das Array weiter bestehen bleibt, sofern nur noch eine Platte intakt ist.
    Ein Raid5 ist da sehr viel sicherer und zudem auch schneller.

    Du solltest dich also von dem Gedanken eines Softwareraids verabschieden.
    Eine sicherere Möglichkeit deine Daten auf den beiden Platten zu syncen, ist ein regelmäßiges (evtl. zeitgesteuertes) Backup mittels eines Backupprogramms. CCC ist kostenlos und kann das ohne Probleme bewerkstelligen.
     
  3. schwenn77

    schwenn77 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    422
    Ein Raid ist nicht für 2 Externe Platten gedacht, würd mich wundern, wenn das Festplattendienstprogramm das überhaupt zulässt. Raid 1 ist eine exakte Spiegelung zu jeder Zeit, eignet sich aber eher für interne oder externe Platten mit integriertem Raid. Theoretisch geht das, praktisch wäre eine normale Backuplösung besser..

    edit:
    Ausserdem, was oft fälschlich angenommen wird: Ein Raid ersetzt kein Backup! Wenn eine Platte abraucht, mag einem ein Raid den Hintern retten, nicht wenn aber das Problem 30cm vor dem Monitor zuschlägt. Daten löschen, Partitionen vernichten, falsche Projekte abspeichern... alles schon gehabt. Ist beim Raid genauso hin. Wir sichern unser Raid 5 minimum 1x täglich auf popelige externe Platten, per inkrementellem Backup..
     
  4. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    hmm ja ich wollte halt nur das sozusagen das backup gleichzeitig erledigt wird wie die daten auf die platte kommen drum wollt ich die ccc lösung nicht. was wär den ein gutes hardware raid? den drobo hab ich mir auch schon angeschaut nur hab ich eben jetzt die zwei externen 500er platten hier rumliegen.
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Software-RAIDs haben sich in der Vergangenheit als nicht minder stabil und darüber hinaus mit deutlich höherer Kompatibilität bewiesen als Hardware-Lösungen.

    Der "Prozessor" auf der Karte wäre warum gleich wieder weniger fehlerträchtig?

    War nicht genau das der Grund, warum man es einsetzt? Nein?

    Aua. RAID-5 Lösungen sind gezwungenermassen langsamer. Oder berechnen sich bei dir die dafür zusätzlich notwendigen Paritäten in negativer Antizeit?

    Aber eins stimmt schon: RAID wird überbewertet.
    RAID bietet KEINE Datensicherheit. RAID ist KEIN Backup.
    RAID bietet lediglich eine etwas erhöhte Betriebssicherheit.
    Wer den fundamentalen Unterschied begriffen hat, darf es einsetzen - wenn er es denn immer noch will.
     
    AgentSmith gefällt das.
  6. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Nicht weniger fehlerträchtig, jedoch beschleunigt er den Verbund, da nicht der Hauptprozessor des Systems zusätzlich beschäftigt wird.

    Natürlich war/ist es das, jedoch kann auch mal der Raid Controller durcheinander geraten. Mir es schon einmal passiert, dass sich ein gebrochenes Raid1 Array nicht restoren lies.
    Abhilfe schuf nur das Array manuell zu brechen und es nach vorheriger Datensicherung wieder zu erstellen.

    Ich hatte es in der Tat so im Hinterkopf, dass ein 5er schneller ist, als ein 1er. Hab grad aber nochmal die Leute von Google befragt und die bestätigten mir, dass ein Raid1 in der Tat schneller ist, als ein Raid5. Nicht deutlich, aber es ist schneller.
    Dankeschön für die Aufklärung.
     
  7. schwenn77

    schwenn77 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    422
    Bei Raid1 ist es Wurst ob Hardware oder Software, ist beides gleichschnell. Da gibts ja nichts zu berechnen.

    Ein 5er kann schneller sein, sogar sehr viel schneller. Vorrausgesetzt man hat genügend Festplatten (ab 4) im Verbund, und noch viel wichtiger: einen anständigen Controller. Die guten Kosten nicht umsonst min. 300Eur..
     
  8. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Von nem Raid1 war nie die Rede, daher kann ich dir da nur zustimmen.
     
  9. schwenn77

    schwenn77 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    422
    ahso, dachte das war auf das angestrebte Raid 1 von dewey gemünzt.
     
  10. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    und wieso genau ist ein raid 1 mit spiegelung jetzt unsicher, wenn die daten ja doppelt existieren ab dem zeitpunkt der erzeugung?
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Gar nicht. Es liefert nur nicht den Grad an Sicherheit, den Hinz und Kunz sich davon erhoffen. Es schützt ausschliesslich vor simplen Defekten der Hardware (abgerauchte Festplatte). Kommt nur selten vor.
    Bugs in der Software oder ganz banale Benutzerfehler sind für über 99% aller verloren gegangenen Daten verantwortlich, und die sind nicht das Zielgebiet von RAID. Davor schützt es nicht die Bohne.
     
  12. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    ok, langsam verstehe ich. danke für dein ausführungen rastafari :-D
     

Diese Seite empfehlen