1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

[10.6 Snow Leopard] Update CD SL...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von jagges, 07.01.10.

  1. jagges

    jagges Ontario

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    341
    Guten Abend!

    Ich habe hier eine Update CD von Leopard auf seinen Nachfolger Snowleo.
    Jetzt frage ich mich, ob ich aus dieser irgendwie eine "vollwertige" SL CD machen kann?
    sodass ich bei einer Neuinstalliation nicht erst Leo installieren muss...
    (Aus einem WinXP mit Herstellerbrandings etc. zB. kann man ja auch was "vollwertiges" machen)
    Ich meine, ich kaufe doch kein SL, wenn ich die CD dazu ja eigentlich schon habe ;)

    Ich hoffe euch wird diese Frage nicht schon lästig oO Google und Sufu gaben aber keine Antwort!
     
  2. Green_Apple

    Green_Apple Stechapfel

    Dabei seit:
    02.01.10
    Beiträge:
    163
    Snowleo ist immer die "Vollversion" auch wenn es Update heißt.
    Logisch, da es ja nun einen Mac voraussetzt, der dann upgedatet wird.
     
  3. Corlebohne

    Corlebohne Gloster

    Dabei seit:
    27.04.09
    Beiträge:
    62
    Es gibt doch nur eine SL CD, oder irre ich mich? D.h. man kann mit der CD sowohl updaten als auch SL komplett neuinstallieren...
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    Es ist eine Vollversion, einzig die Lizenzen sind unterschiedlich.
     
  5. jagges

    jagges Ontario

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    341
    *rotwerd :D

    ou xD Das heißt, wenn ich meinen Mac jetzt platt mache dann gibts keine Probleme mit ner Neuinstallation oO
    Also ich dachte immer es is nur Update, dass man ausschließlich als Update nutzen kann/darf
    naja, wenns so ist, dann ists ja gut :D

    Wobei:
    Meint ihr, dass z.B der Bootvorgang bei einem "frischen" SL schnell ist, etc. ?
    (also merklich)
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    Meine Rechner werden nur bei Updates neugestartet. Der Bootvorgang ist kein Indiz für einen schnellen Rechner, sobald die Festplatte voller wird, oder du neue Programme und Dienste einstellst(Menüleistenobjekte, WLAN oder sonstiges, viele Schriften installierst und mit dem Rechner arbeitest, wird sich der BootVorgang verlangsamen.
     
  7. jagges

    jagges Ontario

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    341
    klar, du lässt deine Rechner im Ruhezustand(wenn du sie nicht brauchst ;)) oder laufen sie auch so durch?

    Nungut, ich hab den Unterschied Mac aus und Mac im Ruhezustand schon gemessen, also vom Stromverbrauch her, ist das vorbildlich aber eben auch nichts ;) Da ich meinen Mac ja nicht allzu intensiv nutze (2-3 Stunden täglich) schalte ich ihn lieber ab, daher ist der Bootvorgang schon zimlich lange... Aber, vielleicht sollte ich's doch einfach mal mit Ruhezustand versuchen, auf Kosten der Umwelt :D
     
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    Mein iMac verbraucht im Ruhezustand 1,8 Watt mehr als ausgeschaltet(nicht vom Stromnetz getrennt), damit kann ich leben.
    Wie lange dauert der Boot denn? Vielleicht verzögert ja ein verstelltes Startvolumen oder eine verzweifelte Suche nach einem Netzwerk oder ein externes Gerät den Boot.
     
  9. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    also bei 2-3 Stunden würde ich den schon komplett ausschalten
     
  10. jagges

    jagges Ontario

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    341
    Wie lange der Boot dauert... naja ich kanns morgen mal messen :D aber so 50 sec mindestens, kann das jetzt aber nicht einschätzen... vielleicht ist es gar nicht zu lange?
    Nur mir kommts eben wirklich lange vor, wahrscheinlich weil ich ihn halt oft ein und ausschalte. Draufgekommen bin ich, weil das MB eines Freundes um einiges schneller ist, mit HW die von den Werten her nicht besser ist.

    • Viele Programme hab ich nicht drauf, 10 höchstens;
    • Schriftarten etc. gar nichts;
    • externe Festplatten schalte ich wenn nötig sowiso erst dazu, wenn ich sie brauche,
    • Netzwerk nur das Normale kabelgebundene Internet über router, wie bei jedem anderen wohl auch.
    • keine (Lokalen Netzwerk-)Server...
    • kein WLAN.
    Verstelltes Startvolume? Wie kann ich das überprüfen?

    Also wie gesagt, ich hoffe ich blamier mich mit meinen 40-60 sek. nicht schon wieder, finde es aber zu lange, auch im vergleich zu dem MB meines kollegen, direkt verglichen habe ich es aber noch nicht :D
     
  11. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    -Startvolumen kannst du einstellen in den Systemeinstellungen
    -externe Platte, ist die für eine Timemaschinesicherung eingerichtet?
    -sehen kannst du die Hänger eventl. in den LogDateien, dort sind die Zeiten und Prozesse vermerkt(Programme-Dienstprogramme-Konsole.
    -oder du startest in den VerboseMode, dann werden dir auf dem Desktop die abgearbeiteten Prozesse beim Start angezeigt.
    -es gibt nebenbei noch viele Gründe für einen langsamen Boot, auch Festplattengeschwindigkeit, verbauter Ram und Menüleistenobjekte, Startobjekte etc. liesse sich beliebig fortführen, verlangsamen den Boot.
    -Wie gesagt ich habe keine Vergleichszahlen meiner Rechner, aber wenn die mal gebootet werden dauert es auch mindestens 40 Sek.
     
  12. michael26

    michael26 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.12.09
    Beiträge:
    142
    also wenn dein startvolume verstellt ist, dann kommt nach dem startton erstmal längere zeit ein weißer bildschirm bevor der apfel erscheint und er somit bootet. war bei mir auch . vorher glaub ich genau 60 sec und jetzt 25.
     
  13. jagges

    jagges Ontario

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    341
    Okay,

    • Startvolume war nicht verstellt,
    • externe Platte dient nicht für Time Machine
    So, hab jetzt mal im verbose gestartet und die Konsole gecheckt. Nun, ich konnte nichts feststellen, was den Mac verlangsamen hätte können, habe aber festgestellt, dass er das ganze VirtualBox beim Systemstart läd, also nicht nur die Treiber für die Virtuelle Maschine, sondern die ganze/n .app/"s" Muss es das? oder ist es möglich, dass zu unterdrücken?
     

Diese Seite empfehlen