VDSL-Telekom Hausintegration mit TC/Extreme/Express / Raumfeld / Zyxel

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von AndreBouvle, 21.04.17.

  1. AndreBouvle

    AndreBouvle Gloster

    Dabei seit:
    19.07.10
    Beiträge:
    62
    Hallo Leute,

    ich hoffe hier kann mir wer den entscheidenden Rat geben.
    Ich habe mein Setup eigentlich Analog zu folgendem recht gut geschriebenen Beitrag aufgesetzt:
    https://getablogtheysaid.wordpress.com/2013/08/26/apple-airport-vdsl/

    Die Komponenten:
    – Zyxel VMG1312-B30A
    – 2x AirPort Express MC414Z/A
    – Time Capsule A1470
    – AirPort Extreme MD031Z/A
    – Switch TP-Link TL-SF1005D

    (Peripherie die auch integriert werden soll ist unter anderem auch das Raumfeld Stereo L, das Raumfeld Stereo M und das Raumfeld One M)

    Das Haus:
    IST:
    – Verkabelung in alle Räume über drei Stockwerke
    – Kabeleingangspunkt im KG
    – Anschluss VDSL KG
    SOLL:
    – Knotenpunkt mit vielen Ethernet-Anschlüssen EG (4 Ethernet-Endgeräte zu verteilen)
    – Wifiverteiler auf jedem Geschoß
    – Knotenpunkt Basis über TimeCapsule

    Aktuell ist das Setting folgendes: (-> = Kabel / * = WiFi)
    VDSL->Zyxel->Switch-> TC/APExpress/APExtreme (FEHLER, AirportDienstprogramm zerschießt sich permantent, Inet wird nicht gefunden etc.)
    Setting aktuell (Suboptimal, da nur über Wifi geroamt wird, aber funktioniert wenigstens (nur der „IPv6-Relaisfehler“ und gefühlt Aussetzer))
    VDSL->Zyxel->Switch->TC * APExpress * APExtreme

    Wie würdet ihr mir das Setup empfehlen?
    Habe schon ein paar Settings durch, aber eigentlich gibts nur die variablen Switch/Extrem/TC, oder sitze ich auf dem Schlauch?

    Danke schon im Voraus für Beiträge.

    Gruß
     
  2. uhansen

    uhansen Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    624
    Hi,

    ehrlich gesagt scheint mir Lukas Alperowitz da ein Problem aus etwas zu machen, das ich noch nie als solches gesehen habe.

    Ich habe auch drei Airport Extremes auf drei Etagen verteilt, aber wüsste nicht, warum ich mir ein Zyxel-Modem anschaffen sollte.

    Ich habe im Keller am Telekom-VDSL-Anschluss eine Fritzbox 7390 hängen. Die macht die PPOE-Einwahl, DHCP und NAT, das ist doch ihre Kernkompetenz, warum sollte ich das auslagern? Am Gigabit LAN-Port der FritzBox hängt ein Gigabit-Switch und dessen Kabel führen über das Patchfeld in die verschiedenen Etagen und Räume, zu LAN-Steckdosen. Oben steckt dann in einer LAN-Steckdose ein Ethernet-Kabel und führt in den WAN-Port einer Airport Extreme. Diese dient als reiner, schneller WLAN-Access Point. Und im OG genauso.

    Wenn die TimeCapsule (TC) Dein Hauptrouter sein soll (PPOE-Einwahl, DHCP, NAT), müsste es dann nicht lauten:

    VDSL->Zyxel->TC->Switch...

    Vom Switch sollten dann Kabel in die verschiedenen Etagen führen und dort verbindest Du dann mit Kabel jeweils Deine WLAN-Access Points (Airport Extreme und die langsameren Airport Express), die Du auch als solche konfigurierst. Bin jetzt unterwegs, aber wenn Du Screenshots zur Einrichtung brauchst, kann ich heute Abend gerne welche machen.

    Mit dem Zyxel habe ich keine Erfahrung. Ich würde das auch nie so machen.
     
    #2 uhansen, 21.04.17
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.17
  3. AndreBouvle

    AndreBouvle Gloster

    Dabei seit:
    19.07.10
    Beiträge:
    62
    Danke für die Rückmeldung!
    Habs auch jetzt alles über den Zyxel Splitten lassen und hängt im Bridge-Modus dran.
    Läuft recht stabil.
    Im DHCP hatte die TC Probleme mit Double-NAT gemacht, leider ließ diese sich nicht auf reines DHCP einstellen.

    Ggf. mal nochmals neu aufsetzen, wenn mehr Zeit da ist...