1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

USB Sticks werden nicht erkannt - Löschen bringt keinen Speicherplatz

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von MacWarrior, 05.01.10.

  1. MacWarrior

    MacWarrior James Grieve

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    136
    servus
    ich habe ein panasonic hifi gerät, welches USB sticks lesen kann. wenn ich nun ein hörbuch darauf kopiere und dieses nun löschen möchte, hat snow leopard einen hässlichen bug. und zwar wird mir nach löschen des alten krams nicht die volle kapazität des sticks angezeigt. statt dessen ist immer nur noch (angeblich) die differenz frei - sprich, das löschen lässt die daten zwar verschwinden, der belegte speicher bleibt aber...
    wenn ich nun das festplattendienst-programm nutze, um den stick zu formatieren (damit mich os x auch den vollen speicher nutzen lässt) erkennt mein panasonic den stick nicht mehr (ich formatiere immer im FAT system).
    hat jmd ne ahnung, wie sich das beheben lässt oder wieso dieses dämliche os x den speicherplatz für die sticks nicht erkennt?
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Beim Formatieren darauf achten, daß als Partitionsschema MBR gewählt wird, GUID erkennt der Panasonic vielleicht nicht.
    Hast du schon mal den Papierkorb geleert nach dem Löschen?
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    ... dir nicht erklärt, wofür ein Papierkorb gut ist?
    Oder das Hilfe-System?
     
  4. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Papierkorb löschen. So simpel kann es sein ;)
     

Diese Seite empfehlen