1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

USB Platte an Airport Extrem Basis

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von saschah, 10.04.08.

  1. saschah

    saschah Gast

    Hallo zusammen,
    leider hab ich in den vorhandenen Posts keine Antwort gefunden.

    Hier also meine Frage:
    An der Airport Extreme Basis hängt eine Trekstor 500 GB Platte. Darauf möchte ich vom MAC (Book) und Windows PC aus zugreifen. Die Platte ist von beiden Rechnern aus zu erreichen. Manche Dateien sind da, andere nicht. Dabei ist es unabhängig von welchem Rechner ich die Daten auf die Platte schreibe.

    Z.B. Import von Audio CD in iTunes auf dem Mac. Die MP3 sollten im angegebenen Verzeichnis auf der ext. Platte abgelegt werden. In iTunes sind die Dateien auch benutzbar. Nur wenn ich über den Finder bzw. WindoofExplorer das Verzeichnis aufrufe ist es leer. Auch die Größe des Verzeichnisses wird mit 0 kb angezeigt. In iTunes sind die Dateien aber definitiv abspielbar, in den Informationen wird auch der Netzwerkpfad zur USB Platte als Speicherort angezeigt.

    Versteh ich nicht! Danke für Eure Hilfe.
     
  2. riest

    riest Jamba

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    59
    Hi!

    Ich doktere auch gerade an einer Lösung mit einer USB Festplatte in einem gemischten Netzwerk mit einem Windows XP (SP2) – Rechner und einem MAC Mini (10.5.2) herum.

    Dein Phänomen hatte ich, als ich die externe Platte (zum Testen) in zwei Portionen mit unterschiedlichen Formatierungen (HFS+ sowie FAT) geteilt hatte.

    Meine Lösungsvorschlag: 1 Partition als FAT formatieren (Damit der PC und der MAC darauf zugreifen und schreiben können).

    Jedenfalls hat es bei mir seitdem keine Probleme mehr gegeben.
     
  3. saschah

    saschah Gast

    Du glücklicher! Die Platte ist komplett als FAT32 formatiert. Einzelne Partitionen kann die Airport Express Station soweit ich weiss nicht verwalten/ansprechen.

    Leider istdas nicht die Lösung :-c
     
  4. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Warum als FAT32 formatieren? Es kommt nur bei direkt an einen Computer angeschlossenen Platten auf die Formatierung an, da dann das Betriebssystem davon lesen können muss. Hat man eine Netzwerkplatte, muss nur das Betriebssystem des NAS (in diesem Fall der AirPort-Station) auf die Platte zugreifen können. Also die ganze Platte mit HFS+ formatieren. Da kann dann auch Windows drauf zugreifen, da es ja über das Netzwerk geht.
     
  5. saschah

    saschah Gast

    Das klingt gut! Werd ich sogleich mal ausprobieren. Ich hoffe nur das es nach meiner mp3 Sammlung nicht auch noch den Rest meiner Daten kostet :innocent:

    Danke für den Tipp!
     
  6. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Deine Daten solltest du natürlich schon vorher woanders sichern ;)
     
  7. saschah

    saschah Gast


    och neee .. das sagst Du mir jetzt? Mensch ..

    Spass beiseite .. klappt bis jetzt prächtig! Vielen Dank

    bis auf verwenden als Volume für TimeMachine :(

    Die Daten hab ich ja nur verloren weils nicht schnell genug gehen konnte. Naja wieder CD rippen :cool:
     
    #7 saschah, 10.04.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.04.08

Diese Seite empfehlen