1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verschlagwortung von Bildern

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von TT+, 28.12.06.

  1. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Hallo!

    Ich hoffe mit diesem Thread eine kleine Diskussion zum Thema Schlagwörter anzuregen (aus der ich mir einige Tipps&Tricks ziehen kann ;) ). Ab einigen tausend Bildern sind die ja wirklich ziemlich wichtig.

    iPhoto finde ich, was das anbelangt relativ schwach - vor allem weil man keine Kategorien erstellen kann, in die man die Schlagwörter einsortiert. Ich habe mir heute mal die Aperture Testversion geladen, da ist das natürlich - gegen einen geringen Aufpreis - deutlich besser. Als (noch) PC-Besitzer benutze ich jedenfalls Adobe Photoshop Elements 4 und bin, bis auf ein paar - meinem Empfinden nach peinlichen - Bugs, zufrieden.

    Die Frage ist : wie geht ihr vor wenn ihr eure Bilder verschlagwortet? Ohne ein funktionierendes System ist das ja weniger sinnvoll; aber so eins zu finden, gar nicht so einfach.
    Meins gibt jedenfalls jetzt, nach ein paar tausend Bildern, langsam den Geist auf und ist ziemlich konfus, weil ich mir immer wieder neue Schlagwörter ausgedacht habe.
     
  2. samson

    samson Gast

    space gefällt das.
  3. csharp

    csharp Gast

    Ich mache Alben in iPhoto und zusätzlich gebe ich meinen Photos logische Namen wie z.B. :
    holidays_2006_singapore_001.jpg
    ducati_2006_grimsel_001.jpg
    ducati_2006_dolomiten_001.jpg
    animals_2006_trisha_001.jpg

    Ist natürlich auch nicht perfekt, kostet mich jedoch wesentlich weniger Zeit als jedem einzelnen Bild Keywörter zuzuweisen.
     
  4. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Shoebox ist eventuell eine Alternative für dich
    Schau dir mal den geführten Rundgang an.

    Gruss
     
    Herr Sin gefällt das.
  5. BennoK80

    BennoK80 Gast

    Hallo TT+,
    nun wo sich der Weihnachtmann ordentlich abgeschleppt hat, um mich in die Apfelwelt zu entführen, gehe ich Projekt "Digitalisierung von Photos und alten Filmen" verstärkt an. Mangels praktischer Erfahrung kann ich nur meine eigene Theorie aufstellen:
    1.) Geringe Anzahl von Schlagworten:
    -- "Heidelberg", "Umgebung", "Reise" (um irgendwo den Ort der Aufnahme zu klassifizieren; Ort der Reise ist dann durch den Ordner bestimmt bzw. bei ganz speziellen Orten im Kommentar versehen)
    -- "Landschaft", "Familie", "Freunde" (was ungefähr drauf ist; besonders guten Freunden eigene Tags zu verpassen, ist vermutlich der Pflegeaufwand zu groß)(nur wirklich gute Fotos bekommen eins der Schlagwörter)
    -- "Von Extern" (für die zahlreichen Aufnahmen die man von irgendwem mal auf CD gebrannt bekommen hat)
    -- "Besonderer Moment" (ggf. ein Mistfoto, aber hängt irgendeine Erinnerung dran)
    -- "Gruppenfoto" (da kann ich dann einmal im Kommentar die einzelnen Namen von Leuten dokumentieren, die in einer Serie häufiger auftauchen, oder ein Foto das für andere dann auch interessant ist)
    -- "Film" (wurde offenbar automatisch angelegt für kurze Filmsequenzen)
    -- "Haken" verwende ich gar nicht, könnte allerding auch den "Besonderen Moment" ersetzen.
    2.) Jedes Foto im Archiv kommt in genau eine Ablage (meist eine pro Import): Und alle Ablagen in einem Jahr kommen nochmal in einen separaten Ordner. Damit und über die Zeitachse habe ich eine Klassifikation für eine Bilder-Serie, über die ich einsteige. Deshalb mache ich mir nicht die Mühe, jeden einzelnen Dateinamen sprechend zu benamsen. Wobei ich noch nicht rausgefunden habe, ob man einem Archiv-Bild ansehen kann, in welchem (oder welchen) Ordner es steckt?
    3.) Die 5-Sterne-Wertung ist ja auch quasi eine Verschlagwortung. Den habe ich bislang nur für ein paar 5-Sterne-Bilder verwendet, sonst sind alle ohne Wertung.
    Ob ich damit noch in 20 Jahren genau die Bilder finde, die ich suche, weiss ich nicht. Vielleicht ist es die ganze Mühe auch gar nicht Wert, weil man über den Kalenderzugriff und in der Überblickssicht recht schnell auf einzelne Fotos oder Serien aufspüren.
    Wie sieht deine Erfahrung aus?
    BennoK
     
  6. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Hallo Benno!

    Welches Programm benutzt du? iPhoto?
    Meine Schlagwörter sind deinen eigentlich ziemlich ähnlich. Ich muß sagen, dass mir das schon ungemein weiter hilft. Wenn ich zum Beispiel als stolzer Onkel anderen Leuten meinen kleinen Neffen zeigen möchte, ist es perfekt. Die Zeitleiste würde da nichts nützen.
    Order benutze ich nicht. Möchte ich auch nicht. Das haben mir iTunes und Photoshop ausgetrieben. Ich sehe da auch keinen Sinn mehr drin. ;)

    Meine ganzen letzten Fotos habe ich aber nicht mehr verschlagwortet. Wie gesagt - ich möchte mir da vorher noch etwas überlegen. Vielleicht sollte ich aber doch einfach spontan taggen - wer weiß das schon... ? ;) Naja, soweit.

    Und an alle anderen: Danke für die Tipps. Teilweise sehr wertvoll, teilweise leider ForMacOnly, und daher für mich nicht zu verwenden. :eek:
     
  7. BennoK80

    BennoK80 Gast

    Hallo TT+!

    Ja, mit iPhoto habe ich meine ersten Gehversuche gemacht (und jetzt mal die Signatur gepflegt, um ein paar Eckdaten meiner MAC-Welt anzuzeigen.) Andere Programme habe ich noch nicht verwendet. Was hast du gegen Ordner - zumindest solange die Struktur nur wenige Hierarchie-Stufen hat?

    Wenn du für jedes Familienmitglied ein eigenes Schlüsselwort anlegst, so wird die Pflege - so fürchte ich - irgendwann lästig. Da kommt irgendwann noch eine Nichte dazu, vielleicht auch eigene Kinder, dann alle Omas, Opas und sonstige Verwandte, die dich irgendwann mal besuchen und dann gerne auf die Schnelle eine gefilterte Sicht bekommen wollen. Klar, aber willst du das durchgängig pflegen - insbesondere wenn du bei Gruppenfotos so zehn Schlagworte vergeben musst?

    Für diesen Fall wollte ich für jedes für die Familie interessantes Bild mein Schlagwort "Familie" vergeben und dann beim Vorzeigen ggf. manche Bilder überspringen bzw. schnell eine Diashow anlegen. Und die Familie kennt sich ja auch i.d.R. untereinander, so dass auch Bilder, auf denen nicht nur der Neffe zu sehen ist, interessant sein könnten. Schwieriger wird es dann bei "Freunde". Die kennen sich nicht immer untereinander - und stundenlang Bilder von völlig Unbekannten zu sehen, macht keinen Spaß.

    Wie gesagt, ich bin selbst noch in der Testphase und würde mich über andere Erfahrungen und Meinung hierzu freuen,
    BennoK
     

Diese Seite empfehlen