1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Versicherung / erweiterte Garantie

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von huhu, 19.05.06.

  1. huhu

    huhu Carola

    Dabei seit:
    21.01.05
    Beiträge:
    112
    Hallo,
    endlich ist das von mir lang erwartete MacBook rausgekommen und ich wills mir kaufen.

    Könnt ihr eine Hardwareversicherung empfehlen, die auch selbst verursachte Schäden/Diebstahl versichert? Oder kennt ihr einen Händler mit Garantieverlängerung, die auch bei selbst verursachten Schäden mitträgt?

    Gruß
     
  2. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Hallo,

    du solltest dir den Jamba Schutzbrief mal ansehen.

    gruß
     
  3. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    bei gravis kaufen und für 80€ den schutzbrief dazu....infos auf www.gravis.de
     
  4. t_heinrich

    t_heinrich Starking

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    221
    Hallo,

    habe genau dieselbe Frage, hab mich jetzt mal etwas schlaugemacht:

    bei Gravis müßte ich 120 Euro löhnen, hab das MacBook nicht von denen.
    Zu Jamba kann ich selbst nichts sagen, aber der Poster sollte sich mal die Meinungen auf www.ciao.com durchlesen - das Ganze scheint ein einziger Reinfall zu sein. :mad:

    Gibt es sonst noch Möglichkeiten?

    Vielleicht kann mir auch mal einer erklären, wieso Apple überall ein Jahr Garantie gibt, wo doch in der EU einen 2 jährige Gewährleistungspflicht besteht :mad:

    Thomas
    xcen > it[​IMG]
     
  5. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    sonst halt mal bei (d)einer versicherung anfragen, es gibt einige die das auch anbieten. oder aber applecare.

    lg, andi
     
  6. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich! garantie ist nicht gleich gewährleistung
     
  7. Appler

    Appler Gast

    ich hatte mal Jamba bei einer kamera und sie haben sie mir repariert. also nix da von reinfall!
     
  8. t3ddy

    t3ddy Gast

    man muss bedenken, dass man bei gravis bei selbstverursachten schaeden oder diebstahl eine selbstbeteiligung von ueber 500 euro hat.
    ist das bei jamba auch so? und wie sind die sonstigen erfahrungen mit jamba? der preis is ja schon echt spitze! :)
     
  9. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
  10. Der Jan

    Der Jan Stechapfel

    Dabei seit:
    27.08.04
    Beiträge:
    160
    Ob man nun keine Versicherung, Versicherung mit SB oder Vollkasko-Versicherung braucht, hängt doch im erster Linie vom persönlichen Schutzbedürfnis.

    Ich persönlich halte diese Versicherungen gegen Diebstahl und Eigenverschulden für rausgeschmissenes Geld.
    Mal eine grobe Rechnung: Das MacBook kostet ca. 1000€ und die Versicherung über 3 Jahre knapp 200€ (je nach Anbieter). Für mich heisst das, dass ich ungefähr jedes 5. oder 6. Notebook eigenhändig kaputt machen oder mir stehlen lassen müsste, damit sich die ganze Geschichte noch halbwegs rechnet. Ich bin zwar erst 26, aber ich habe bisher nur von einem selbstverschuldeten Defekt im erweiterten Bekanntenkreis gehört und da waren kleine Kinder im Spiel. Diebstahl, Überspannung und ähnliche Scherze im Haus fallen ja eh unter die Hausratsversicherung und wenn das Notebook von jemand anderem von Tisch geschmissen wird, springt dessen Haftpflicht ein.

    Ich meine wir reden hier nicht über eine Autoversicherung oder gar über die private Haftpflicht bei denen die Schadenssummen fast utopische Höhen annehmen können. Im Gegensatz zum Kaufpreis für einen Neuwagen könnte man die paar Scheine noch relativ schmerzfrei auftreiben - selbst als Student.
    Mir fällt absolut kein Grund ein warum ich 5€ im Monat ausschließlich für die Absicherung eines Gerätes mit meinem Neu(!)preis von 1000€ gegen die eigene Unfähigkeit ausgeben sollte.
     
  11. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    gravis erweitert ja auch die garantie...wenn ich jetzt nach 2 jahren ein neues logicboard brauche, oder neue oberschale...dann sind die 80€ (kostet es fürs macbook bei neukauf) sehr gut investiert.
     
  12. Der Jan

    Der Jan Stechapfel

    Dabei seit:
    27.08.04
    Beiträge:
    160
    Auf jeden Fall.
    Gegen Garantieerweiterungen habe ich mich ja auch nicht ausgesprochen.
    Der Rest ist, wie schon gesagt, eine Frage des persönlichen Schutzbedürfnisses. Mir persönlich steht der Aufpreis für "Dummheit" im Vergleich zu den normalen Garantieerweiterungen einfach in keinem Verhältnis zum Risiko.

    Na ja, das muss ja jeder selber wissen.
     
  13. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    gib mal nen vergleichswert.
    was kostet eine normale garantieerweiterung? weniger als 80€ für 3 jahre?
     
  14. Rubinette

    Rubinette Gast

    Hallo!
    Ich hab mein Macbook bei MacTrade bestellt und die bieten verschiedene Garantieerweiterungen an, bei der "großen", ich glaub für 89EUR ist auch ein Leihgerät für die Reparaturzeit dabei. Genaueres weiß ich auch nicht auswendig, aber wer sich dafür interessiert, kann da man nachschauen.
     

Diese Seite empfehlen