1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Urteil - Störerhaftung bei ungeschützem WLAN

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von skywalker, 08.09.06.

  1. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    Wer sein WLAN nicht vor Missbrauch schützt, sprich offen lässt haftet im Sinne der Störerhaftung bei Missbrauch.

    Das oftmals angeführte Argument "Ich brauche keine Firewall (Keinen WLAN Schutz), bei mir gibts keine Daten zu holen" dürfte spätestens jetzt einen deutlichen Dämpfer erhalten haben.
    Das weitaus wertvollere Gut sind nämlich anonym missbrauchbare Pfade ins Web um dort nicht nachvollziehbar Illegales zu tun.

    s.a. http://www.golem.de/0609/47690.html
     
  2. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Find ich irgendwie... komisch. Ich meine, wenn ich jetzt meine Großeltern nehme, die haben auch WLAN.

    Wer mir wer mein Auto klaut und damit Mist baut, ist auch ER Schuld. Und nicht nich. Auch wenn das Auto offen war.

    Oder?
     
  3. naja, wenn der schlüssel steckt, bekommst du auf jeden fall eine mitschuld...
    ist ja auch richtig so. ich komme vom land und da waren die autos NIE abgeschlossen und ab und zu steckte der schlüssel.
    ich kann keine autos kurz schliessen aber einen schlüssel drehen...:)
     
  4. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Das ist wirklich ein starkes Stück... Das zeigt mal wieder, wie wenig Ahnung die Herren Richter von der Materie haben. Oh Schreck... genau wie in den Fällen zu Software-Patenten oder zur Privatkopie. Ich würde am liebsten fordern, dass alle Juristen erstmal einen PC-Grundkurs in der Volkshochschule besuchen sollten, damit sie wenigstens sowas wie 'ne Basiskompetenz zur der Thematik erhalten.

    Aber hey: wenigstens sind - nach der gleichen Logik - alle Windows-Nutzer ohne Virenscanner potentiell der schweren Sachbeschädigung schuldig... weil sich über ihre Rechner Schadprogramme ausbreiten, die wirtschaftlichen Schaden in Millionenhöhe anrichten :-D
     
    1 Person gefällt das.
  5. Leonardo

    Leonardo Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.09.05
    Beiträge:
    479
    [teufel-an-die-wand-mal]
    Ich kann mir auch vorstellen, dass die Internet-Dienstanbieter in eigenem Interesse es sehr stark verfolgen, dass jeder Endkunde auch brav sein Netz zu macht. Ich mein, wo kämen wir da hin, wenn man fast überall in einer Stadt seinen Laptop aufklappen könnte und gratis über einen freundlichen Nachbarn ins Internet ginge? Vielleicht sogar kostenlos telefonieren könnte, wenn man ein WLAN-Handy hat? Absolut undenkbar wäre das. Und ja so volksschädigend. Das würde ja wieder sooooooo viele Arbeitsplätze vernichten, weswegen die Konzerne natürlich gleich die Preise erhöhen, 1000 Mitarbeiter entlassen und ihre Produktionszweige ins Ausland verlagern müssten.
    [/teufel-an-die-wand-mal]

    Ja, wirklich schlimm sowas.
     
  6. fordprefect

    fordprefect Granny Smith

    Dabei seit:
    06.05.06
    Beiträge:
    17
    Also in der StVO steht, dass du dein Auto gegen Fremdgebrauch absichern musst.
    Ergo bist du verpflichtet, es abzuschließen... ;)

    Ist das denn jetzt strafbar, sich in Fremde (ungeschütze) Netzwerke einzuwählen?
     
  7. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hmmm,

    ich muss Euch zwar allen Recht geben, aber die andere Seite sieht ja so aus, dass ansonsten jeder offene WLAN Hotspot zu beliebigen ungesetzlichen Taten verwendet werden könnte, ohne jemals die Möglichkeit zu haben den Täter ausfindig zu machen.

    Wenn ich also fleissig geschütztes Material ins Netz stellen möchte, brauche ich bloss ein offenes WLAN einzuschalten und schon bin ich aus dem Schneider ???

    Gruss
    Andreas
     
  8. m00gy

    m00gy Gast

    Andreas, haettest Du's nicht geschrieben, haett' ich's jetzt getan. Sehe genau das gleiche Problem - wenn ich auch auf der anderen Seite eine Welt mit frei zugaenglichen WLAN Hotspots sehr schoen faende.
     

Diese Seite empfehlen