1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verständnisfrage zu AE

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von ApfelLeon, 14.10.09.

  1. ApfelLeon

    ApfelLeon Antonowka

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    363
    Moin,

    in meinem Reihenhaus sind die Macs auf unterschiedliche Etagen verteilt.
    Im obersten Stockwerk ist mein "Arbeits"-iMac, mit dem ich in letzter Zeit öfter Probleme im Hinblick auf den Datenaustausch über das drahtlose Heimnetzwerk habe.

    Beispielsweise erkennt mein iMac dort oben nicht AppleTV im Wohnzimmer (2 Etagen tiefer) und bricht häufiger die interne Synchronisation mit meinem MBP ab, wenn ich Dateien zwischen beiden abgleichen möchte und mit dem MBP ebenfalls im WoZi sitze.

    Wohlgemerkt: der Datenabgleich funktioniert meist gut, nur bei größeren Dateien bricht dieser Transfer öfter mal ab (z.B. iTunes-Filme).

    Nun möchte ich die Reichweite bzw. die Signalstärke meines Internetrouters (Arcor bzw. nun Vodafone) verbessern und würde gerne wissen, ob meine Probleme verschwinden, wenn ich mir eine AE oder gar eine AE Basisstation hole und diese irgendwie in der ersten Etage als "Zwischenstation" anbringe?

    Wie genau funktioniert so eine AE? Muss ein Kabelanschluß an den Router bestehen oder klinkt es sich in das bestehende Netzwerk mittels Passwort ein?

    Gruß

    Andreas
     
  2. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Eine AE kann mehrere Funktionen wahrnehmen:

    • Erweiterung (Singnalverstärkung) eines bestehenden WLANs (Repeaterbetrieb)
    • Aufbau eines eigenen/zusätzlichen WLANs (AP-Betrieb)
    • Einbinden von Ethernet-Geräten ins WLAN (Ethernet-Bridge)
    • Bereitstellen eines Druckers über WLAN (WLAN-Printserver)
    • Audio-Übetragung über WLAN (Airtunes)

    Die meisten dieser Funktionen können auch kombiniert werden. In deinem Fall kommt der Aufbau eines zusätzlichen WLANs oder der Repeaterbetrieb in Frage. Für ein paralleles WLAN musst du die AE per LAN-Kabel an deinen Router/Switch anschliessen. Ausserdem wird Bonjour so ohne weiteres nicht zwischen den beiden Netzen gebridgt, soll heissen: Du "siehst" nur die Geräte in diesem WLAN. Zur einfachen Signalverstärkung bietet sich daher der Repeaterbetrieb an. Dabei wird die AE ins bestehende WLAN eingeklinkt und verstärkt das existierende WLAN. Das klingt erstmal nach genau dem, was du gesucht hast, aber es gibt Einschränkungen:

    • Repeaterbetrieb mit WPA/WPA2 Verschlüsselung funktioniert i.d.R. nur mit Produkten des gleichen Herstellers, also z.B. AX oder TC als Router und AE als Repeater, oder mit FB als Router und FB/AVM-Repeater als Repeater.
    • Bei Mischbetrieb gelingt der Repeaterbetrieb i.d.R. nur ohne Verschlüsselung (bzw. mit WEP)
    • Die AE kann nur das WLAN-Signal verstärken, dass da ist: Ist an dem Ort, woe die AE betrieben werden soll schon eine schlechte Netzabdeckung vom Router/AP, dann kann die AE diese zwar lokal verbessern, aber alle Daten müssen trotzdem immer noch durch den Flaschenhals der AE-Router-Verbindung

    HTH,
    Dirk
     
  3. ApfelLeon

    ApfelLeon Antonowka

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    363
    Moin,

    erst einmal danke für deine Erläuterungen.

    Ein Anschluß via Kabel an meinen Router kommt nicht in Frage, da ich dafür das entsprechende Kabel bis in die erste Etage verlängern müßte.

    Eine TC habe ich, allerdings erst hinter den normalen Router geschaltet. Mir würde eigentlich diese "Repeater"-Funktion durchaus reichen, wenn sie dafür sorgt, dass die Router-Signale oben verstärkt ankommen.

    An was wird den die AE überhaupt angeschlossen? Lediglich eine Steckdose oder eine Telefonbuchse o.ä.? (Steckdose ist in der 1. Etage natürlich vorhanden, aber keine weitere Telefonbuchse im Flur)

    Gruß

    Andreas
     
    #3 ApfelLeon, 15.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.09
  4. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Im WLAN-Repeaterbetrieb wird sie nur an eine Steckdose angeschlossen. Damit das mit der TC funktioniert, muss das WLAN natürlich auch von der TC aufgebaut werden.

    Gruss,
    Dirk
     
  5. ApfelLeon

    ApfelLeon Antonowka

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    363
    Hm...dann fällt das wohl flach, da die TC hinter dem Router angeschlossen ist und auf dessen WLAN zugreift.
     
  6. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Eine relative simple Lösung wäre den oben stehenden iMac per DLAN (Netzwerk via Steckdose/Stromnetz) mit dem Router zu verbinden. Das funktioniert in der Regel problemlos, bei mir läuft z. B. eine TC via DLAN auf den DSL-Router.

    Entsprechende Produkte gibt's z. B. von devolo o. ä.

    Gruß,
    UDriver
     

Diese Seite empfehlen