1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verbindung Exchange-Server unter Leo

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von MacsPlorer, 21.11.07.

  1. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Unter Tiger war die Zusammenarbeit mit einem Exchange-Server nicht so prall.
    Wie verhält sich das jetzt unter Leo? Kann man in allen relevanten Programmen (iCal, Adressbuch und Mail) die Funktionalität des z.B. bei 1&1 zu bestellenden Exchange-Server nutzen oder gibt es Einschränkungen? Ich weiß, es gibt .mac, aber ich brauche den Server für die Verbindung zur Win-Welt.
    Wer hat damit Erfahrungen?
     
  2. Mauki

    Mauki Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    Würde mich auch mal interessieren. Hab zwar den Exchange bei einem anderen Anbieter aber den Zugriff mit dem Adressbuch und iCal wäre schon geil.
     
  3. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Ich habe in letzter Zeit sehr viel probiert und sehr viel Zeit investiert, um festzustellen, dass das Adressbuch mit Exchange einigermaßen zusammenarbeitet aber viele Funktionen wie Kategorien einfach ignoriert. Zu iCal führt auch unter Leo kein Weg. Die einzige Möglichkeit, unter Leo und auch unter Tiger einigermaßen mit einem Exchange-Server zusammenzuarbeiten bietet noch Entourage. Obwohl das von M$ ist, wird auch nur ein Teil der Funktionen des Exchange-Servers unterstützt, aber immerhin mehr als die iApps je bringen werden. Hier soll ja auch der Exchange-Server nicht im .Mac-Revier wildern. Auch mit Entourage kann man seine mit Outlook auf den Server geschobenen Kategorien vergessen, Aufgaben und Notizen werden mal mehr mal weniger gesynct, aber wenigstens bleiben die Termine und Notizen der Termine und Kontakte erhalten.

    Wenn man wie ich beruflich zum Arbeiten mit Outlook gezwungen ist und einen Weg in Form eines Exchange-Servers von dort hinaus auf die Mac-Plattform sucht, ist man verloren. Irgendwelche Daten bleiben immer auf der Strecke.

    Eine andere Möglichkeit wäre, über einen PDA zwischen Outlook und dem Exchange-Server zu syncen, um dann mit Entourage auf den Exchange Server zuzugreifen. Aber auch das musste ich aufgeben. Man kann unter AS zwar mit einem Server und einer Outlook-pst-Datei syncen, aber nie gleichzeitig. Es müssen immer die Einträge des jeweils anderen Gerätes (Server <-> pst) deaktiviert sein, sonst geht gar nichts. Wenn man dann zum nächsten Syncen wieder die Einträge wechelseitig aktiviert/deaktiviert hat, dann kann es wie bei mir passieren, dass keine Internetverbindung möglich ist. Konnte ich einstellen was ich wollte, es war keine Verbindung mehr aufzubauen. Zum Glück hatte ich ein recht aktuelles Backup (mein aktuellstes wurde von meinem PDA-Backup-Tool leider nicht vollständig zurückgespielt), so dass ich nun nicht mehr alles neu installieren muss.

    Den PDA als Bindeglied zwischen Outlook und Entourage mit Activesync (Windows) und MissingSync (MacOS) zu nutzen - kann wegen nicht vorhersagbarer Verhaltensweise von MissingSync auch nicht empfohlen werden. Bei dem einen synct es, bei dem anderen - wie bei mir - stellt es unter Leo nicht mal eine Verbindung zum PDA her. Egal wie neu die Version ist, mit der man es probiert...

    Vielleicht bringt Office 2008 da etwas mehr Erfolg, aber wie ich M$ kenne, werden die Bugs sorgsam gepflegt und in die nächste Generation migriert.

    So pervers wie das auch klingen mag, aber der einzig praktikable Weg mit maximaler Exchange-Kompatibilität ist für mich momentan, Outlook unter Parallels im Coherence-Modus zu betreiben.

    Es gibt einfach keinen Weg für die Kommunikation zwischen den Plattformen. Ich geb's bald auf.
     
    #3 MacsPlorer, 10.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.07
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    hast Du schon mal die Tools »Groupcal« und »AddressX« von www.snerdware.com getestet? Damit sollte die Anbindung von iCal und Adressbuch etwas besser gelingen als mit der in der Tat sehr rudimentären Einbindung der OS X Ressourcen alleine.

    Gruß Stefan
     
  5. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Schaue ich mir mal an. Ist aber 'n teurer Happen.
    Ach ja und außerdem noch der entscheidende Satz:
     

Diese Seite empfehlen