1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

USB oder FW Platte zum booten?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Datschi, 21.03.06.

  1. Datschi

    Datschi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.11.04
    Beiträge:
    417
    Hi Ihr.
    Ich hab auch endlich mal wieder ne Frage!
    Und zwar:
    Ich möchte mir eine externe Platte zu legen.
    Zum einen, um Daten zu sichern, zum anderen um eine Linuxdistribution laufen zu lassen.
    Dabei ist das mit den Daten zweitrangig.
    Ich möchte die Platte partitionieren, logisch, wegen Linux.
    Jetzt ist meine Frage, ob ich das Linux von der externen Festplatte nur über Firewire booten kann, oder ob sich das auch über USB 2.0 realisieren lassen würde.

    Grund: USB 2.0 an einer 2.5" Platte zu finden, ist einfacher und günstiger, als FW.

    Hoffe, ich hab mich halbwegs klar ausgedrückt.
    Das ganze soll übrigens an meinem 12" PB G4 laufen...

    Freu mich auf eure Hilfe!

    Der Datschi
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Ja und nein. Die Platte wird weder im Bootmanager auftauchen, noch wirst du sie als Startvolume einstellen können. Das funktioniert nur per Handarbeit am OpenFirmware-Prompt und ist nicht praktikabel. Kauf FireWire, noch besser FW/USB Kombi.
     
  3. Datschi

    Datschi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.11.04
    Beiträge:
    417
    Dank Dir!
    Ich dachte es mir schon fast.
    Dann werd ich wohl doch etwas tiefer in die Taschen greifen müssen!

    Der Datschi
     

Diese Seite empfehlen