1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

USB Festplatte ( solide )

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Bajuware, 21.08.09.

  1. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Hallo zusammen,

    kann jemand eine Empfehlung für eine externe USB Festplatte aussprechen, die nicht nur
    zuverlässig und schnell, sondern auch strapazierfähig ist ?

    Mir geht der Dialog beim Kunden: "brennen Sie mir die Dateien auf CD" extrem auf den Nerv.
    Die meisten haben entweder keine Rohlinge im Haus, sind zu doof zum brennen oder haben
    gar keinen Brenner o_O

    Zumal ich bei 4GB Bilder nicht laufend 5 CDs einlesen will. Die Festplatte wäre also sehr viel
    unterwegs. Da ich schon ein paar Fehlgriffe gemacht habe, wollt ich mal nach ein paar
    Empfehlungen von euch bitten.


    Gruß und Kuss ... oder so ähnlich
     
  2. Grape

    Grape Bismarckapfel

    Dabei seit:
    19.03.09
    Beiträge:
    140
    Was für "Eigenschaften" außer der Robustheit sollte sie noch haben?

    USB oder Firewire? 2,5", 1,8" oder 3,5"? SSD oder HDD? Wieviel GB Platz?

    Würde auch ein großer USB-Stick (16GB o.ä.) ausreichen?
     
  3. vahdeani

    vahdeani Ribston Pepping

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    300
  4. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ich trage eine solche spazieren. Bei der ist auch die Elektronik robust. ;)
     
  5. vahdeani

    vahdeani Ribston Pepping

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    300
    hey, die sieht ja echt nett aus, kannt ich noch garnicht...

    was man halt dann dazu sagen muss, ist: da diese platte bereits hfs+-formatiert ist, müsste der threadersteller mal auf ein dummes fat-irgendwas formatieren, bevor er jetzt zu kunden fahren und "cds aufspielen" könnte dort (wenn die keine macs haben)

    http://web.me.com/manuel.faderny/digitaleErguesse
     
  6. Kappa

    Kappa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    251
    Wenn dann sollte er schon NTFS nehmen..
     
  7. vahdeani

    vahdeani Ribston Pepping

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    300
    stimmt, ich bin mir siiiiiicher, dass er niiicht vorhat, die platte vom mac aus zu beschreiben... you get it? und dass es softwaretools gibt, is auch logisch, aber egal...

    http://web.me.com/manuel.faderny/digitaleErguesse
     
  8. Kappa

    Kappa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    251
    Na und? Er ist ein Dienstleister, also zählt vor allem der Wunsch des Kunden. Und mit NTFS ist er auf jeden Fall flexibler was das zur Verfügung stellen von Daten angeht. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Kunden erfreut wären sich erst Tools installieren zu müssen.

    Und die Vorteile von NTFS gegenüber FAT32 sind doch prägnant.
     
  9. vahdeani

    vahdeani Ribston Pepping

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    300
    schau kappa... unterschiede zwischen ntfs und fat32 sind sehr "prägnant", richtig... der unterschied schlechthin ist, und das weißt du ja sicher, weil du ja auf clevere art und weise mit "Na und?" deine antwort begonnen hast, dass ne ntfs-platte vom mac aus NICHT beschreibbar ist... das heißt, wenn der threadersteller vom mac aus daten raufspielen und somit weitergeben will, dann geht das (ohne tools) NICHT, verstanden?

    dass, wenn er den mac garnicht dafür verwenden würde, er sie mit ntfs formatiert, ist logisch, aber gibts hier nen preis für "stating the obvious"-beiträge?

    http://web.me.com/manuel.faderny/digitaleErguesse
     
  10. Kappa

    Kappa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    251
    Und wo ist da das Problem ein Tool (die es sogar kostenlos gibt) zu verwenden?

    Das wichtige ist doch letztlich, dass er mit der Festplatte bei seinen Kunden arbeiten kann. Unter dem Aspekt musst du das Betrachten. Dass die Festplatte im alleinigen Betrieb an Macs die NTFS-Formatierung obsolet macht ist klar.
     

Diese Seite empfehlen