1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verifizierung im Edu-Store

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von .mitro, 29.11.06.

  1. .mitro

    .mitro Allington Pepping

    Dabei seit:
    14.09.04
    Beiträge:
    193
    Hi,

    kann mir jemand verraten, wie/wann verifiziert wird, ob man für einen Einkauf im Edu-Store berechtigt ist?

    Problem ist dieses: Ich habe einen studierenden Freund, der einkaufen möchte, aber keine eigene Kreditkarte hat. Wenn ich jetzt für ihn einkaufe, mach' ich mich dann quasi strafbar oder kann/muss ich schon beim Einkauf mit irgendeiner Kennung sicherstellen, dass der Einkaufende berechtigt ist? Und käme der Store mit einer alternativen Lieferadresse zurecht (damit das Packerl gleich zu ihm kommt anstatt zu mir)?

    Vielleicht hat ja irgendjemand mit der Situation Erfahrung.

    Danke und liebe Grüße

    .mitro
     
  2. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    du brauchst keine kreditkarte, kannst auch überweisen ;)
     
  3. .mitro

    .mitro Allington Pepping

    Dabei seit:
    14.09.04
    Beiträge:
    193
    Nagut, wenn's so einfach auch geht ... :)

    Dauert das Ganze dann wesentlich länger oder geht das genauso flott wie mit Kreditkarte?

    LG .mitro
     
  4. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    so 2 tage länger
    u bekommst ne mail von apple mit der ban verbindung und kannst loslegen. inklu versand hats bei mir exakt 1 woche gedauert
     
  5. Rotwild

    Rotwild Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    79
    Kommt eben drauf an wie schnell du bzw. dein Freund das Geld auf den Weg bringt, sprich überweist. In der Regel ist die Kohle aber in maximal drei Tagen bei Apple und die Ware geht raus.
    Am schnellsten gehts aber, wenn du einfach deinen Freund mit deiner Kreditkarte zahlen lässt. Ich glaube nämlich das man bei KK-Zahlungen im Netz nur seine Kartennummer und die Prüfziffer angeben muss. Eine Identifikation über den Name des Karteninhabers dürfte nicht statt finden.

    Probiers einfach mal aus, viel schiefgehen kann nicht!
     
  6. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Soweit ich weiß wird bei KK-Zahlung die Adresse überprüft, war bei mir zumindest mal der Fall, als ich mit der KK meines Vaters für ihn einen Laptop bestellt habe.
    Ich hatte die Firmenadresse angegeben, die Kreditkarte war aber auf die Adresse zu Hause ausgestellt worden. Nach ein paar Telefonaten war auch das geklärt, wärr aber nicht notwendig gewesen.
     

Diese Seite empfehlen